Krücken einstellen..

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Um die Stützen einzustellen, stellt sich man sich aufrecht in Schrittstellung hin. Das zu entlastende Bein steht vorn, neben den Vorfuß dieses Beines werden die Stützen mit den Gummipuffern gestellt. Der Griff des Handteiles wird nun auf die Höhe des Handgelenkes gestellt. Die Ellenbogen sind hierbei locker gestreckt, die Arme hängen seitlich am Körper, die Schultern sollten nicht hochgezogen werden.

Um die Länge des Schaftes zu verstellen, muss man zunächst einen Druckknopf aus Metall in den Schaft hineindrücken. Dann dreht man den inneren Teil des Schaftes weiter heraus oder schiebt ihn in den größeren Teil hinein und wenn die richtige Länge erreicht ist, verriegelt man mit dem Druckknopf die Stütze wieder. Dazu müssen zwei Verriegelungslöcher übereinander liegen.

Beim Gehen mit Stützen ist es wichtig, dass man sich wirklich aktiv aus den Stützen heraus stützt und nicht in die Stützen hineinhängt. Nur so kann man Überlastungen der Schulter- und Handgelenke vermeiden, die bei langem Stützengebrauch durchaus auftreten können. Des Weiteren besteht beim Hängen in die Stützen die Gefahr, dass die Stützenlänge nicht mehr stimmt, sie sind dann scheinbar zu lang, die Stolpergefahr ist deutlich erhöht.

Braucht man die Stützen gerade nicht, weil man zum Beispiel sitzt, ist es von Vorteil, die Stützen auf den Kopf zu stellen. Die Haltemulde für den Unterarm bietet eine größere Abstellfläche als die Gummipuffer. Auf den Kopf gestellte Stützen fallen nicht so schnell um.

http://www.suite101.de/content/an-kruecken-gehen---unterarmgehstuetzen-richtig-einstellen-a89371

Bin auch grad 14 Wochen an Krücken gelaufen. Die Tipps, die hier in der langen Anleitung stehen, stimmen alle! Aber lass es Dir am bestern wirklich 1x vom Fachmann zeigen! WEnn man es nur leicht falsch macht, kostet es viel mehr Kraft! Kauf Dir gelgepolsterte Handschuhe (Segel- oder Radfachhandel), um die Hände zu schonen. Man bekommt Hornhaut irgendwann, aber muss ja nicht sein. Meine Krücken hatten selbst auch schon ergonomisch geformte Handgriffe und waren aus einer Art Gel. Trotzdem war es bei längeren Strecken meist schmerzhaft. Mit der richtigen Technik geht es aber alles ganz gut. Gute Besserung!

Du mußt sie so einstellen, daß Du ein sicheres Gefühl hast b.z.w. das die Fortbewegung derart sichergestellt ist, daß sie Dir leicht fällt - das ist das Wichtigste! Ausprobieren ist alles - auf alle Fälle müssen beide Arme etwas angewinkelt sein! Am besten mal mehrere Positionen ausprobieren und dann die nehmen, in der Du meinst, am meisten Kraft zum Gehen zu haben! Ich denke, dann haut das hin! Viele Grüße!

So einstellen, das DU und nur DU dich damit fortbewegen kannst. Bei meinem Mann habe ich gesehen, das er den Arm leicht anwinkelte.

Was möchtest Du wissen?