Kündigen ohne arbeitsvertrag wärend der probezeit

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Da Du keinen schriftlichen Arbeitsvertrag hast, gibt es auch keine Probezeitvereinbarung. Für Dich gelten daher die gesetzliche Kündigungsfrist nach § 622 Abs. 1 BGB und die beträgt vier Wochen zum 15. oder Ende eines Monats.

Fristlos kündigen könntest Du auch mit einer Probezeitvereinbarung nicht. Da gilt dann meist die nach § 622 BGB verkürzte Kündigungsfrist von zwei Wochen oder es gibt tarifvertraglich geregelt noch eine kürzere.

Wenn Du früher aus dem Arbeitsverhältnis ausscheiden möchtest, solltest Du Deinen AG nach einem Aufhebungsvertrag fragen. Der kann in beiderseitigem Einvernehmen zu jedem beliebigen Datum abgeschlossen werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerCAM
01.07.2014, 12:49

Natuerlich mal wieder voellig richtig, DH!

Nicht ganz richtig ist allerdings der Schluss, dass mangels eines schriftlichen Vertrages auch keine Probezeit vereinbart worden sein kann. Das ist nicht zwingend der Fall weil eine Probezeit auch muendlich vereinbart werden kann. Nur wird's dann natuerlich schwierig, wenn eine solche muendliche Probezeitvereinbarung im Streitfall auch bewiesen werden muss. Grundsaetzlich geht das aber.

0
Kommentar von Havege
01.07.2014, 16:43
Da Du keinen schriftlichen Arbeitsvertrag hast, gibt es auch keine Probezeitvereinbarung.

Woher weißt du das? Warst du dabei als der mündliche Vertrag geschlossen wurde?

0

Auch ohne schriftlichen Vertrag gilt die gesetzliche Kündigungsfrist von 14 Tagen zum Monatsende. Du kannst dann ohne Angaben vopn Gründen kündigen. Fristlos geht auch bei einer Probezeit nicht, wenn du oder der AG sich nichts zu Schulden kommen lassen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hexle2
01.07.2014, 12:46
Auch ohne schriftlichen Vertrag gilt die gesetzliche Kündigungsfrist von 14 Tagen zum Monatsende

Zwei Fehler: 1. Keine Vereinbarung = keine Probezeit. 2. Die verkürzte Kündigungsfrist in der Probezeit von zwei Wochen nach § 622 BGB geht zu jedem beliebigen Datum.

0

Wenn Du noch Probezeit hast, kannst Du in der Regel mit 14-tägiger Kündigungsfrist (nicht fristlos) ohne Grund kündigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne schriftlichen Arbeitsvertrag habt ihr einen mündlichen. Ohne weitere Vereinbarungen gelten die gesetzlichen Fristen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine fristlose Kündigung ist auch in der Probezeit nur aus gutem Grund möglich. Ein neuer Job zählt da nicht dazu. Siehe § 626 Absatz 1 BGB.

Nach § 622 Absatz 3 BGB ist in der Probezeit eine Kündigungsfrist von 14 Tagen vereinbart. Das gilt auch, wenn noch kein schriftlicher Vertrag vorliegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NataE
01.07.2014, 12:02

In der Probezeit ohne angaben von Gründen !!!!

0
Kommentar von DerCAM
01.07.2014, 12:43

Eine Probezeit gibt es aber nur, wenn auch tatsaechlich eine vereinbart wurde. Im Streitfall waere diese Vereinbarung zu beweisen. Hier gibt es aber bislang gar keinen schriftlichen Arbeitsvertrag und somit waere eine Probezeitvereinbarung - wenn es denn ueberhaupt eine gibt - vom Fragesteller wahrscheinlich nicht beweisbar.

Also Kuendigung nach BGB 622 Abs. 1: 4 Wochen zum 15. oder zum Monatsletzten.

1

du bekommst regelmässig dein gehalt? und schon ist es ein "vertraglichtes arbeitsverhältnis"! du musst dich an die gesetzliche kündigungsfrist halten! 14tage ohne angabe von gründen, da du dich wie du sagst in der probezeit befindest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mal davon abgesehen das auch in der Probezeit eine 14tägige Kündigungsfrist gilt hast du denn 6 Monate Probezeit? Es können auch nur 3 Monate sein. Es muss auch nicht unbedingt eine Probezeit geben denn gesetzlich vorgeschrieben ist sie nicht. Außerdem werden Kündigungen im Normalfall zum Monatsende ausgesprochen, hin und wieder auch zur Monatsmitte. Normalerweise sind deine 6 Monat zum 01.07. als voll anzusehen da der Januar als voller Monat gerechnet wird auch wenn du erst am 7. angefangen bist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du keinen schriftlichen Vertrag hast, kannst Du jederzeit gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Havege
01.07.2014, 11:56

Das ist natürlich Unfug

3

In der Probezeit kannst du ohne Angaben von Gründen fristlos kündigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annabell2014
01.07.2014, 12:00

nicht fristlos! 14tage frist ohne angabe von gründen!

0
Kommentar von Havege
01.07.2014, 12:02

Nein mit 14 Tage Frist.

0
Kommentar von Oldie01
01.07.2014, 12:16

Irrglaube

0

Auch in der Probezeit gibt es eine Kündigungsfrist, und zwar von 14 Tagen.

Egal ob mündlicher oder schriftlicher Arbeitsvertrag. Die Kündigung hat übrigens schriftlich zu erfolgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hexle2
01.07.2014, 12:44
Auch in der Probezeit gibt es eine Kündigungsfrist, und zwar von 14 Tagen.

Wo ist die vereinbart? Keine Vereinbarung, keine Probezeit.

0
Kommentar von DerCAM
01.07.2014, 12:45

Er schreibt aber nichts davon, dass auch wirklich eine Probezeit vereinbart wurde. Selbst wenn, koennte er dies wahrscheinlich nicht nachweisen. Also Kuendigungsfrist gem. BGB 622 Abs. 1, naewmlich 4 Wochen zum 15. oder zum Monatsletzten (bis einschliesslich uebermorgen also noch zum 31.7. moeglich).

1

Du bekommst wahrscheinlich nichts bezahlt, aber Du kannst gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Havege
01.07.2014, 12:01

Wenn er einfach geht bekommt er eventuell selbst dicke Probleme und DARF dann bezahlen.

Wir reden von einem Arbeitsverhältnis, ich lese nichts von wegen Schnupperpraktikum.

0

Was möchtest Du wissen?