Kruste und Schorf im Ohr?

4 Antworten

Bitte gehe nochmals zum HNO-Arzt und lass das untersuchen.

Es wäre auch ratsam, einen weiteren HNO-Arzt aufzusuchen, um eine zweite Meinung einzuholen.

Das Problem ist, dass Cortison zwar ein super tolles Medikament ist, aber es hat eben auch seine Nachteile. So wird bei langfristiger Anwendung die Haut sehr dünn und auch die Gefahr von Pilzinfektionen ist sehr hoch, je länger man Cortison anwendet.

Es ist hier im Internet nicht möglich, ohne Untersuchung eine Diagnose zu stellen und daher kann ich Dir wirklich nur den Rat geben, mehrere HNO-Ärzte aufzusuchen, damit Du auch mehrere Meinungen bekommst.

Ich wünsche Dir alles Gute und eine schöne Weihnachtszeit.

Das solltest Du zügig einem Hautarzt zeigen, schon um eine Flechte/Pilz auszuschließen. Nicht lange warten, gerade am Ohr kann das sehr gefährlich sein.

Was heIfen kann ist, dass du das Ohr eincremst. Zum BeispieI mit Bepanthen SaIbe. Aber es ist besser wenn Du einen Arzt (HNO) aufsuchst und ihn um Rat bittest.

Frage zu Jellin-Neomycin-Salbe. Der Beipackzettel sagt: Nicht im Gehörgang anwenden. HNO-Arzt hat mir die Salbe genau dafür verschrieben. Was tun?

...zur Frage

Kann ich mit einem Verstopften Ohr schwimmen gehen?

Hallo, Ich habe gestern versucht meine Ohren mit einem Wattestäbchen zu reinigen, was ich aber anscheinend falsch gemacht habe. Ich bin zu tief in den Gehörgang gegangen und jetzt habe ich mein Ohr verstopft... Ich bin heute noch im Freibad verabredet und würde dann morgen zum HNO Arzt gehen um es reinigen zu lassen. Die Frage ist jetzt: Wäre es schlecht mit dem verstopften Ohr zu schwimmen oder gar zu tauchen? Oder ist es unbedenklich?

...zur Frage

Fühlt sich an wie eine Kruste im Gehörgang

Guten Abend,

Ich habe seit vorgestern eine Kruste im Ohr zumindestens fühlt sich es so an. Wenn jemand rein schaut (noch kein Arzt) dann sieht die Person nichts außer das es angeschwollen ist und rot ist. Es ist wirklich im Gehörgang. Ich hatte keine bekannte mittelohrentzündung. Mir ist beim duschen Wasser mit Seife ins Ohr und ich hab es versucht raus zu bekommen vielleicht hab ich mich da gekratzt oder so? Es tut nicht weh wenn ich drauf liege ist aber nicht angenehm.

Wollte jetzt erstmal hier Fragen ob das was ernstes ist was ich machen kann oder so bevor ich dann am Montag zum Arzt schau.

Lg Nina

...zur Frage

Druckausgleich im Ohr ist nicht möglich - was tun?

Ich leide momentan unter einer fiesen Erkältung mit Husten und Darmgrippe. Als ob das nicht genug wäre, habe ich mir heute morgen beim Nase schneuzen einen Überdruck im rechten Ohr zugezogen, den ich nicht mehr ausgleichen kann (habe echt alle Hausmittelchen durch). Das Ohr schmerzt leicht und außerdem höre ich fast nichts mehr auf dem rechten Ohr, alles hört sich an, als hätte ich eine Menge Watte drin.

Ist es gefährlich, wenn ich erst bis Montag warte, bis ich zum Arzt gehe oder sollte ich heute noch zum Notarzt gehen? Bzw., was kann ich noch tun?

...zur Frage

ich hör nix auf meinem ohr aber es tut nicht weh

als ich heut früh ausgestanden bin merkte ich das ich auf meinem rechten ohr nichts höre aber es tut nicht weh und blutet auch nicht

soll ich zum HNO arzt gehen ?

...zur Frage

Wie lange dauert die Heilung bei einem Pilz im Ohr?

Hallo,

seit etwa 1,5 Wochen ist mein rechtes Ohr nicht mehr wie vorher. Höre damit phasenweise sehr wenig, alles gedämmt und es kam ein Rauschen/Sausen hinzu. War letzte Woche Dienstag beim HNO und er stellte einen Pilz im rechten Ohr fest und sagte es sei entzündet. Er spülte das Ohr, hat den Pilz abgesaut und mit eine Salbe verschrieben, welche ich morgens und Abends nehmen sollte. Am letzten Freitag Nacht, begangen starke Schmerzen und mein Ohr war völlig zu und ich hörte kaum mehr. Ging dann Nachts in die Notaufnahme. Die Ärztin sagte, dass sie keinen Pilz sehen kann aber sehr viel Salbe (Die ich morgens und abends einführte). Sie machte das Ohr sauber und sagte dann, dass das Trommelfell sehr rot sei und ich wohl eine Mittelohrentzündung habe. Sie gab mir Antibiotika und sagte, ich soll einige Tage später zum HNO zur Nachkontrolle. War dann beim selben HNO, der den Pilz feststellte und wurde dann von einer Ärztin untersucht, da er im Urlaub war. Sie war dann etwas erstaunt, wie viel Pilz ich im Ohre hatte und reinigte das Ohr wieder. Sie zeigte mir auch, was im Ohr war und es sah wirklich nach Pilz aus. Das Trommelfell konnte sie nicht sehen. Heute musste ich erneut hin und sie saugte das Ohr wieder ab und reinigte alles und gab mir eine Salbe ins Ohr. Sie sagte, dass mein Trommelfell sehr geschwollen, dick, rot und fleischig aussieht. Als ich sie fragte, ob es entzündet sei sagte sie ja, dann fragte ich, ob es eine Mittelohrentzündung sei und sie sagte, dass kann sie jetzt nicht sagen. Auf die Frage wann es heilt sagte sie nur, dass es sehr lange dauern kann bis es abheilt und ich auf dem rechten Ohr normal höre. Muss Freitag wieder zur ihr. Bin jetzt total irritiert, da ich nicht genau weiß, was ich habe. Der Erste Arzt sagte Entzündet und Pilz, die Ärztin im Krankenhaus sagte bei der Notaufnahme, dass sie keinen Pilz erkennt aber eine Mittelohrentzündung, die dritte HNO Ärztin sagte dann es sei Pilz und eine Entzündung. Hat jemand ähnliche Erfahrung gemacht? Wie lange wird es dauern, bis ich wieder gesund bin und was sollte ich eurer Meinung nach machen? Vielleicht in eine HNO Klinik? Oder mich weiter dort behandeln lassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?