Küchenkauf - wer kennt sich aus?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ziemlich happig ohne Kühlschrank. Meine Küche ist auch von Pino. 2006 Gekauft, zwar keine L-Küche, aber mit Kühlomat xD Ansonsten inkl. Spüle, Geschirrspüler, Apothekerschrank, Unterschrank, Hängeschrank und ein Doppel-Hängeschrank. Die hat 1900 neu gekostet. Massiv, kein Pressspan. Achte auch auf die GErätehersteller! Privileg, Whirlpool o.Ä. sollte es schon sein. Bevor du das Angebot annimmst, weitersuchen. Lohnt sich. Annehmen kannste auch "morgen" noch :)

Also ich habe mich nach 5 Jahren schon vom E-Herd/Spülmaschine trennen müssen (Constructa). Waren beide defekt. Pino-Küchen kenne ich leider nicht. Ich habe meine von Nolte.

Wenn es Euch um eine Qualitätsküche geht zu einem fairen Preis, und so verstehe ich Dich, kann ich http://www.marquardt-kuechen.de/ empfehlen. Sie verbauen Geräte von Siemens, Neff, AEG, Gaggenau und Miele. Da sie einen Fabrikverkauf haben und diese Küchengeräte in Masse den Herstellern abnehmen, können sie einen guten Preis anbieten und für Langlebigkeit garantieren. Wir haben vor 4 Jahren eine Küche von denen gekauft. Bin bisher nur zufrieden.

Danke für den Link. Meinst du, wir kommen mit 2000-2500 € hin?

0
@Sommersonne123

Ich würde eher mit 2.500-3000 rechnen. Aber dafür braucht man für die nächsten 15 Jahre keine Küche mehr. Besser als in der selben Zeit 2x 2000-2500 zu bezahlen. Unsere hat 4.500 gekostet. Man kann den Preis aber modular steuern, je nachdem, was man an Arbeitsplatten und Geräten einsetzt.

0
@kunstix

Naja, das Problem ist, dass wir eine neue Küche brauchen, aber in den nächsten 3-5 Jahren umziehen werden. Ob die dann in die neue Wohnung reinpassen wird, ist die andere Sache... Daher brauchen wir jetzt also keine Küche, die wir für die nächsten 10-20 Jahre haben werden. Deswegen soll es auch etwas günstigeres werden.

Danke für deine Hilfe!

0

Was möchtest Du wissen?