Küche falsch eingebaut. Welche Rechte hat man?

3 Antworten

Es ist richtig, einen Teil des Geldes einzubehalten, bis der Mangel behoben ist. Hier sollte der Küchenbauer einen ungefähren Termin nennen können. Er sollte wissen, wie lange es dauern wird, evtl. eine neue Arbeitsplatte zu besorgen.

Das sollte auch auf dem Mängelprotokoll festgehalten werden.

ich würde abwarten was passiert und dem küchenbauer schriftlich  eine frist setzen zur behebung der mängel.

bezahlen würde ich nicht ,so gibst du dein druckmittell aus der hand und man läßt dich am langen arm verhungern.

Der Mangel sollte angezeigt werden, dann hat man das Recht auf eine Nachbesserung.

Alternativ ist eine Minderung möglich. In beiden Fällen kann die letzte Rate einbehalten werden.

Was nicht möglich ist, die Sache nachbessern zu lassen und dann einen Teil des Geldes einzubehalten.

wenn die küche hergerichtet wird und alle mängel behoben werden, muss auch komplett gezahlt werden...richtig

2

Neue Küche inkl Elektrogeräte für 3900€

Hallo ihr Lieben, ich bins nochmal, diesmal mit einem völlig anderem Thema. Wir haben vor, uns eine neue Küche zu kaufen, die, die wir jetzt haben ist ziemlich alt und spinnt auch immer öfter rum. Na gut, heute hatte ***müller (weiss nicht ob ich das hier schreiben darf, deswegen lasse ich es lieber) verkaufsoffenen Sonntag und wir haben uns nach Küchen umgeschaut. Als wir dann eine gesehen hatten die uns dann beiden gefiel (reduziert von ~11000€ auf ~1649€) haben wir uns mit einem der Verkäufer zusammengesetzt und die Maße zusammengetragen. Er kam dann letztendlich auf einen Gesamtpreis von 3900€!!! Dabei ist ein Kühlschrank mit Gefriere (2 Fächer) und ein, ich sage mal normalgroßer Kühlschrank, Cerankochfeld (schreibt man das so?) und einen Thekenblock noch in der Mitte, mit einer aufgesetzten Theke darauf (2x á 60cm große Schränke mit Arbeitsplatte drauf + der Theke zum Essen). Ich weiss, das alles ist sehr vage (aber wir haben natürlich nichts von dem Verkäufer mitbekommen, sodass ich es nur aus dem Kopf beschreiben kann), aber ist es normal dass die Küche auf einmal so teuer ist?! Nur wegen 1-2 Schränken, einer zusätzlichen Arbeitsplatte und der Umluftfunktion beim Backofen? Beim Preis waren auch noch ca 500€ Aufbau- und Installationskosten enthalten. Wenn jemand etwas Ahnung hat und noch weitere Infos braucht, gebe ich diese gerne privat raus (Skizze des Raumes etc.). Der Raum hat eine Größe von ca 4mx4m und die Küche soll eine Eckküche werden, falls das noch eine Rolle spielt. Vielen lieben Dank schonmal für Eure Antworten, ich bin leider wirklich etwas überfordert!

...zur Frage

Küchen Bezahlung - vor oder nach Aufbau?

Hallo,

wir haben uns für unsere Wohnung eine Küche von der Fa. xy zusammenstellen lassen und gekauft. Lieferzeitraum ist mitte August. Die Anzahlung betrug circa 60% des KP.

Nun zu meiner Frage:

AGB der Firma Preise/Zahlungen/Zahlungsmittel

  • Der Kaufpreis oder eine evtl. Restzahlung ist spätestens bei Lieferung an unseren Inkassoberechtigten Auslieferungsfahrer in bar oder per Scheck zu zahlen. Andernfalls behalten wir uns vor, die Auslieferung nicht vorzunehmen.

Das Bundesgerichtshof in Karlsruhe (Az. VII ZR 162/12) entschied im März/April 2013 folgendes :

'' Ein neues Urteil des Bundesgerichtshofs soll Verbraucher bei Mängeln und Schäden schützen: Lassen Käufer eine neue Küche vom Händler einbauen, kann dieser nicht schon vorab den gesamten Kaufpreis verlangen. Dem Kunden müsse ein ausreichendes Druckmittel auf eventuell notwendige Nachbesserungen verbleiben. ''

'' Die nachträgliche Vereinbarung ändert an dieser Bewertung nichts, da die Beklagte den Kerngehalt ihrer unwirksamen Allgemeinen Geschäftsbedingung - die Verpflichtung zur Vorleistung - nicht zur Disposition gestellt und der Klägerin insoweit keine Gestaltungsfreiheit gewährt hat. Das Einräumen eines Zurückbehaltungsrechts von lediglich ca. 10% der Vergütung berücksichtigt nicht hinreichend die berechtigten Interessen der Klägerin. Die Beklagte durfte deshalb die Mängelbeseitigung nicht von weiteren Vorleistungen abhängig machen. Sie haftet daher auf Schadensersatz.''

Wie verstehe ich das jetzt als ''nicht-jurist''? Muss ich nun den Preis zahlen, bevor die Küche aufgebaut wird oder ist die AGB des händlers nun unwirksam?

Danke schon mal :)

...zur Frage

Rücktritt vom Kaufvertrag bei maßgeschneiderte Küche möglich?

Hallo zusammen,

wir haben uns eine Küche bestellt die für uns zurechtgeschnitten wurde. Lieferung und Montage wurden auch zeitlich korrekt ausgeführt, allerdings haben wir mehrere Mängel, und die Firma interessiert es nicht wirklich.

Seit 11.02:

  1. verstellbarer Einlegeboden bei dem Geräteschrank fehlt (falscher Schrank geliefert)
  2. Beschädigung beim Geräteschrank (Espressomaschine wurde beim ersten Versuch vom Monteur falsch montiert und somit sind Löcher von vorne falsch gebohrt und im Sichtbereich)
  3. Geräteschrank Nische für Einbauespressomaschiene ist zu groß bzw. die Blende hierfür zu klein
  4. Berührungsschutz unterhalb des Kochfeldes fehlt (wurde nicht geliefert)
  5. Kochfeld defekt – Kochfeld wurde am 14.03.15 getauscht
  6. Power Splitter wurde nicht geliefert (habe am Tag der Montage mich noch selber um Ersatz gekümmert und besorgt, damit meine Geräte auch alle angeschlossen werden können) – Auf Rückzahlung wird seit dem 11.03.2015 gewartet
  7. Doppelsteckdose Twist konnte nicht eingebaut werden lt. Monteur, da die Arbeitsplatte hierfür zu dünn sein soll (Geld hierfür habe ich am 11.03.2015 bereits zurück erhalten)
  8. Oberschrank für integrierte Abzugshaube ist beschädigt
  9. Armaturen für Spüle nicht richtig befestigt (lose)
  10. Wasseranschluß (Heiß- und Kaltwasser wurden vertauscht)
  11. Nischenverkleidung Löcher für die Steckdose wurden falsch/schief ausgeschnitten und somit ist das Loch oberhalb der linken Steckdose zu sehen

Seit 14.03 neu dazu gekommen:

  1. Blende beim Unterschrank vom Herd wurde beim Austausch des Kochfeldes vom Monteur weggebrochen, weshalb auch die Montage des Berührungsschutzes zur Zeit nicht möglich wäre. Schrank muss getauscht werden.

Reklamiert habe ich das alles am 10.02 telefonisch, am 11.02 persönlich vor Ort, sowie am 19.02 und 21.02 noch einmal per Mail. Am 1.3. wurde ein Termin für den 14.03 gemacht, um Punkt 5 auszubessern. Dabei ist dann ein neuer Schaden entstanden (Punkt 12) welcher zusammen mit den restlichen noch offenen am 14.03 per Fax auch wieder neu gemeldet worden ist. Am 17.03 gab es dann eine Terminankündigung für den 26.03 das Punkt 3 beseitigt werden sollte. Da es aber keinen Sinn macht die Blende bei einem beschädigten Schrank der auch noch getauscht werden muss anzupassen, hat der Monteur mir diese da gelassen, damit dies dann zusammen erledigt werden kann wenn der Schrank geliefert wird.

Meine Frage ist jetzt wie oft muss ich der Firma jetzt noch die Möglichkeit geben nachzubessern? Zwei mal war der Monteur ja schonbei uns zum Nachbessern, aber es ist immer noch nicht fertig. Kann ich der Firma eine Frist setzten, das wenn z.B. bis 01.05 nicht alle Mängel beseitigt worden sind, ich vom Vertrag zurücktrete, ich das Geld zurück Erhalte und die die Küche wieder abbauen und mitnehmen müssen?

Hab momentan einfach keine Lust mehr darauf und will nur noch das es fertig wird.

PS: Insgesamt habe ich für eine 2,60 m lange Küche 3.600 € incl. Elektrogeräte gezahlt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?