Küche in einen anderen Raum verlegen - geht das?

4 Antworten

Der Dunstabzug muss dann als Umluftabzug erfolgen ohne Anschluss nach Draußen. Starkstrom gibt es im Bad nicht, folglich müsste diese Leitung von der jetzigen Küche verlängert werden zu dem neuen Anschluss.

Da ist ein Nachstromspeicher im Bad. Der muss ja schliesslich irgendwie mit Strom versorgt werden.

0
@Maiensee

Wird er auch, aber nicht zwingend über 360v ! Und dann kannst du nicht einfach ne Küche dranhängen !

0

Ja dann gibt es wohl Starkstrom dort da kann man aber nicht abnehmen. Der Herd muss immer über eigene Sicherungen abgesichert sein.

0

Klar das geht ,habe ich auch gemacht und da wo die Küche war habe ich das Badezimmer vergrößert. Du musst nur mit der Dunstabzugshaube gucken. Es gibt jedoch welche die laufen über Filter und die sind wirklich nicht schlecht. Du musst nur gucken wie du deine Leitungen legst denn diese müssen einen Mindest Abstand zu wasserleitungen, Badezimmer etc. haben

Unabhängig aller anderen Faktoren (Drehstromkabelverlängerung, Dunstabzug, usw...) kann ich nur davon abraten, eine Küche in einen Raum zu verlegen, die kein Fenster hat. Auch die Entlüftung über den Raum daneben ist keine Lösung.

Solltest du es dennoch so machen... kein Problem... ich erstelle auch Schimmelpilzgutachten... ;-)

Machen kann man fast alles, sogar eine Küche ohne Starkstrom betreiben.

Eine Küche ohne Fenster finde ich deutlich suboptimal.

Dazu muss man aber einen neuen Herd kaufen, weil ich hab den Herd eigentlich schon. Und der wird nunmal mit Starkstrom betrieben. Und Fenster kann ich nunmal leider keins reinbauen

0
@Maiensee

Mit ziemlicher Sicherheit könnte man den Herd auch an 230 V anschließen. Die einzelnen Platten bzw. Kochfelder hängen beim Drehstrom auch nur jeweils an einer Phase, und die hat genau jene 230 V.

Das mit dem Fenster ist halt blöd. Ich hatte auch mal eine Küche in so einem Raum, das war alles andere als ideal.

0

Was möchtest Du wissen?