Kubanische Zigarren

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Embargo der Vereinigten Staaten gegen Kuba ist ein Handels-, Wirtschafts- und Finanzembargo, das am 7. Februar 1962 gegen die Regierung Fidel Castros verhängt wurde. Es trat in Kraft, nachdem die kubanische Regierung Eigentum von Bürgern und Unternehmen der Vereinigten Staaten, darunter der United Fruit Company und der ITT, enteignet hatte.

Im Jahre 1992 wurde das Embargo als Gesetz festgeschrieben. Entsprechend dem darin formulierten Ziel „Demokratie dem kubanischen Volk zu bringen“ wurde es Cuban Democracy Act benannt. Das Gesetz wurde auch unter dem Namen Torricelli Act bekannt. 1996 verabschiedete der Kongress der Vereinigten Staaten den Helms-Burton Act, der die Möglichkeiten von US-Bürgern, mit Kuba Geschäfte zu treiben, weiter einschränkte. Er enthielt Restriktionen für jegliche öffentliche oder private Unterstützung für das Regime in Havanna bzw. dessen Nachfolger, bis wesentliche Forderungen gegen die kubanische Regierung erfüllt sind. 1999 änderte US-Präsident Bill Clinton das Handelsembargo dahingehend, dass ausländische Tochtergesellschaften von US-Unternehmen den Handel mit Kuba einzustellen haben. Außerdem erlaubte er den Verkauf verschiedener US-Produkte nach Kuba.

Gegenwärtig ist das Embargo, das für US-amerikanische Unternehmen die Geschäftstätigkeit zum Vorteil Kubas beschränkt, weiterhin in Kraft, und es ist das am längsten andauernde Handelsembargo in der modernen Geschichte.

Nun gut, sollte das Embargo aufgehoben werden, werden mit Sicherheit die Preise für Zigarren in die Höhe schnellen......

Die Usa hat eine Wirtschaftblokade führt seit den 60 jahren eine Wirtschaftsblokade gegen Kuba, da die Amis andere Systeme nicht tolerieren ("Wer nicht für uns ist ist gegen uns).Deshalb ist es verboten jegliche kubanische Waren zu importieren. Dies gilt selbstverständlich auch für Zigarren usw.

Die Amis verfolgen damit das Ziel Kuba vernichten in dem sie es wirtschaftlich auf Eis legen.

0

alles aus kuba ist in den USA verboten. das ist so weil in kuba kommunismus bzw. sozialismus herrscht. Die Amis sind überzeugte kapitalisten. diese beiden regime vertragen sich nicht. vorallem nicht wen die amis ihre finger im spiel haben...;-)

In Kuba herscht kein Kommunismus. Der Kommunismus ist ein Ideal - man kann ein Ideal nicht erreichen - man kann sich ihm nur annähren. Auf Kuba gibt es nur einen Abgewandelten Sozialimus, da es viel in der Geschichte des Landes seit der Revolution geschehen ist. Ausserdem kann man beim Kommunismus nicht von einen Regime sprechen, da der reine Kommunismus ein Ideal einer besseren, gerechteren Gesellschaft steht. Alle Menschen sind gleich und sämtliche Produktionsmittel sind Volkseigen, was das Wohl aller garantiert. Der Kapitalismus ist ein Regime, da es hier ums Geld und nicht um den Menschen geht. Somit entstehen Menschen verachtende Zustände (Kinderarbeit, Kriege usw.) Ziel ist es möglichst viel Reichtum in wenigen Händen anzuheufen, um alles kontrollieren und beherschen zu können, was somit wiederrum eine Diktatur ist, da man mit Geld alles erreichen kann

0

Was möchtest Du wissen?