Kühlt ein Ventilator den Raum dauerhaft?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ein Ventilator kühlt nicht. Durch den erzeugten Luftstrom sorgt er dafür, dass Feuchtigkeit auf der Haut (Schweiß) schneller verdunstet und dabei der Haut Wärme entzieht, was als Kühlung empfunden wird. Die Raumtemperatur ändert sich dabei nicht.....

guenterhalt 06.06.2015, 21:11

Die Raumtemperatur ändert sich dabei nicht.....

Wenn ein Körper in einem abgeschlossenen Raum kühler ist, dann wird sich früher oder später die Temperatur auf einen Mittelwert einstellen.  Folglich erwärmt sich der bisher kühlere Körper und der Raum muss danach eine niedrige Temperatur haben.

0
Peter33333 06.06.2015, 21:29

ja wenn du in dem Raum bist und dein Schweiß verdunstet schon...aber der Mensch produiziert auch wärme...und die Luft wird feucht und schwül...also nein eim Ventilator kuelt ohne Verdunstung nicht! ganz sicher

0

Also ich hab einen Ventilator in meinem Zimmer stehen (Dachgeschoss) und ich hab nicht das Gefühl, dass er die Temperatur dauerhaft senkt. Sobald ich ihn ausmache, ist es maximal noch 10 min. angenehm aber dann wird's wieder unerträglich XD

Der Ventilator beschleunigt nur die Luft, dann empfindet man Kälte. Aber die Temperatur bleibt gleich.. Also: Wäre nur Stromverschwendung.

guenterhalt 06.06.2015, 21:00

nein! Die Temperatur bleibt nicht gleich.

Durch den Luftstrom wird die auf der Haut befindliche Feuchtigkeit schneller Verdampfen. Um Wasser in Dampf umzuwandeln ist Energie notwendig, die dem Körper entzogen wird. Der Körper befindet sich aber im Raum , so dass die Gesamttemperatur sinkt.

Ob das am Thermometer "in der Ecke" angezeigt wird, ist eine andere Frage.

0

der ventilator macht nichts anderes als die luft im raum umherzuwirbeln. die temperatur wird dadurch nicht sinken.

naja, außer die luft, die vom ventilator kommt, ist kühler als die im raum. zb von draußen, aus dem keller usw.


guenterhalt 06.06.2015, 21:05

der erste Satz ist richtig, den Rest hättest du verschweigen sollen.

0
blake0652 06.06.2015, 21:22
@guenterhalt

warum? weil die kalte luft aus dem offenen fenster sowieso in den raum eindringt? ich verstehe den sinn deiner aussage nicht

0
claushilbig 07.06.2015, 11:47
@guenterhalt

Wieso, wenn der Ventilator den Luftaustausch mit einem kälteren Ort verstärkt, so ist diese Aussage doch durchaus richtig?

0

Der Ventilator kühlt nur deinen Körper, weil er durch den Luftzug den Schweiß auf deiner Haut schneller zum Verdunsten bringt, und ihr dadurch Wärme entzogen wird.

1.) Ein Ventilator "kühlt" nicht (wie etwa eine Klimaanlage mit Kältekompressor) sondern sorgt für bewegte Luft; diese fühlt sich am Körper kühler an.

    Klimanlagen sind eine Lösung, aber Stromfresser (Bsp. kw/h kostet 0,25 €, Mobile Klimaanlage benötigt 2000 W: 1 Stunde Betrieb = 0,50 € 10 Stunden /(Abend/Nacht): 5,00 € Im Monat, bei 10 Stunden/täglich: 150,00 €

    Empfehlung. In den Abend- und Nachtstunden gut lüften, frische Luft verdrängt heissen, abgestandenen Mief.

Nein, ein Ventilator senkt die Temperatur nicht.

Du könntest aber ein feuchtes Handtuch im Raum aufhängen wenn du es etwas kühler haben willst.

Ist doch nur Einbildung und bewegte Luft wessen als kalt wirkt !

guenterhalt 06.06.2015, 21:01

nein das ist nicht Einbildung, das ist Unbildung

0
claushilbig 07.06.2015, 11:44

Nein, das Kälte-Empfinden ist keine Einbildung!

Die Temperatur an der Hautoberfläche sinkt durch Verdunstung des Schweißes. Durch die Luftbewegung kann mehr verdunsten, weil immer wieder trockenere Luft an die Haut heran geführt wird, und damit wird der Kühleffekt besser - aber eben nur an der Hautoberfläche, der Effekt auf den gesamten Raum dürfte (wenn überhaupt vorhanden) marginal sein ...

0

Was möchtest Du wissen?