Küken torkelt und kippt um, was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nun ja, es kann natürlich sein ,dass es einen Grund hatte dass die Henne das Küken aus dem Nest schmiss.

Auch wenn es hart ist, aber die Tierwelt hat da seine eigenen Regeln, in denen für schwächere und kranke Artgenossen kein Platz ist. Etwas, dass für viele Menschen schwer verständlich und nachvollziehbar ist.

Die Henne wusste vielleicht schon dass da etwas mit dem Küken nicht stimmt.

Du musst entscheiden, ob du damit zum Tierarzt gehen möchtest.

Kann man so nicht sagen - was fütterst Du denn und wie hältst Du es?

Grundsätzlich brauchen Küken zur Befiederung besonders viel schwefelhaltige Aminosäuren aus leicht verdaulichen Eiweißen, optimale Zusammensetzung hat Kükenstarter, der sollte zur freien Verfügung stehen.

Wärmelampe sollte in der richtigen Höhe hängen (das merkst Du daran, das das Küken schräg darunter sitzt - sitzt es direkt drunter, ist es zu kalt (Lampe hängt zu hoch), und sitzt es sehr weit ab, ist es zu warm.

Insgesamt ist Einzelhaltung aber sowieso extremer Streß für so ein kleines Tier, d.h. sein Immunsystem wird ziemlich schrott sein, und es kann alles mögliche haben, Kokzidien zB, oder eine der zahlreichen Hühnerkrankheiten, je nachdem, ob Du es geimpft hast oder nicht (vermutlich ja eher nicht?)

och - das arme Dirken - gehe doch mal zum TA mit ihm - vielleicht hat es irgendwas am Bein

Was du damit machen sollst? Zum Tierarzt gehen?

Was möchtest Du wissen?