Kühlwasser komplett eingefroren - was kann man da jetzt tun?

12 Antworten

Wenn du die Möglichkeit hast, den Wagen für ein oder zwei Tage in einer Garage o.ä. unterzustellen, solltest du das auf jeden Fall machen. Anschließend sofort Frostschutz nach füllen....

Wenn der Kühler eingefroren ist und du losfährst, dann wird der Motor schnell warm, weil kein Wasser durch den Kühler zirkuliert. Du siehst es auch an der Temperaturanziege. Fährst du weiter, auch wenn die Anzeige schon im roten Bereich ist, dann riskierst du das irgend etwas platzt. Fahren kannst du mit eingefrohrenem Kühlerwasser, aber nicht sehr weit. Etwa ein bis maximal 2 Kilometer. Allerdings weiss ich nicht, ob die Waserpumpe bei der Aktion schaden nimmt. Am besten ist es wenn du ihn in eine Garage stellen kannst. Ansonsten müsstest du die Kühlerhaube abdecken, damit keine Wärme verlohren geht und eine Wanne mit heissem Wasser darunter stellen. Einen Heizlüfter könnte man eventuell auch nehmen.

Also den Motor starten würde ich persönlich auf keinen Fall, am besten ist es, wenn Du das Kühlwasser versuchst aufzutauen, das kann mit einem Fön geschehen, das dauert aber…

Falls Du die Möglichkeit hast, das Auto in eine warme Garage oder auf einen Sonnenplatz zu schieben wäre es gut. Schraube auf jeden Fall den Deckel vom Kühlwasserbehälter ab, denn das gefrorene Wasser wird sich ausdehnen und sprengt Dir den Kühlwassertank!

Das größere Problem als der Tank, der eine relativ große Öffnung hat, sollten die Leitungen sein, denn das sind schmale Schläuche, die je nach Alter und Elastizität, platzen werden, wenn das Wasser darin durchgefroren ist.

Ich würde auf jeden Fall nach dem Auftauen sehen ob eine Pfütze unter dem Auto ist, bzw. einen Fachmann aufsuchen, der nachsehen kann ob Schäden entstanden sind an Schläuchen, die man von außen nicht ohne Weiteres erkennen kann.

Bist Du im ADAC oder hast Du über Deine Versicherung einen Schutzbrief.

Wenn ja in nächstgelegene Werkstatt oder zu Bekannten mit Garage abschleppen lassen und über Nacht event. auftauen lassen. Aufpassen das nichts platzt. Von Kühler- und Überlaufbehälter den Verschluß dann öffnen.

Ansonsten haben hier schon die anderen, gute Tipps gegeben. Fahren würde ich auf jedenfall nicht.

Als erstes die Froststopfen aus dem Motorblock entfernen. ( 3 Stück unten an der Vorderseite )

Dann den Motor mit Warmluft auftauen. Bevor Du den Motor dann starten kannst must Du die Froststopfen erneuern. Bekommst Du bei Ford gegen kleines Geld. Diese wieder einsetzen und dann neues Spiel , neues Glück und....... viel Frostschutz auffüllen.

Was möchtest Du wissen?