Küche unter Wasser, Vermieter hilft nicht, was tun?

9 Antworten

Das hört man immer wieder. Vermieter kassieren zwar gern, aber wollen erstmal alles was Kosten verursacht, aussitzen. Wenn du dich als erwachsener Mensch auch noch anbrüllen lassen musst, geh mal nicht davon aus, dass der Vermieter lächelnd den Fachmann bezahlt.

Ich muss noch dazu sagen, dass ich eigentlich plane zum 1.9. aus meiner WG auszuziehen (genau wie einer meiner beiden Mitbewohner auch). Eigentlich haben wir eine 3-monatige Kündigungsfrist, man sagte mir im Büro des Vermieters aber 2 mal (einmal telefonisch und persönlich als ich da war), dass die das nicht so eng sehen und man einfach mit einem Nachmieter vorbei kommen könne und der Vertrag dann umgeschrieben wird. jetzt hab ich natürlich Angst, dass er uns da nochmal quer kommt, wenn wir jetzt Stress anfangen...

das musst Du Dir schriftlich geben lassen, denn er kann es sonst später bestreiten. Geh am besten zum Anwalt. Es riecht nach Ärger.

0

Laß dich tel. vom mietrerverein vorher nochmal beraten (eigenverschulden?) und versuch nochmal den Hausmeister zu erreichen. Schreib den vermieter an (oder fax) und protokolliere den anruf und seine reaktion. Weise auf notfall hin und teile mit daß hausmeister nicht erschienen ist, du insofern gezwungen warst, den klempner selbst zu bestellen und er demnächst die rechnung erhält.

Abfluss im Bad (Duschwanne) macht seit 1,5 Jahren immer wieder Probleme - Vermietung stellt sich quer was nun?

Wenn wir duschen oder auch die Duschwanne putzen dann steht uns das Wasser immer Knöchelhoch und das auch eine längere Zeit(bis zu 1 Stunde) , bevor es dann ganz langsam abfliesst. Folge-> Der weggeputze Staub, Haare, Duschgelreste bleiben zurück. Ausserdem hat sich auch seitdem schwarzer Schimmel in den Fugen gebildet (siehe Bild) dem wir bisher mit keinem Schimmelspray was entgegensetzen konnten. OT: Mein HNO konnte eine chronische Nasennebenhöhlenentzündung feststellen wahescheinlich wg. diesem Schimmel!

Wir lüften immer nach dem Duschen, putzen regelmässig ,trocknen die Wanne dann ab und das Bad ist konstant auf 2 beheizt, also nie kühlfeucht. Den Abfluss befreie ich ein mal die Woche mit einer speziellen Pinzette von unseren Haaren (keiner von uns hat jetzt Haarausfall) und es kommen immer bloß wenige Haare mit heraus. Darüber hinaus haben wir schon Natron+Essigessenz sowie Abflussreiniger verwendet um diesen wieder frei zu bekommen.

Auf mein Drängen hat der Hausmeister vor 1 Jahr mal eine Firma gerufen, die den Abfluss mit so einer Spirale freigemacht hat. Es hat damals der Vermieter gezahlt aber es gab ein rieeesiges Theater. Nach 3 Wochen war alles wieder beim alten... nämlich verstopft :/

Seitdem blockt der Vermieter völlig! Und als vor 5 Monaten aus heiterem Himmel das Wasser sowohl in der Küche als auch im Bad GARNICHT Ablief (Überschwemmungsgefahr) und wir ihm das mitteilten sagte er, dass er dafür nicht zuständig sei und wir uns um die Organisation einer Rohrreinigungsfirma zu kümmern hätten... wir telefonierten im 2 Tage lang hinterher und verwiesen auch auf den Mieterbund, dass es seine Pflicht wäre. Aber als er es ignorierte holten wir den Fachmann und bezahlen ein dreistelliges Sümmchen zunächst selbst, schrieben ihn an wg. Rückforderung mit Frist und dann drohten wir den Betrag von der nächsten Miete abzuziehen was wir auch in die Tat umgesetzt haben (haben uns beim MB beraten lassen). Das erlebt der gute Mann jetzt natürlich als Niederlage und versuchte uns (leider vergeblich) schriftlich zu erklären wir seien Schuld weil wir da absichtlich Essensreste reinwerfen (haltloses Argument, sogar der Klempner sagte die Verstopfungsursache seien die alten Rohre und deren Konstruktion)

Dennoch geht das so nicht weiter! Und ich will auch nicht immer so ein Theater mitmachen. Wir trauen uns gar nicht mehr den anzurufen... Was können wir tun, erst anrufen und beim ersten "Theater" wieder auf Briefe ausweichen? Haben wir überhaupt eine Chance auf Mietminderung, denn wir haben ja kein funktionsfähiges Bad... und wenn ja muss das erst durch den MB abgesegnet werden oder dürfen wir selbst Paragraphen zitieren und anhand derer dann argumentieren!

Danke vorab allen, die sich die Zeit genommen haben diesen längeren Beitrag vollständig zu lesen! Ich bitte Rechtschreibfehler zu verziehen (vom Smartphone aus getippt).

Lisa

...zur Frage

Wenn in der Küche die Waschmaschine läuft steigt das Wasser in der Spüle an - woran kann das liegen?

Dabei ist sogar einmal die Spüle übergelaufen und die Küche stand unter Wasser. Desweiteren wäre hilfreich zu wissen, wie man dieses Problem beheben kann oder ob man gleich einen Klempner kontaktieren sollte?

Mfg

...zur Frage

Wie repariere ich meinen Syphon unter dem Spülbecken?

Ich habe in meinem Zimmer eine Küchenzeile und rechts daneben ein Waschbecken. Habe beide Syphons bereits aufgeschraubt und gereinigt. Danach ist immer noch das Wasser im Waschbecken hochgekommen (im Spülbecken abgeflossen). Was kann ich tun? Woran kann das liegen, wenn ich doch beide vollkommen gereinigt habe? Den Vermieter und Hausmeister möchte ich ungern kommen lassen und Reparaturen kosten ja auch an die 100 Euro. Wie kann ich das Problem selbst beheben?

...zur Frage

Tagelang kein warmes Wasser (Durchlauferhitzer), dann geht es plötzlich wieder. Woran kann das liegen?

Hallo, ich habe in meiner Mietswohnung einen Durchlauferhitzer in der Küche, der für das warme Wasser in der gesamten Wohnung zuständig ist. Vor ca. 3 Wochen fing es an, dass ca. 1 Woche lang das warme Wasser in der Dusche nicht mehr ging, am Waschbecken hat es problemlos funktioniert, in der Küche ist momentan keine Spüle angeschlossen. Vermieter wurde informiert und hat einen Klempner beauftragt - an dem Tag, als dieser dann endlich kam, ging das warme Wasser natürlich wieder (wie das ja immer so ist mit dem Vorführeffekt -.-). Aufgrund dessen, hat der Klempner sich gar nicht dafür interessiert, was ich dem erzählt hab (z.B. war es schon längere Zeit so, dass ich in der Dusche nur zwischen ganz heiß und ganz kalt switchen konnte, wenn der Durchlauferhitzer auf "Spülen" eingestellt war). Daraufhin meinte er nur, dass ich ja kein heißes Wasser bräuchte, da ich keine Spüle angeschlossen habe und ich den Durchlauferhitzer grundsätzlich in der Einstellung "Duschen" lassen sollte, auch wenn die Spüle dann demnächst installiert wird. Außerdem meinte der noch, dass es sein könnte, dass die Platine kaputt ist und dann das ganze Gerät getauscht werden müsste, aber das würde man dann ja sehen. Wenn es wieder nicht geht, solle ich nochmal Bescheid sagen. Also das einzige was der gemacht hat war, den Schalter von "Spülen" auf "Duschen" umzustellen.

Jetzt ging das ganze 2 Wochen lang und seit Freitag ging dann plötzlich gar kein warmes Wasser mehr, also weder in der Dusche noch am Waschbecken. Dazu kommt noch, dass am Samstag die Rechnung für den Klempner-Besuch (60 € dafür, dass der nix gemacht hat!) bei mir eingetrudelt ist, weil der Vermieter das als Kleinreparatur zählt, da keine Störung gefunden wurde, die ich bis 110 Euro selbst bezahlen muss. Seit ca. einer Stunde funktioniert das warme Wasser jetzt plötzlich wieder. Woran kann das liegen, dass das warme Wasser plötzlich tagelang nicht funktioniert und dann auf einmal wieder geht als wäre nie etwas gewesen? Da kann das Gerät doch nicht in einwandfreiem Zustand sein?! Und muss ich die Rechnung für die letzte "Reparatur" jetzt wirklich selbst begleichen, obwohl ja eindeutig ein Schaden am Gerät vorhanden sein muss, aber dieser ja auch schlecht behoben werden konnte, wenn der Klempner sich das alles gar nicht richtig angeguckt hat? Der Klempner konnte gar nicht schnell genung wieder hier weg sein... Wäre dankbar über Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?