KSK - Mindestanteil künstlerische Tätigkeit?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Auf der KSK-Seite ganz unten unter Punkt 19 findest Du einen Link zum Download einer PDF. Da werden verschiedene Beispiele genannt. Das mit den 51% scheint nicht ganz richtig zu sein, denn unter bestimmten Voraussetzungen ist man in der KSK nur noch in der Rentenversicherung und muss sich daneben freiwillig Kranken- und Pflege-versichern. Man kann bei der KSK auch eine Auskunft dazu verlangen. Dazu gibt es eine eigene Email-Adresse...

Hier ist der Link zur PDF: http://www.kuenstlersozialkasse.de/wDeutsch/kuenstler_und_publizisten/faqfuerkuenstlerundpublizisten.php

junezoad 22.03.2012, 14:49

Da habe ich gerade etwas verfasst und nun ist es schon wieder weg. Also nochmal: Das mit den 51% ist nicht ganz korrekt. Ich habe auch zwei freiberufliche Tätigkeiten. Eine künstlerische und eine nicht künstlerische. Nun ist es so, dass meine Versicherungspflicht erlischt, sobald ich mit meiner nicht künstlerischen freiberuflichen Tätigkeit über der Geringfügigkeitsgrenze liege. Also ich darf damit nicht über 4.800 Euro im Jahr verdienen. 4.900 und 5.100 ginge schon nicht, obwohl der künstlerische Anteil überwiegt. So steht es in besagtem PDF. Also: alle aufgepasst, bei denen das knapp wird. Und danke für die vielfältigen Beiträge.

0

51%, also "überwiegend". Es zählt allerdings das Einkommen, nicht der Zeitaufwand.

Zonkowitsch22 22.03.2012, 14:08

Ich bin auch in der KSK und habe verschiedene Einnahmequellen. Mir hat man gesagt, ich muss jedes Jahr angeben, mit welcher dieser Einnahmequellen ich mein Einkommen überwiegend bestreite, das sei die grundlegende Information. Und so gehe ich auch, bis heute mit Erfolg, vor. Allerdings sind alle Tätigkeiten freiberuflich, das ist möglicherweise der Unterschied zur Situation des Fragestellers.

0

Was möchtest Du wissen?