Kündigen einer Mietwohnung und Meldung beim Amt

1 Antwort

Meine erste Frage wäre; Ist es richtig, das ich in dem Schreiben dann zum 31.8.2013 kündige? Oder welches Datum muss ich dann angeben?

Das ist richtig, zum Monatsletzten wird gekündigt, nicht zum 1. eines Monats.

Muss ich schon vorher einen neuen Antrag stellen? oder bei meinem jetztigen Jobcenter melden das ich umziehe?

Du musst Dich am neuen Wohnort erkundigen in welcher Höhe die Miete übernommen wird.

Den beabsichtigten Wohnortwechsel würde ich dem Amt schon vorher mitteilen.

Grundsätzlich darf Dir ein Umzug nicht verweigert werden:

(26.07.2010) Ein Umzug in eine andere Stadt muss Hartz IV-Beziehern ermöglicht werden, auch wenn dort höhere Unterkunftsosten fällig werden. Aus einem Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) geht hervor, dass einem ALG II Bezieher der Umzug in eine teurere Stadt ermöglicht werden muss. Dies gelte auch dann, wenn diese in einem anderen Bundesland liegt (Az.: B 4 AS 60/09 R).

Im diesem Fall zog ein Hartz IV Bezieher von Erlangen nach Berlin. Dort musste er jedoch im Vergleich zu seiner alten Wohnung 107 Euro mehr ausgeben. Das Jobcenter in Berlin wollte aber nur die Höhe der alten Miete zahlen. Die Behörde argumentierte dahingehend, dass der Umzug weder aus sozialen Gründen noch zur Arbeitsmarkteingliederung nötig gewesen sei.

Das BSG urteilte aber zugunsten des Leistungsbeziehers. So gelte eine Beschränkung der freien Wohnortwahl lediglich innerhalb einer Kommune. Im vorliegenden Fall wäre das Jobcenter jedoch verpflichtet gewesen, die höheren Unterkunftskosten voll zu übernehmen. Ansonsten würde der Grundsatz der Freizügigkeit unangemessen eingeschränkt.

Quelle: http://www.gegen-hartz.de/urteile/hartz-iv-umzug-in-andere-stadt-76123.html

Wird das JobCenter mit der Wohnung einverstanden sein?

Hallo,

ich bekam vor ein paar Wochen vom JobCenter die Zustimmung, dass ich umziehen darf. Vorgestern habe ich beim JobCenter ein Mietangebot eingereicht. Die Wohnung wäre sowohl von der Quadratmeterzahl (34,77 m², erlaubt wären bis zu 50m²) als auch von der Warmmiete (347€, erlaubt wären bis zu 364€) im Rahmen dessen, was das JobCenter übernehmen würde in Hannover. Kaution und Provision müssen keine gezahlt werden. Der Vermieter hat mir bereits zugesichert, dass ich die Wohnung bekomme, sobald das JobCenter zugestimmt hat. Heute habe ich beim JobCenter angerufen und nachgefragt, ob schon eine Entscheidung gefällt wurde und ich bekam als Antwort, dass die Bearbeitungszeit 2-5 Tage beträgt. Deshalb soll ich Montag nochmal nachfragen, da bis dahin wohl schon alles bearbeitet wurde. Die Ungewissheit, ob das JobCenter nun zustimmt oder nicht, macht mir Sorgen. Es hängt alles nurnoch vom JobCenter ab, ob ich die neue Wohnung habe. Das Problem ist, dass ich ohne die neue Wohnung obdachlos wäre, da ich in der WG, in der ich zur Zeit wohne, bis zum 15.02. ausgezogen sein muss. Die Zustimmung vom JobCenter für die neue Wohnung ist mir also sehr wichtig.

Meine Frage lautet also: Meint ihr, dass das JobCenter mit der Wohnung einverstanden ist, wenn sowohl die Quadratmeterzahl als auch die Warmmiete im Rahmen sind? Eine Zustimmung zum Umzug habe ich bereits bekommen, es geht also nurnoch darum, ob das JobCenter auch mit dieser Wohnung einverstanden ist. Was meint ihr?

...zur Frage

Umzug in einer neuen Stadt?

Hallo.. Ich habe vor in einer anderen Stadt zu ziehen .. Da ich noch keine Arbeit da habe wolte ich mal fragen wie das abläuft... Muss ich erstmal da zum Amt.. Oder erstmal ne Wohnung in Aussicht haben ..

...zur Frage

Wird unser Umzug genehmigt?

Mein Mann, unser 1 Monat alter Sohn und ich wollen in eine neue Wohnung ziehen. Wir sind Aufstocker, denn mein Mann arbeitet. Unsere jetzige 3 Zimmer Wohnung kostet warm 750€, das Jobcenter zahlt uns aber "nur" 690€. Wir stemmen den Rest alleine. Die neue 3 Zimmer Wohnung wird eine öffentlich geförderte Wohnung sein und 690€ warm kosten. Vorweg: Den Umzug wollen und werden wir selber stemmen. Dem Umzug steht normalerweise nichts im Weg, aber die Gewoba will eine schriftliche Bestätigung vom Jobcenter, dass wir grünes Licht haben. Werden wir diese Bestätigung bekommen und dürfen sie uns überhaupt den Umzug in die neue Wohnung verwehren? Liebe Grüße

...zur Frage

Nachweis für Umzug

Hallo, ich soll hier mal eine Frage für eine Freundin stellen.

Sie lebt vom Amt und bekommt Hartz4, sie war Ende April beim Jobcenter und hat gesagt das sie dort wo sie jetzt wohnt keinen Job in ihrem Beruf findet weil sie dort am Wochenende und an Feiertagen nicht zur frühschicht kommt. Das Jobcenter sagte ihr es wäre kein Problem, sie soll ihre Wohnung kündigen und ein Mietangebot einreichen. Das hat sie auch getan, aber jetzt sagt das Jobcenter es gäbe keinen Grund ihr den Umzug zu gestatten. Ihre WOhnung ist allerdings schon zum 1.8 gekündigt. Das Jobcenter will jetzt von ihr eine Absage von einer Bewerbung das sie genau deswegen nicht genommen wurde. Sie möchte jetzt wissen was macht das Jobcenter mit dieser Absage? Rufen die da an und fragen nach? Sie hat jetzt fast alle angerufen aber irgendwie wollte ihr keiner soetwas ausstellen. Nur ein einziger aber da hat sie sich leider wie sie jetzt sagt schlecht benommen damit sie da nicht genommen wird. Weil ihr es da nicht gefallen hat. Jetzt hat sie angst das die dort anrufen und nachfragen und sie probleme mit dem amt bekommt. Sie würde sonst auf der straße sitzen.

...zur Frage

kann mir das jobcenter umzug verbieten?

ich zahle den umzug selber.ziehe zu meiner freundien in eine anderen stadt

...zur Frage

Mein Vermieter möchte Bescheinigung vom Amt

habe gerade beim jobcenter angerufen. die frau sagte mir, dass es keine bescheinigung dafür gibt für den vermieter, weil sie nicht genau wissen, ob ich bis zum 1.9.2013 einen neuen job habe... aber mein vermieter möchte gern solch eine bescheinigung vom amt haben. habe ihn jetzt eine mail geschrieben, dass es nicht geht, da ich erst den mietvertrag abgeben muss um eine neuen änderungsbescheid ab dem 01.09.2013 zu bekommen... muss er sich damit zu frieden geben ??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?