Kühlwasser leer und Auto springt nicht an...?

5 Antworten

Klingt leider nach baldigem Exidus des Motors. Nicht wieder anstellen, bevor die Kühlanlage richtig entlüftet wurde. Du hast sicher zu lange nicht nachgeschaut, darum der große Verlust. Und noch eins: Die undichte Stelle muss natürlich beseitigt werden, sonst hast du nächstens das selbe Problem. Wahrscheinlich ist ein Schlauch porös oder ganz gerissen. Schauen, wo was rausläuft.

Keinen Meter mehr fahren sondern den Wagen abschleppen lassen in die Werkstatt wenn Du keinen Freund hast der Dir hilft oder ADAC, kann es teuer werden. Wenn kein Kühlwasser im Kühler mehr ist, wird Dir sehr schnell die Zylinderkopfdichtung durchbrennen und dann wird es extrem teuer. Also das Leck finden und reparieren ist angesagt. Vorher den Motor nicht mehr starten das ist sehr sehr wichtig. Alle Folgeschäden sind extrem reuer wenn Du dennoch den Motor startest. Viel Glück lg.Eoslorbass

Es gibt nicht nur den ADAC. Erstens auch noch andere Autoclubs, wie z.B. den AvD. Außerdem kann man über die Kfz-Vers. sehr günstig einen Schutzbrief dazu buchen. Ruft im Notfall dort an und sie benachrichtigen die nächste Werkstatt, mit der sie einen Vertrag haben. Ich zahle jährlich 14€ dafür und bin auf keinen Club angewiesen.

0

Ich würde sagen: Irgendwo verliert der Motor Kühlwasser. Das kann viele Ursachen haben... Poröser Schlauch, Marderbiss, kaputte Wasserpumpe oder ein Loch im Kühler.

Fakt ist: Dein Motor läuft im Moment ohne Kühlung, daher heizt er sich so schnell auf. Fahr jetzt bloß nicht mehr weiter, als du unbedingt musst. Bis zur nächsten Werkstatt und dann keinen Meter mehr. Sonst riskierst du einen Motorschaden.

Erstmal muss festgestellt werden, wo er das Kühlwasser verliert. Wenn die Ursache gefunden ist, dann muss man sie beheben und schauen, ob es eventuell schon Folgeschäden gibt.

Mein Tipp: Fahr mit dem Auto in irgendeine kleine, freie KFZ Werkstatt. In den großen Werkstätten rennen nur noch Hiwis rum, die außer Teile tauschen nichts mehr können. Ein erfahrener KFZ Meister von der alten Schule sucht wirklich noch nach dem Fehler und fängt nicht an, auf Verdacht irgendwelche Teile zu tauschen, so wie es heute in vielen Werkstätten üblich ist...

Was möchtest Du wissen?