Kühlmittelbehälter leert sich- Werkstatt findet nichts

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo.also es gäbe die möglichkeit das es einfach nur verdunstet...bei längerer fahrt.....aber das ist sehr unwahrscheinlich.....ich hatte es mal das ein schlauch nicht richtig fest war und bei längerer fahrt auch wasserverlust da war.....es hat nur ganz wenig getropft und wurde durch fahrtwind gleich nach hinten weg befördert.....eine zylinderkopfdichtung kann ja auch nach innen defekt sein zum motorverbrennungsraum.....wäre aber auch sichtbar durch weißlichen qualm beim starten des wagens.....der zusatzwasser behälter defekt feinen riss....der deckel des wasserbehälters läßt zuviel wasserdampf ab.....wenn der wagen zu heiß wird...hmm muß noch ein wenig überlegen,vielleicht fällt mir noch was ein

bisher war er noch nie komplett leer, wir sind gesterm 500km gefahren und vorher war er voll, gerade als wir die 500km rum hatten, ging die warnleuchte wieder an (und das piepen) ja aufgemacht und wieder runter halt bis minimum wo eben das warnsignal kommt. die werkstatt denkt jetz der deckel ist irgendwie kaputt und bestellt n neuen deckel, weil der doch so nen durchlass hat.. wasserpumpe haben die ausgeschlossen weil ja auf der 500km nix war, der motor hätte dann ja deutlich wärmer werden müssen als sonst meinen die. achso und gestern waren aber auch im motorraum spuren von der kühlflüssigkeit zu sehen.. also ist es ja schon eher wahrscheinlich dass es am deckel liegt oder die das leck nicht finden als dass es ZKD ist oder? und n co test haben die vorgeschlagen, weil der aber teuer ist und viel aufwand, meinten die wir probieren erst was kleines- system ist aber dicht sagen die

0

Kann auch ein kleines Leck am Kühler sein.Kauf dir mal Dichtmittel für den Kühlkreislauf ( im Zubehör) das kann sein ,daß das dann weg ist.

es kann auch an dem deckel liegen, wenn das net der fehler is würde ich auf ZKD tippen wenn das wasser nach u. nach weg is siehste das net umbedingt im öl

Was möchtest Du wissen?