Kuchen immer so "gummiartig".....?

5 Antworten

Das hört sich für mich nach übermäßiger Kleberbildung an.

Versuch mal bei einem Rührteig folgendes: Erst das Mehl entzähen- soll heißen Mehl mit dem Fett schaumig rühren! Eier mit dem Zucker schaumig rühren und dann abwechselnd Stärkemehl und Backpulver (gesiebt!) unter die Butter(Mehlmischung rühren. Nicht zu lange rühren, nur bis der Teig glatt ist.

Bei Quark-Ölteig den Teig entspannen lassen, bevor du ihn weiterverarbeitest. Heißt: nach dem Kneten für mindestens eine halbe Stunde ruhen lassen. Wenn es sich beim Ausrollen NICHT mehr zusammenzieht, dann ist er "entspannt" genug. Das gilt für alle Knetteige ausser Mürbteig.

Bei Mürbteig alle Zutaten SCHNELL miteinander verkneten (Fett muss kalt sein). Sobald der Teig gebunden (glatt) ist aufhören zu kneten und für eine Stunde kühl stellen bevor du ihn weiterverarbeitest.

Woher ich das weiß:Beruf – Gelernte Konditorin alter Schule

Zu wenig gerührt, oder zu lange, zu wenig Eier drin?

Welchen Teig, Biskuit, Mürbeteig, Rührteig, Hefeteig?

Was möchtest Du wissen?