kubakrise hilfe?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Kuba-Kriese ist was Altes.

Früher haben die reichen Ammies (und auch andere) Kuba, also speziell die Hauptstadt Havannah zum Glückspielparadies ummodeln wollen. Das brachte maffiöse Strukturen und auch zwielichtige Jobs für die Einheimischen. Gleichzeitig blieben die Gewinne daraus nicht in Kuba. Die strichen die ausländischen Investoren ein.

Dagegen waren natürlich die weitsichtigen in Kuba. Als Fidel Castro Staatschef wurde änderte sich das.

https://de.wikipedia.org/wiki/Fidel_Castro

Fidel Castro gehörte auch zum kommunistischen Lager und entzog sich zusehends dem amerikanischen Einfluss. Das ging so weit, bis zum Embargo Kubas.

So hat Kuba nun seit Jahrzehnten eingschränkten Kontakt und Warenverkehr ins nichtkommunistische Ausland. Im Gegenzug blieb es auch von dem Konsumterror vorschont. Eine Reise durch Kuba ist eine Zeitreise, denn auch die vorhandenen Dinge, wie z.B. Autos wurden zwar repariert aber nicht durch Neuere ersetzt, weil die nicht zu ihnen exportiert wurden.

In den letzten Jahren, mäßigte sich das Klima zwischen Kommunismus und Kapitalismus. Bis es jetzt zur Aufhebung des Embargos kam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von simsilol
01.05.2016, 13:12

vielen dank ! das ist sehr lieb von dir das du dir extra zeit genommen hast für mich und so einen verständlichen und langen text geschrieben hast vielen vielen dank;)

0
Kommentar von Wladimyr09
01.05.2016, 13:16

Die Kuba -Krise hat mit den russischen Atomwaffen zu tun die stationiert wurden.Deshalb kam es bald zum Krieg.

1

Was möchtest Du wissen?