Küchenhängeschranke an GipsKartonplatten

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Woraus besteht denn die Wand? Üblicherweise wird einfach bis in die Massivwand (Beton, Backstein etc.) durchgebohrt, dort der Dübel gesetzt und Schränke mit entsprechend langen Schrauben fixiert.

Hallo Thomas0476,

üblicherweise wird dann eine Querlattung aus Holz in Höhe der Hängeschrankoberkante mit einer Breite von ca. 10 cm nach unten angebracht.
Wenn also deine Hängeschränke mit der Oberkante 2 Meter hängen, bringst du die Querlattung zwischen 190 und 200cm an. Diese sollte eine Stärke von mindestens 25mm haben. Dann kannst du deine Hängeschränke ganz normal mit Schienen (und Holzschrauben) oder Schraubhaken anbringen.
Wenn du die Regipsplatte direkt auf die bestehende Wand aufbringst, musst du gar keine Unterlattung verwenden, dann dann lässt sich ja ein längerer Dübel direkt in die untere Wand setzen.
Viel Erfolg und viele Grüße

Loch in Brett bohren ohne Ausbrechen

Guten Tag,

ich habe zwei Fragen und zwar baue ich gerade einen kleinen Schrank zusammen und der hat so seine Tücken.

An einem Brett (Rückwand) habe ich zwei Problem:

  1. Dort sind zwei vorgebohrte Löcher, allerdings sind diese nicht komplett durch das Brett durch. Ich soll diese nun vollends aufbohren mit einem 8mm Bohrer. Als ich das mal gemacht habe ist mir auf der anderen Seite das Holz sehr unschön aufgebrochen. Wie passiert mir das auf keinen Fall ein zweites mal?

  2. Ich weiß nicht wie diese Bohrungen heißen, aber ihr kennt sie bestimmt (siehe Bild). Von diesen Bohren sind auch 4 Stück auf dem Brett. Nun ist eines davon leider nicht tief genug gebohrt (hat nur 110mm Tiefe, statt wie die anderen drei 130mm). Mit welchem Bohrer kann ich das am Besten selbst vertiefen? Bei einem normalen Holzbohrer ist doch vorne ne Spitze und somit hätte das Loch einen "Krater" in der Mitte. Macht das was aus, gibts da ne andere Variante?

Vielen Dank für eure Hilfe

...zur Frage

Kabel in Küche bei Hängeschränke aufhängen angebohrt

HI Folgendes Problem. In meiner Küche gibt es eine Küchenseite, d.h. bis etwa 1,60 gefließt, wie man das so kennt. Ich habe mir eine Küche gekauft und die Oberschränke aufgehängt. die Löcher dazu habe ich etwa in 2,20m gebohrt. Ich hab es tatsächlich geschaft bei 4 Löchern die horizontal verlaufen viermal die gleiche Leitung zu treffen. Da die Sicherung draußen war habe ichs erst später gemerkt, nämlich als ich die Deckenlampe anschließen wollte. Darf denn sowas sein? Sprich ein horizontal verlaufender Kabelstrang über die ganze Küchenwand?

Daraufhin hab ich den Hausmeister angerufen, der mir einen Elektriker geschickt hat. Dieser hat die entsprechende Stelle aufgebohrt und die Kabel mit Klebeband geflickt. Dabei kam zu Tage das hier ebenfalls die anderen Leitungen verlaufen (Ofen, Spülmaschiene, Steckdosen), ineinem etwa 10c hohen Kabelbündel. Dann ist er wieder gegangen. Jetzt habe ich 2 riesen Löcher in der Wand, die nicht verputzt wurden o.ä. und ich hab ne Rechnung von 120 Euro per Post bekommen wegen Selbstverschulden.

Bevor ich mich jetzt an die Hausverwaltung oder Haftpflicht wende woltle ich mal fragen ob sowas legitim ist?

CHEERS

...zur Frage

Seil durch Loch in Holz fuehren ohne dass dieses abscheuert..?

Hallo,

ich habe ein Brett und durch das will ich ein Loch bohren und ein Seil durchfuehren. Das Seil verlaeuft an der Oberseite des Bretts entlang und macht dann einen 90 Grad knick damit es ins Loch reingeht. Durch das Loch haengt das Seil senkrecht nach unten und eine Last ist an ihm befestigt. Nun wird die Last durch Ziehen des Seils hoch gehoben und spaeter wieder runter gelassen. An der Stelle wo das Seil ins Brett geht (90 Grad knick) tritt Scheuer-Beanspruchung auf.

Lange Rede kurzer Sinn: ich wuerde gerne am Loch eine Art Schutz fuer das Seil erstellen. Ich hatte mit einen Metallkragen vorgestellt, der das Loch umfasst und die Kante kreisfoermig umschliesst. Eine Art Metall- oder Plastikniete also die saemtlichen Kontakt zwischen Seil und Holz verhindert. Eine Art "Verschalung" fuer das Holz.

Nun kann ich mir die Loesung leicht vorstellen, nur was koennte ich online oder im Baumarkt kaufen, was genau dazu geeignet ist?

...zur Frage

Maus in Zwischenwand (zwischen Gipskarton u. Mauerwerk)? Wie am besten zu bekämpfen?

Hallo, die Wände hier sind mit Gipskarton bedeckt und dazwischen 1-1,5cm Freiraum. An einer Stelle scheint eine Maus zu sein, im Dachgeschoss. Die Recherche im Netz war ernüchternd. Katzen, Fallen helfen nicht, da die Maus ja nicht in der Wohnung ist und eventuelle Stellen, wo die Maus Zugang zum Haus hatte habe ich vergebens gesucht. Ich kann mir nur vorstellen, dass die Maus über eine sehr lose Dachschindel dahinkam, einige Schindeln wurden vor ein paar Monaten wieder befestigt und diese Öffnungen hatte die Maus imho genutzt.

Es scheint sehr wichtig zu sein, dass die Maus nicht tot in der Wand bleibt. Allerdings habe ich keine Idee wie man das realisieren kann, wenn die Maus in der Wand wohnt. Mit schleichendem Gift bleibt sie ja in der Wand. Auslegen könnte ich oder ein Kammerjäger das Gift indem mit Schraubenzieher einfach ein kleines Loch in die Gipskartonwand gebohrt wird.

Wie sollte ich am besten vorgehen, da Katzen, Fallen nicht praktikabel sind. Ich las von gemalenem Pfeffer, dass die Maus dann das Weite sucht? Vielleicht Pfefferspray oder irgendwas anderes, damit die Maus verschwindet und nicht in der Wand endet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?