Küchenablöse

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Abschreibung für Möbel ist 10 Jahre, also werden pro Jahr 200 € abgeschrieben. Demnach müsste sie 1800 € für die Küche zahlen und damit ist es Eigentum. Wenn etwas defekt ist, muss sie es tragen. Wenn sie wieder ausziehen möchte, kann sie die Küche mitnehmen oder dem Nachmieter weiter verkaufen.

Meine Schwiegermutter hat eine Wohnung gefunden. vertrag wird am Mittwoch unterschrieben. In der Wohnung ist eine Einbauküche, die ein Jahr alt ist und neu 2.000€ gekostet hat. Kann mir vielleicht jemand sagen, was meine Schwiegermutter an ablöse zahlen müßte, bzw ob die Küche unbedingt drinnen bleiben muß?>

Sie soll sagen, dass sie die Küchhe nicht unbedingt, braucht/ will, dass drückt den Preis wenn der Vormieter die Küche selbst nicht braucht, Drin bleiben muß die Küche nicht!

Die zweite frage wäre diese: Wenn sie die ablöse zahlt und es geht etwas am Gerät kaputt, wer muß dafür aufkommen,>

Wenn die Küche erst ein Jahr alt ist, hat sie, im Normalfall, noch ein Jahr Garantie auf die Geräte!

bzw wenn meine Schwiegermutter auszieht und die Küche ist abgelöst darf sie dann die Küche mitnehmen?>

Ja!

karlh1 11.07.2011, 14:53

Nachdem die Küche , wie jetzt lese der Vermieterin gehört, oder solles vielleicht doch Vormieterin heißen? Also wenn sie der Vermieterin gehört ist das alles nicht relevant. Dann gehört das gute Stück zum Mietgegenstand, und dafür kann man m.E. keine Ablöse verlangen!

0

Die Küche gehört der Vermieterin

Wie soll man Deine Fragen beantworten, wenn man überhaupt nicht weiß, wem die Küche jetzt gehört???

Was möchtest Du wissen?