KTM EXC Bremsanlage neu Befüllen PROBLEM!?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Auszug 

Zwei Methoden, Bremsen zu entlüften

Um die Bremsflüssigkeit zu wechseln und das System zu entlüften, können Sie grundsätzlich auf zwei Arten vorgehen: Entweder pumpen Sie die alte Flüssigkeit mit dem Handbremshebel bzw. Fußpedal der Hydraulik aus oder Sie saugen diese mit einer Vakuumpumpe ab.

Zum Auspumpen mit dem Hebel können Sie die Flüssigkeit einfach über einen Schlauch in ein leeres Marmeladenglas leiten. In das Glas geben Sie von vorn herein etwas Bremsflüssigkeit, damit durch den Schlauch beim Loslassen des Hebels/Pedals keine Luft angesogen werden kann. Das Glas muss während der Arbeit senkrecht stehen und der Schlauch in der Flüssigkeit bleiben.

Besser lässt es sich mit einem preiswerten Bremsentlüftungsgerät arbeiten, das über ein Rückschlagventil verfügt. Alternativ kann man auch statt der originalen Entlüfterschraube ein Stahlbus Entlüfterventil montieren. Während des Abpumpens der alten Flüssigkeit ist auch stets darauf zu achten, dass der Bremsflüssigkeitsbehälter nicht gänzlich leerläuft – hier rechtzeitig frische Bremsflüssigkeit nachfüllen, denn sonst gerät wiederum Luft ins Hydrauliksystem.

Insbesondere bei langen, verzweigten Bremssystemen lässt sich mit Unterdruck sehr zügig und effektiv alte Flüssigkeit und Luft aus dem System ziehen. In Ausnahmefällen kann die Arbeit mit einer Vakuumpumpe jedoch Schwierigkeiten bereiten, z. B., wenn der Kolben im Hauptbremszylinder nicht fest mit dem Hebel verbunden ist und der Unterdruck den Kolben ansaugt. Auch bei Einscheibenanlagen mit sehr kleinem Flüssigkeitsreservoir, wie man sie etwa an Enduros oder Scootern findet, kann es Probleme geben – hier wird das Reservoir im Handumdrehen leergesogen bzw. Luft mit angesogen.

Methode 1: Bremsflüssigkeit wechseln über Handhebel bzw. Fußpedal

Bocken Sie das Fahrzeug auf und richten Sie den noch geschlossenen Bremsflüssigkeitsbehälter (z. B. am Lenker) so aus, dass er sich etwa in der Waagerechten befindet . 

Der Tank bzw. alle lackierten Teile im Umfeld werden mit einer undurchlässigen Folie oder einer Werkstattmatte abgedeckt. Etwas Wasser zum Abwaschen von Bremsflüssigkeitsspritzern sollte bereitstehen. Stecken Sie nun einen passenden Ringschlüssel über die Entlüftungsschraube der Bremszange und bringen Sie den Schlauch für das Bremsentlüftungsgerät oder das Marmeladenglas an .

alles bei :  

https://www.louis.de/rund-ums-motorrad/schraubertipps/bremsfluessigkeit

http://www.motorradonline.de/schraubertipps/bremsfluessigkeit-am-motorrad-richtig-wechseln-anleitung.418358.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probier es halt mit der Deppenmethode.

Öffne unten das Ventil und betätige dann das Bremspedal. Jedesmal beim Bremsen muss da einen kleine Menge an Bremsflüssigkeit austreten.

Ganz wichtig, oben im Schauglas immer Flüssigkeit nachfüllen. Oben darf keine Luft angesaugt werden.

Und dann mit dem Bremspedal pumpen, pumpen, pumpen pumpen. Dauert eine Weile.

Wichtig ist der letzte Handgriff, beim Pumpen  wenn Flüssigkeit austritt in genau diesem moment dann das Ventil schliessen.

Wenn du merkst das dann Druck da ist, wenn das Ventil geschlossen ist. Dann oben bis zum Rand auffüllen und alles Verschließen und anziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Motorfreaks
30.11.2016, 20:39

Habe das genau so schon probiert aber es baut sich kein druck auf wenn ich pumpe und unten offen ist bzw die flüssigkeit bleibt im behälter einfach stehen

0
Kommentar von Motorfreaks
01.12.2016, 21:42

habe es auch schon so probiert klappt nicht das System ist komplett leer! Es ist kein Wechsel sondern ein neu auffüllen

0

... ist manchmal ein richtiger Mist wenn das System komplett leer ist.

Das beste ist eine Unterdruckpumpe am Bremssattel...

Ansonsten.... Behälter füllen und die Entlüftungsschraube erst mal aus dem Sattel rausschrauben, dann sollten die Leitungen (langsam) volllaufen.

Eine Spritze mit Bremsflüssigkeit aufziehen und direkt in Pumpenöffnung im Behälter drücken hilft auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Motorfreaks
01.12.2016, 21:40

Ist halt komplett leer habe jetzt flüssigkeit rein gemacht das Pedal betätigt und die entlüftungschraube offen gelassen hoffe es läuft nach kriege es mit pumpen usw nicht hinein, es wird kein druck aufgebaut

0

Was möchtest Du wissen?