KTM BORA: Was bringt ein größerer Vergaser?

1 Antwort

Wie kann ein Mofagestell gleich mit ner 80er sein?

Der 15ner Vergaser passt gar nicht!

26

Ich kenne das Teil nicht aber eines ist sicher es braucht mehr Sprit als vorher.

0

Motorrad springt nicht an hilfe was nun?

Also ich mach den strom am zündschlüssel an und dann kommt der tacho und die nadel geht bei der drehzahl einmal hoch und einmal runter ganz normal. Dann versuche ich sie zu starten sie orgelt 2-3 mal und dan geht der tacho aus und wieder an. Dann nochmal zünden und es klackert aus richtug tacho und der startet wieder neu. Kein orgeln mehr. Nichts. Die batterie habe ich über nacht voll geladen und grade frisch wieder eingebaut, sie ist also rammelvoll. Anschieben im zweiten gang mit 8, 10, 15kmh und kupplung rauslassen und direkt wieder ziehen bringt garnix. Ur der reifen blockiert. Auch während dem kupplung loslassen zündschalter drücken bringt nix und auch gasgebn dazu bringt nix. Danach orgelt sie 1ne umdrehung und geht direkt wieder auf den "tacho-neustartmodus" wie oben beschrieben. KTM 690 SM (bj. 2008) die hässliche mit dem entenschnabel. Großer Service (mit zündkerzenwechsel!) ist 1 monat bzw. 30km her! Woran liegt des? Ich bin verzweifelt und wütend und würd sie grad am liebsten in straßengraben schmeissen und liegen lassen -.-

...zur Frage

Motorprofi - 5 min für Kaltstart von Motor Roller, 2-Takter, 125ccm. Was für ein Defekt kann vorliegen?

Problem bei Kaltstart (aber nur wenn mehrere Tage gestanden!) - was tun?

2-Takt Roller, 125ccm Piaggio Skipper (mit E-Choke)

Wenn der 2Takt-Motor länger als ca.2 Tage nicht gelaufen ist, braucht es ca. 5 Minuten bis der Motor das erste mal anläuft. Diese 5 Minuten bestehen nur aus leere Umdrehungen von Elektrostarter oder Kick, keine Zündgeräusche.

Sobald der Motor sich dann das erste mal selbst bewegt, darf kein Gas gegeben werden, sonst stirbt er ab. Wenn man allerdings ca. 15 Sekunden im Standgas wartet, dann ist alles bestens. Motor hängt super am Gas und läuft sehr stabil, keine Zündfehler etc.

<

p>Wenn der Motor am nächsten Tag gestartet wird, springt er sofort (<1Sekunde) wunderbar und läuft nach einigen Sekunden wieder perfekt. Wenn man allerdings mehr als ca. 2 Tage nicht fährt ist er schon wieder kaum zu starten.

Was ist defekt? Was ist zu tun?

...zur Frage

Simson S51 B läuft nicht richtig

Hallo, Ich habe bei mir eine Simson S51 B stehen. Bis vor kurzem war noch ein 16N1-6 Vergaser eingebaut. Da ich aber erfahren habe, dass original ein 16N1-11 Vergaser eingebaut ist, habe ich mich dazu entschlossen ihn aus zu tauschen. Habe auch schon jede Stellung der Leerlaufluftschraube versucht. Anfangs läuft sie einwandfrei und zieht auch gut, aber wenn ich den Motor runterbremse, will er einfach nicht mehr hochdrehen. Dann fahre ich im Standgas sogar schneller als mit Vollgas und wenn ich länger Gas gebe stirbt er ab. Meine Teillastnadel hängt bei mir auf Standard vierte Kerbe. Es ist eine 10er Nadel und 72er Hauptdüse drin. Schwimmerstand habe ich auch kontrolliert. Wenn der Motor hochdreht, erkennt man fast wie bei einem Diesel leichten schwarzen rauch am Auspuff.

Mit dem 16N1-6 lief sie eigentlich ganz gut, aber sie konnte kein Standgas halten und aus Krümmerflansch und Auspuff spuckte nur so das Öl. Auf gerader Strecke lief sie aber 70 laut Tacho.

-LG Okami.

...zur Frage

Warum läuft der Vergaser über?

Hallo, ich habe seit etwa einer Woche große Probleme mit meinem Vergaser(Dellorto PHBN 16) denn er verliert über den Überlauf Sprit und säuft mir beim Starten ab.

Zunächst beschreibe ich mal die Vorgeschichte.

Wenn er eine Weile stand, ist alles dicht bzw. tropft nirgends. Wenn ich dann starten will, sieht man dass am Auspuffflansch Benzin aus dem Zylinder läuft und dass der Überlauf am Vergaser zu tropfen beginnt. Ich habe schon den Schwimmer inklusive Nadel gegen neue Teile getauscht und auch den Sitz im Vergaser gereinigt – ohne Erfolg. Die Schwimmerkammer ist auch absolut dicht.

Der Benzinhahn schien defekt zu sein denn wenn ich mit dem Mund am Unterdruckschlauch zog, hatte ich Benzin im Mund. Meine Theorie war vorerst, dass also die ganze Zeit zusätzlich Benzin über den Unterdruckstutzen angesaugt wird und daher habe ich ihn erst einmal überbrückt und den Unterdruckstutzen blind gemacht. Als ich dann voller Hoffnung den Motor starten wollte, passiert das gleiche Spiel wie zuvor – Es sifft aus dem Zylinder und der Vergaser tropft eine Weile vor sich hin ehe er nach ein paar Minuten aufhört.

Ich halte fest dass der Benzinhahn komplett offen ist und der Schwimmer im Stand ordentlich zu macht – Sobald der Motor aber läuft, läuft der Vergaser über.

Ich habe eigentlich solides Grundwissen über 2-Takter aber inzwischen bin ich mit meinem Latein wirklich am Ende.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?