Künden als Aushilfe bei New Yorker

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn in deinem Arbeitsvertrag nichts in Bezug zur Kündigung vereinbart wurde,dann gilt die gesetzliche Regelung nach § 622 Abs.3 BGB:

Während einer vereinbarten Probezeit,längstens für die Dauer von sechs Monaten,kann das Arbeitsverhältnis mit einer Frist von zwei Wochen gekündigt werden.

Beachte:Die Kündigung muss schriftlich erfolgen,um rechtswirksam zu sein;die elektronisch Form ist nicht zulässig.

Es freut mich,wenn ich dir helfen konnte - und danke für den Stern.

0

meistens ist in der probezeit die frist bei 2 wochen, frag doch einfach nach beim personalbüro!

Das man in der Probezeit einfach Bescheid sagen und dann heim gehen kann ist ein weitverbreiteter Irrglaube.

Auch wenn im Vertrag nichts steht, gibt es gesetzliche Fristen, die eingehalten werden müssen.

§ 622 BGB Abschnitt 3:

Während einer vereinbarten Probezeit, längstens für die Dauer von sechs Monaten, kann das Arbeitsverhältnis mit einer Frist von zwei Wochen gekündigt werden.

Was möchtest Du wissen?