Ktm mss 50 krümmermutter?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

bevor man sie rauf dreht sollte man Kupferpaste auf das Gewinde geben damit sie nicht fest brennt. Ich glaube da helfen nur noch Hammer und Meißel.

kann mann da das gewinde beschädigen?

0
@kawasakikmx

wenn man es geschickt macht nicht. Sonst ist auch gleich ein neuer Zylinder fällig!

0

Da bleibt nur die Mutter quasi abreißen und ein neues Gewinde bohren..

ktm lc8 läuft bei mittlerer Drehzahl nur auf einem zylinder

Hallo, ich habe meine ktm kürzlich aus der Werkstatt abgeholt, weil die Benzinpumpe defekt war (kontakte). Nach 20min (auch etwas schnellerer fahrt) lief sie jetzt allerdings beim abtouren gefühlt nur noch auf einem Zylinder. Im Leerlauf, läuft sie normal. Auch wenn ich Vollgas gebe, ist die volle Leistung da. Dazwischen aber nicht. Was kann das sein (batterie ist auch nicht mehr die beste, falls es damit zutun haben kann)

...zur Frage

Ktm Mss 50 baujahr?

Hallo ich habe mir vor 3 wochen eine ktm mss 50 ohne Papiere gekauft der vorbesitzer wollte den rahmen Sandstrahlen und hat das Typenschild abgemacht und verlegt. Eventuell schickt er mir das Typenschild und die Papiere noch. Aber nun zu meiner frage sollte er das Typenschild oder die Papiere nicht mehr finden währe es möglich anhand der Rahmennummer das Baujahr herauszufinden weil Papiere giebt es ja auch nicht mehr.

Würde mich auf eine Antwort freuen.

...zur Frage

Roller geht nach Start unmittelbar wieder aus?

Hallo und guten Abend,

es gibt unzählige Beiträge darüber und ich habe sie fast alle gelesen. Kein Beitrag konnte mein Problem annähernd lösen bzw. erklären.

Ich starte den Roller und der geht sofort aus, sobald ich kein Gas mehr gebe. Damit er nicht ausgeht, muss ich etwa 1 Minute etwas Gas geben, loslassen, erst danach wird die Drehzahl langsam höher & geht dann auch nicht mehr aus.

Egal, wie ich das Standgas (höher) einstelle. Es bringt absolut rein gar nichts.

Im warmen Zustand sieht die Sache anders aus. Beispiel: Nach kurzer Halt an einer Tankstelle springt er wieder sofort an, beim Rausfahren halte ich an wegen Verkehr und da geht er aus. Sobald ich einige Hunderte Meter von der Tankstelle entfernt bin, fängt der Roller sich zu "verschlucken" (Kaltstartventil/Choke?). Das dauert schon einige Hunderte Meter bis es aufhört. Danach fährt er ganz normal.

Ist das alles normal? Seltsam ist auch, dass er manchmal im kalten Zustand eindwandfrei anspringt und auch nicht ausgeht.

Wie kann man sich dieses Phänomen erklären? Könnte es am Gemisch liegen (fett/mager)? Ich bin nämlich mit meinem Latein am Ende und frage hier nach!

P.S.: Es handelt sich um diesen Roller: http://www.atu.de/shop/Explorer-Speed-50-Motorroller-2016-schwarzorange-45-kmh-IC5200

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?