Küche angezahlt, nicht lieferbar, welche Rechte habe ich?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dann ist der Vertrag von Seiten des Verkäufers nicht erfüllbar und wird rückabgewickelt = bedeutet Anzahlung zurück. Weiter gehende Ansprüche sehe ich zunächst nicht. Auf welcher Grundlage willst du noch etwas verlangen? Ist durch die Wartezeit ein Schaden enstanden ? Dann könnte evtl Schadenersatz geltend gemacht werden. Eine gleichwertige Küche zum selben Preis ist eine gute Idee, aber wie willst du die Gleichwertigkeit prüfen? Jedenfalls sollte der Händler dir entgegen kommen, da wegen dessen Verschulden eine relativ lange Wartezeit enstanden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun kann ich nicht mit Sicherheit sagen ob ein Anspruch besteht, dass ein gelichwertiges Model zum gleichen Preis geliefert werden muss. Aber regelmäßig macht der Handel in Deutschland dies auf kulanter Basis. Das exakt geliche Problem hatte ich im Übrigen zum Jahreswechsel 2010 zu 2011 mit Roller. Auch bei der exakt preisgleichen Küche. Ich aheb mich vom Marktleiter nicht abwimmeln lassen sondern mich sehr penetrant bei der Roller Hauptverwaltung in Gelsenkirchen durchgefragt bis ich endlich bei einem sehr kompetenden Mitarbeiter gelandet bin. So Zug um Zug hatte sich herausgestellt, dass meine Küche an vermauschel war, un von der Filiale an einen Kunden mit mehr Vitamin B verscheuert war. Ruf also in edr Hauptverwaltung an. Nicht abwimmeln lassen. Zumindest den Distriktleiter = Vorgesetzter des Marktleiters am Standort, verlangen. Ihm das vortragen.
Bei mir war dann eine gleichwertige Küche über Nacht verfügbar... Viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, ich denke, eine gleichwertige Küche kannst du verlangen oder eben das angezahlte Geld zurückverlangen.

Ansonsten lass dir schriftlich quittieren, dass die Küche nicht lieferbar ist, damit du etwas in der Hand hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?