Kuechenfliesen beschaedigt

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Vermieter kann nicht das Verlegen eines gesamten Bodens verlangen. Du musst nur die Arbeiten für den Teil zahlen, den Du beschädigt hast. Ein Fliesenboden hat übrigens i.d.R. eine längere Lebensdauer als 10 Jahre. Du solltest, falls Du wieder zur Miete wohnen wirst, in jedem Fall eine private Haftpflichtversicherung abschließen. Die sollte jeder haben.

Es ist nicht richtig, daß der Vermieter im Turnus von 10 Jahren die Bodenbeläge erneuern muß.

Allerdings hast du den Schaden mit dem Brandloch, sowie auf dem Fliesenboden in der Küche verursacht und bist auch für dessen Beseitigung und Ausbesserung schadenersatzpflichtig.

Aber den Gesamtrenovierung mußt du nicht übernehmen. Am besten Du läßt dir vom Handwerker einen Kostenvoranschlag machen, was die Ausbesserung des Schadens kostet und diesen Betrag zahlst du dann an den Vermieter. (Sprich das vorher aber mit ihm ab!)

Abnutzungserscheinungen mußt du im übrigen nicht beseitigen bzw. keinen Schadenersatz dafür leisten.

ich würde hier auch den zeitwert in betracht nehmen und diesen auch nur bezahlen ,nimm dir vielleicht einen gutachter ,der den zeitwert ermittet und dann kannst du den vermieter entsprechend abfinden ,anscheinend hattest du auch keine kaution hinterlegt ,denn normalerweise wird diese dafür verwendet

Man muss nicht alle 10 Jahre alles erneuern, wäre wohl ein wenig viel verlangt.

Aber warum man keine Haftpflichtversicherung hat, das verstehe ich. Schäden können schnell mal sehr teuer werden.

Allerdings kann der Vermieter nicht das komplette erneuern verlangen, das wäre ja wohl absolut übertrieben.

Aber vielleicht kann man die Fliesen suchen und erneuern.

Anwalt der sich mit Mietrecht auskennt oder Mieterschutzbund kennen sich mit sowas bestens us ;-)

Ob nach Zahlen des Schadens noch Geld für einen Anwalt übrig bleibt? Die Sache ist hier eindeutig. Der Schaden muss bezahlt werden. Dazu bedarf es keines Anwaltes, der alles nur noch teurer macht.

0

Was möchtest Du wissen?