Kündigung 13.10, am 30.10 nur Gehalt für September bekommen - was tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ich denke mal, Du bekommst am 30.November des Rest, scheint in der Buchhaltung der Firma nicht anders zu funktionieren. Aber es ist schon komisch, dass das Geld erst so lange im Nachhinein gezahlt wird. na ja, bis dahin bringt es der Fa. noch Zinsen.

Ich sehe da nun keine unregelmäßigkeit. Da du sagst, das das Gehalt immer am darauffolgenden Monat zum Monatsende kommt, wirst du dei anteiliges Oktobergehalt ganz einfach ende November bekommen. Läuft ganz normal mit den anderen Gehältern der Mitarbeiter über den Steuerberater.

Hört sich nach einer Zeitarbeitsfirma an wo du angestellt warst. Wenns Hart auf hart kommt, Anwalt einschalten oder zum Arbeits Gericht, das ist in Deutschland kostenlos

mynamehere86 30.10.2012, 13:05

nö, war ein mittelständisches Unternehmen bei dem ich direkt beschäftigt war

0

Ja, das ist jetzt blöd, aber irgendwann wurde diese Regelung zwischen dem Arbeitgeber und Dir getroffen.

mynamehere86 30.10.2012, 13:04

nein, wurde sie nicht. Im Arbeitsvertrag steht nämlich nirgends, dass die Gehaltsauszahlung erst 1 Monat im Nachhinein erfolgt. Auch mündlich wurde nichts Entsprechendes geregelt.

Als ich nach meinem 1 Monat nur die Anmeldungszettel bekam, aber keinen Gehaltszettel, hab ich mal nachgefragt und da wurde mir erst gesagt, dass das Gehalt erst 1 Monat im Nachhinein ausgezahlt wird.

Auf mein Ansuchen hin hat man mir dann aber einen Gehaltsvorschuss Anfang August ausgezahlt (klingt ziemlich schräg, anfangs August einen gehaltsVORschuss für das Gehalt des letzten MOnats zu bekommen...)

0

Was möchtest Du wissen?