Kryptowährungen Iota, Litecone, Ethereum?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie man in den letzten Tagen / Wochen gesehen hat, sind wir meiner Meinung nach nicht mehr wirklich im Bullenmarkt unterwegs.
Ich denke das liegt einfach an der Scalingdebatte  von Bitcoin.
Ich gehe davon aus, dass Mitte-Ende August es mit den ganzen Altcoins wieder berg auf gehen kann / wird.
Nun aber zu meiner Einschätzung deiner genannten Coins.

Iota sehe ich als longterm...
Ethereum würde ich im moment die Finger von lassen. Ethereum ist "nur dank" der ganzen ICOs so gestiegen. Wenn Ethereum mal wieder einen ordentlichen Kurssturz erlebt kann man evtl. investieren.
LTC befindet sich im moment mehr oder weniger am ATH weshalb ich da auch keine Investition tätigen würde.

esya18 05.07.2017, 12:42

also zeichnet sich auf lange Sicht gesicht Iota am besten aus?

0
frankie82 05.07.2017, 16:11
@esya18

Versteh mich nicht falsch ETH und LTC sind (in meinen Augen) sicherlich auch keine falsche Investition. Man muss halt nur den richtigen Einstiegspunkt finden. (Auch stellt sich immer die Frage wie lange man investiert... für den einen ist long term = 6 Monate für den anderen 6 Jahre)

Wie bereits erwähnt:

Ethereum:
Jedoch glaube ich, dass bei ETH nochmal eine größere Kurskorrektur wegen den ICOs kommen muss (wann genau kein plan bin kein Hellseher). Hier fließt täglich (zuviel) Geld in verschiedene ICOs ohne Mehrwert und Basis!

Litecoin:
ab August wird Litecoin denke ich ordentliche Kapitalzuflüsse erleben, wodurch der Kurs nochmal steigen dürfte. Litecoin hat durchaus auf lange Sicht potenzial...

Iota:
Steht noch ganz am Anfang... hier ist Geduld gefragt. Halte dich auf dem laufenden über (positive wie auch negative) News.
Stand heute würde ich einfach halten und beobachten

Diversifikation ist das Stichwort... Statt alles in ETH, LTC oder IOTA zu stecken ist eine Gesunde Mischung das Stichwort und bringt in den meisten Fällen mehr und ist vor allem sicherer.
Auch macht es evtl. Sinn Rebalancing zu betreiben. (Kapital umschichten / verschieben z.B. jeden Monat)
Auch ist es schwierig Zukunftsvorhersagen zu treffen... habe bis jetzt niemanden mit einer funktionierenden Glaskugel gefunden.

0

Ich kann dir Bitcoin Mining empfehlen. Du hast dort zwar weniger Rendite jedoch auch weniger Risiko. Rendite beträgt ca. 4 % pro Monat.

Samt und sonders Seifenblasen, die irgendwann platzen.

Hatten wir doch mit der "Dotcom"-Seifenblase vor Jahren. Die Trottel, die damals ihr Geld damit verbrannt haben, leben heute von Hartz 4.

https://de.wikipedia.org/wiki/Dotcom-Blase

esya18 05.07.2017, 11:52

und was willst mir damit sagen? 

0
frankie82 05.07.2017, 12:20

Die meisten die hier ihr Geld verbrannt haben, investierten Blind in XY ohne sich genauer zu informieren. FOMO (Fear of missing out) war /ist angesagt... Genau das sehen wir bei dem ein oder anderen Projekt auch in der Kryptowelt.
Es werden zahlreiche ICO´s gestartet und somit Gelder gesammelt ohne irgendwas präsentieren zu können (kein Code, keine Plattform nichts) das einzige was es in den meisten Fällen gibt, ist ein Whitepaper das leere Versprechungen enthält.
Also seit nicht so dumm und investiert in jede Drecks Kryptowährung / ICO
99% davon sind einfach nur Shitcoins.

0

Was möchtest Du wissen?