Kündigen trotz Kündigungsverbot in der Hauptsaison

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kündige einfach und das wars, denn eine solche Klausel ist Rechtswidrig führt somit zum Nachteil deiner Person,die Frist muss aber eingehalten werden

Tarifvertraglich koennte eine solche Regelung wohl wirksam vereinbart werden, einzelvertraglich aber nicht. Wurde diese Vereinbarung einzelvertraglich geschlossen, ist sie unwirksam.

Wenn der Arbeitgeber sich vor einer arbeitnehmerseitigen Kuendigung waehrend der Hauptsaison schuetzen will, haette er arbeitsvertraglich eine laengere Kuendigungsfrist mit dir vereinbaren koennen. Das waere grundsaetzlich zulaessig. Ein Kuendigungsverbot fuer einen bestimmten Zeitraum ist es hingegen nicht.

Ich gehe davon aus, dass dein Arbeitsverhaeltnis unbefristet ist. Bei einem befristeten koennte es u.U. anders aussehen.

Steht wenigstens auch im Vertrag, das in dieser Zeit auch keiner entlassen werden darf. Also ob diese Klausel rechtens ist, bezweifle ich mal.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass sowas rechtens ist, aber das kannst du bei einem Anwalt für Arbeitsrecht herausfinden.

Bei Saisongeschäften gibt es andere rechtliche Grundlagen.

Was möchtest Du wissen?