Kündigung - handelt mein Arbeitgeber hier richtig?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten


1. Ja. Wer krank ist, hat keinen Urlaub.


2. Ja, kann er machen. Kommt dann auf den Vertrag an. Evtl besteht die Möglichkeit, den nicht genommenen Urlaub ausbezahlen zu lassen.

3.


Schichtzulage bei Krankheit


Und wie sieht es mit den Schichtzulagen bei Krankheit aus? Das ist gerade vor dem Hintergrund der Tätigkeit in Wechselschichten von Bedeutung,
schließlich wird der Arbeitnehmer nach bestimmten Tarifverträgen
(TVöD-AT, TVöD-B und TVöD-K) nach maximal vier Wochen wieder zu
mindestens einer bzw. zwei Nachschichten eingeteilt. Was passiert also
bei längerer Krankheit oder Urlaub?


Unter bestimmten Umständen muss die Schichtzulage auch bei Krankheit gezahlt werden.

Die Richter am Bundesarbeitsgericht haben dazu festgehalten, dass ein Anspruch auf Schichtzulage auch besteht, wenn die Schicht aus genannten Gründen gar nicht absolviert werden konnte.






http://www.arbeitsrechte.de/schichtzulage/


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
maxi126 13.07.2017, 18:13

1. Aber ich meine jetzt nicht, dass Ich während der Krankheit Urlaub nehmen will! Ich gehe davor schon wieder arbeiten. Ich meine nur ob ich Urlaub für ein datum wo ich nicht mehr krank sein werde nehmen kann.

2. Alles klar, mal sehen.. sollte nämlich eigentlich kein Problem sein da in dem Zeitraum kaum einer Urlaub hat.

3. Heißt also eigentlich, dass Ich es bekommen sollte, oder? (Arbeite 5 Schicht)

0
Deepdiver 13.07.2017, 18:40
@maxi126

1. Wenn keine betrieblichen Gründe dasgegensprechen, dann kannst du Urlaub nehmen.

3. Ja, Die Gerichte haben so schon entschieden.

0
Familiengerd 13.07.2017, 20:09
@maxi126

Wenn Du Deinen Urlaub bis zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses ganz oder teilweise nicht mehr nehmen kannst (z.B. aus dringenden betrieblichen Gründen oder wegen - wie in Deinem Fall - Krankheit), muss er ausgezahlt werden.

Besteht bis zum Ende des Arbeitsverhältnisses die Möglichkeit, Urlaub zu nehmen, dann muss er auch genommen werden, denn nur, wenn ... (siehe oben).

Wenn Du während Deiner Erkrankung ursprünglich in Schichten eingeteilt warst, für die auch Schichtzulagen gezahlt werden, dann hast Du Anspruch auf Bezahlung entsprechend dieser Dienstplaneinteilungen - d.h. auch einschließlich der Zulagen!

Du bist so zu bezahlen, wie Du ohne Erkrankung bezahlt worden wärst (Lohn- oder Entgeltausfallprinzip).

0

zuschläge für schichten bekommst du wenn du diese machst. das hast du aber nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Deepdiver 13.07.2017, 18:40

Völlig Falsch. Schau dir mal meinen Link an. Die Gerichte haben schon anders entschieden.

2
Familiengerd 13.07.2017, 20:11
@Deepdiver

Es ist immer wieder erstaunlich, wie Leute hier ohne Kenntnis der rechtlichen Bestimmungen antworten - offensichtlich nur von dem ausgehend, was sie selbst für "richtig" oder "logisch" halten!

1

Was möchtest Du wissen?