Kühlschrank trotz Nichtnutzung von Kaution abziehen?

4 Antworten

Es spielt keine Rolle, ob du den Kühlschrank benutzt hast oder nicht. Denn auch bei Benutzung trägt der Vermieter die Verschlechterung der Mietsache, soweit sie durch vertragsgemäßen Gebrauch entstehen. Mit anderen Worten, du hast nur dafür aufzukommen, wenn du etwas schuldhaft kaputt machst, z.B. ein Brandfleck, Riss im Waschbecken weil dir etwas drauf gefallen ist etc. Das ist ja beim Kühlschrank nicht der Fall.

Wenn der Vermieter dir etwas abziehen will, dann müßte er erst mal darlegen, dass der Kühlschrank durch dich kaputt gegangen ist. Die lange Zeit des Nichtbenutzens reicht dafür nicht aus. Denn wenn der Kühlschrank vorher noch voll in Ordnung gewesen wäre, dann wäre er auch wieder angesprungen.

Und dass du ihm den Mangel nicht melden konntest, ist auch kein Argument. Denn dann wäre der Defekt ja genauso auf ihn gegangen.

Bei Herausgabe der Mietwohnung an den Vermieter nach Ende der Mietzeit wurde vermutlich weder von dir noch vom Vermieter die einwandfreie Funktion des Kühlschrankes überprüft. Falls auch bedauerlicherweise kein Übergabeprotokoll gefertigt wurde, wird der Vermieter nur schwerlich den Beweis führen können, dass du für den Mangel verantwortlich bist.

Ich vermute weiter, dass der Kühlschrank zwar in der Inventarliste des Mietvertrages aufgeführt war aber ohne Typbezeichnung und Produktionsnummer, so dass dir hier ein defekter Kühlschrank untergeschoben werden soll.

Der Vermieter ist bei Schuldzuweisungen in der Beweispflicht.

da laut Mietvertrag Mängel Anzeigepflichtig sind.

Aber natürlich nur solche Mängel, die man auch festgestellt hat. Da Du den Kühlschrank nicht benutzt hast, konntest Du nie wissen, dass er kaputt ist.

Zunächst aber ist erst einmal zu klären, was überhaupt kaputt ist und wodurch er kaputt gegangen ist. Hast Du ihn beispielsweise unsachgemäß transportiert (z. B. liegend), wärest Du ggf. auch Verursacher.

In jedem Fall: Melde den Schadensersatzanspruch Deiner Haftpflichtversicherung. Die kümmert sich ggf. auch um die Abwehr nicht berechtigter Forderungen.

EBK ja, aber ohne Kühlschrank?

Hallo ,

Meine Freundin und ich ziehen bald zusammen, in der Wohnung soll eine Einbauküche, laut Vermieter, noch vor Einzug eingebaut werden.

Im Mietvertrag steht auch nur, dass die Wohnung eine EBK hat. Weiter nichts.

Sind da Geräte wie Herd, Kühlschrank und Spüler automatisch mit drin oder steht das dem Vermieter frei?

...zur Frage

Wenn eine Kaution hinterlegt wird, was pssiert mit den Zinsen?

Hallo,

wenn eine Kaution bei einem Vermieter hinterlegt wird so deponiert dieser es ja normalerweise auf der Bank.

Wenn nun das Mietverhältnis beendet ist, sagen wir mal 5 Jahre später.

Was passiert dann eigentlich mit den Zinsen die auf die Kaution hinzugekommen sind?

Oder wie wird sowas gehandhabt?

...zur Frage

Wenn ich ausziehe und auf Kaution verizichte brauch ich nicht renovieren?

Man zahlt ja vor einem Einzug immer Kaution die dafür ist schaden zu beseitigen falls der Mieter das nicht tut.

Meine Frage wäre nun wenn ich keine Lust habe zu renovieren und auf die erstattung meiner Kaution verzichte bin ich dann noch verpflichtet etwas heil zu machen ? Und was passiert wenn die Kosten meine Kaution übersteigen muss ich dann dazu zahlen?

...zur Frage

Einbehalt Mietkaution?

Guten Tag.

Ich bin zu Ende September 2017 aus meiner Mietwohnung ausgezogen und habe heute meine anteilige Kaution zurückerhalten. Neben abgesprochenen Abzügen für kleinere Schäden an der Wohnung und den anfallenden Betriebskostenabrechnungen, hat der Vermieter einen weiteren Posten abgezogen. Im April informierte er mich, es seien von einem Plissee noch Bohrlöcher von mir an einem Kunststofffensterrahmen verursacht worden und ich solle anteilig (150€ von 1000€) dafür aufkommen. (der jetzige Mieter hatte eben erst dieses Frühjahr das Plissee entfernt und nun festgestellt dass dort gebohrt wurde. (ich habe die Plissees aber auch schon vom Vormieter übernommen, die Bohrlöcher kommen in keinem Übergabeprotokoll vor) Ist dies Rechtens wenn während der Wohnungsübergabe dieser Mangel nicht festgestellt wurde und ich erst im April, also mehr als sechs Monate danach, darüber informiert wurde?

...zur Frage

Kaution bei Auszug des Untermieter?

Ich habe längere Zeit in einer WG gelebt - diese hatte 2 Hauptmieter und ich war Untermieter - allerdings hatten wir keinen Vertrag dafür, lediglich die Hausverwaltung wurde über die Aufnahme eines Untermieters informiert.

Zu Beginn des Mietverhältnisses habe ich den Hauptmietern eine Kaution von 1.000€ überwiesen. Nach meinem Auszug vor nun über 3 Monaten weigern sich diese, mir diese zurück zu zahlen (ohne Begründung, Ausreden wie sie hätten das Geld gerade nicht etc. - es gibt keine Mängel). Beweisen, dass die Kaution überwiesen wurde kann ich mit einem Bankauszug natürlich. Allerdings gibt es wie oeben erwähnt keinen Mietvertrag zwischen uns.

Habe beiden mehrmals kontaktiert bezüglich der Überweisung.

Was sind nun meine rechtlichen Möglichkeiten?

...zur Frage

Mietkaution Rückzahlung, bei neuem Mieter?

Guten Tag, folgender Fall:

Am 09. März bin ich aus meiner alten Mietwohnung ausgezogen, Übergabe der Wohnung war auch an diesem Tag. Ab dem 10. März wurde die Wohnung bereits neu vermietet, der neue Mieter wohnt seit 15. März in der Wohnung.

Bei Übergabe der Wohnung wurde im Protokoll festgehalten, dass im Bad und Schlafzimmer innen an den Fenstern Schimmel ist ( die Fenster sind ziemlich alt), im Rest der Wohnung nicht, auch nicht in der Dusche oder sonst wo.

Jetzt wurde in der Wohnung nichts gemacht, da ja der direkt der neue Mieter kam. Dürfen die Vermieter trotzdem noch nachträglich an der Wohnung den Schimmel auf Kosten meiner Kaution beseitigen? Habe heute die Nachricht von ihnen bekommen, dass es noch mindestens 3 Monate dauern würde, da sie alles, was sie jetzt noch machen mit der Kaution verrechnen. Dürfen die das? Oder haben sie Pech, wenn die Wohnhung direkt neu vermietet wird?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?