KSP Rechtsanwälte - Forderung von Paypal?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Forderung Paypals besteht ja unstrittig zu Recht. Prüfe diese noch einmal in Deinem Konto oder in den bisher erhaltenen Zahlungsaufforderungen von Paypal.

Leihe Dir also das Geld (wo auch immer) und gleiche umgehend das Paypal-Konto durch Überweisung in Gesamthöhe aus. Solltest Du keinen Zugriff auf Paypal haben, informiere Dich über Deine Bankkontoauszüge, aus denen Du dann auch die Bankkontonummer von Paypal entnehmen kann. In diesem Fall schreibst Du in den Betreff "Kontoausgleich für Konto xxxx".

Die "Informationen" von KSP legst Du lediglich ab. Das wird erst interessant solle ein Gerichtlicher Mahnbescheid kommt (was nach meinen bisherigen Informationen noch nicht der Fall war). U.a. fehlt bei der KSP-email z.B. die Vertretungsvollmacht, die für diesen Fall von Paypal erteilt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kläre dich mal auf...KSP VERSENDET MAHNUNGEN NUR AUF DEM POSTWEG,NIE ONLINE.Hier ein Auszug von deren Seite:

Sehr geehrte Besucher!
aktuell kommt es vermehrt zu betrügerischen Phishing-E-Mails im Look von PayPal mit der Aufforderung, sich bei PayPal einzuloggen! Diese sind nicht von KSP verschickt worden. Bitte befolgen Sie nicht die Aufforderung, sich einzuloggen. Wir haben Strafanzeige gestellt.
Die Geschäftsführung von KSP

Kannst du auch nachlesen auf KSP.de 

In der Regel dauert das 4-6 Wochen bis KSP sich bei einem schriftlich meldet..

Was ich an deiner Stelle jetzt machen würde ist:Ich würde mich bei KSP melden und nach Fragen ob wirklich so eine Forderung offen ist.Sicher ist sicher,und schnellstmöglich das Paypal Konto ausgleichen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
TheMentaIist 15.10.2016, 06:55

Das ist schlichtweg komplett falsch. KSP schickt sehrwohl E-Mail Mahnungen, sogar bevorzugt.

0

Nochmal ich selber. Habe gerade bei PayPal gesehen dass der offene Betrag auch noch auf meinem PP Konto steht. Also können die die Forderung gar nicht verkauft haben.

Hab mir jetzt mal die Bankdaten von Paypal herausgesucht. Aber ich kann erst am 26.10. Zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
haikoko 13.10.2016, 17:17

KSP ist kein Forderungsaufkäufer.
KSP ist das Inkassobüro, das vielfach für Paypal tätig wird.

Du kannst auch versuchen, bei Paypal anzurufen und dort auf Deine Information (ich hoffe Du hast den Namen des damaligen Gesprächspartners notiert) nach der geplatzten Abbuchung hinweisen. Man wird Dir jedoch wahrscheinlich nur sagen, Du sollst Dich an KSP wenden. Das jedoch bitte nicht.

Oder in einem Schreiben, in der Du der Forderung widersprichst und auf Deinen Kontakt zu Paypal mit Deinem Zahlungsversprechen zum 26.10.2016 hinweist. Weiteres geht KSP nichts an.

2

Jetzt haben die hier angerufen. Die haben doch glatt meinem Lebensgefährten die ganze Story erzählt. Das finde ich ja schon geil. 

So. Nun zum Thema. Ich habe bereits einen Teil an Paypal zurückgezahlt. Den Rest zahle ich nächste Woche. Was mache ich nun mit KSP? Wenn ich ein Schreiben an Paypal sende,  in dem ich darauf hinwise, dass die als größter Anbieter eines Zahlungsdienstes  wohl kaum die Hilfe eines ominösen Anwaltes benötigen und dass die Mahnkosten nicht gerechtfertigt sind, da der negative Kontostand bereits Kisten für die geplatzte Lastschrift in Höhe von 5 Euro enthält. Zudem hab ich bereits vor Wochen Paypal kontaktiert dass ich sicher am 26 10  zahle. Das hab ich ja in meinen Mails belegt.

Was mache ich jetzt? Bei KSP zurückrufen? Was soll ich denen sagen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nachtrag: 

PayPal hat ja lediglich Mails gechickt. Das rechtfertigt kaum 20 Euro kaufmännische Mahnkosten. Auslagen wüsste ich jetzt nicht was das sein sollte. Rucklastschriftgebühren sind ja schon.mit 5 Euro automatisch auf dem Ursprungsbetrag aufgeschlagen ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?