(Küchen-) Messer im China Shop bestellen - Probleme mit dem Zoll?

5 Antworten

Hallo,

dazu besagt das Waffengesetz Anlage 2 Abschnitt 1 folgendes: (und das gilt auch für die Einfuhr)

- Hieb- oder Stoßwaffen, die einen anderen Gegenstand vortäuschen (z.B.

Schießkugelschreiber, in einem Spazierstock versteckte Messer)

- Faustmesser, Butterflymesser, Fallmesser

- Springmesser, ausgenommen solche, deren Klinge seitlich aus dem Griff herausspringt und höchstens 8,5 cm lang ist undnicht zweiseitig geschliffen ist

Dazu werden deine "Küchenmesser" ja sicher eher nicht gehören.

Bitte bei guten Preisen immer auch daran denken, dass durchaus Zollgebühren, Einfuhrumsatzsteuer und mögliche Versandkosten den Preis drastisch erhöhen können.

Hallo,

Hilft vielleicht nichts mehr aber meine Bestellung von zwei Chef knifes aus China mit 20cm Klinge, also ganz normale Küchenmesser, wurde vom Zoll ohne Angabe von Gründen abgefangen. Weder ich noch der Shop von AliExpress wurden benachrichtigt. Geschützte Begriffe stehen auch nicht in der Produktbeschreibung, da ist wohl immer noch eine gehörige Portion Willkür und Laune vom Zollmittarbeiter ausschlaggebend...

Bei Küchenmessern könnte höchstens (bei sehr hochwertigen) Einfuhrumsatzsteuer fällig werden.

Wenn das Kücjhenmesser aber unter dem Systemnamen Katana angeboten wird könnte es Probleme geben.......

Hehe nein, es sind (leider) normale Küchenmesser, mit denen ich mein Gemüse schneiden kann 

0
@Stumpih

Einfuhrumsatzsteuer wird schon ab einem Warenwert von 23 € erhoben, das schafft man auch mit einem nicht besonders hochwertigen Küchenmesser.. Hochwertige Küchenmesser liegen im dreistelligen €-Bereich

1

Was möchtest Du wissen?