Die Kühllampe leuchtet auf, obwohl das Auto eingefroren ist. Was sollte ich da jetzt machen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

dein kühlwasser ist eingefrohren. ich denke du hast kein Frostschutz in deinem kühlwasser. ergo, Auto in eine Garage oder Tiefgarage fahren auftauen lassen und kühlwasser etwas ablassen und Kühlflüssigkeit nachfüllen. dann Motor warmfahren, damit das Kühlmittel in den Kreislauf gelingt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Charlybrown2802
19.01.2016, 08:36

einen kurzen weg kannst du damit immer fahren, ohne das was passiert

0

Ist genug Frostschutz im Kühler? Sonst kann die Kühlflüssigkeit gefrieren, oft wird dann der Kühler durch Risse defekt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Kühlmittel kann teilweise einfrieren,breiig werden,es kann aber auch an einer Stelle einfrieren,wo der Kreislauf des Wassers behindert oder unterbunden wird.Da im Augenblick tiefere Minustemperaturen herrschen,kannst Du das nur,wenn Du den Wagen in eine frostfreie Garage bringst,Kühlmittel nachfüllst und ausspindelst,wie hoch der Frostschutz deines Kühlerinhaltes ist.Es sollte unter -20 Grad sein.Gut das Du den Wagen stehen gelassen hast.Die Zylinderkopfdichtung könnte ansonsten "durchbrennen".LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann durchaus sein, dass dein Kühlmittelkreislauf nicht funktioniert, insbesondere wenn die Kältefähigkeit reduziert ist. Z. B. durch häufiges Nachfüllen von Wasser. Dann kann ein Teil des Kühlmittelkreislaufes einfrieren, und der Teil, der erhitzt wird, kann nicht weiter und erhitzt sich immer weiter, was der Sensor dort bemerkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann sein, dass dein Kühlwasser eingefroren ist. Dann ist es tatsächlich besser, den Wagen stehen zu lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?