Krücken bei starker Mittelfußprellung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da hat Dein Arzt völlig recht, eine starke Prellung kann unglaublich weh tun und vor allem hat man da lange dran.

Hast Du mal den Fuß gekühlt? Mit Arnicasalbe eingecremt? Genau das wäre sinnvoll bei einer starken Prellung. Und möglichst oft hochlegen

So definiert man eine Prellung, das ist nichts Harmloses, wie allgemein angenommen wird


Eine Prellung entsteht durch einen stumpfen Schlag oder Stoß. Dabei
werden weiches Muskelgewebe, Gelenkkapseln oder auch die Beinhaut
zwischen dem harten Knochen und einem harten Gegenstand von außen stark gedrückt oder gar gequetscht. Kleinste Blutgefäße platzen, Blut tritt
ins Gewebe aus und es bildet sich ein unterschiedlich stark ausgeprägter
Bluterguss (Hämatom). Dadurch kommt es zu einer Schwellung an der
betroffenen Stelle. Der Dehnungsschmerz einer Prellung kann sehr
schmerzhaft sein

Wenn Du morgen unbedingt in die Schule musst, weil eine Klausur ansteht, würde ich den Fuß mittels Gehhilfen schonen. Kann man sich in Sanitätsgeschäften auch ausleihen.

Eine Alternative zu Arnicasalbe wäre Heparinsalbe, dann lösen sich die Einblutungen schneller auf.

Gute Besserung. lg Lilo

Lass dir genau zeigen, wie bei Deiner Körpergröße die Gehhilifen eingestellt werden müssen! Das ist wichtig, die meisten haben das nicht gut drauf, sehe ich oft, viel zu niedrig eingestellt - dann tun einem noch zusätzlich die Arme und der Rücken weh. Muss ja nicht sein.

Übe vorher zuhause, das ist nicht so trivial, wie man vielleicht denkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du solch starke Beschwerden beim Laufen hast, kannst Du durchaus für wenige Tage die Hilfe von Unterarmgehstützen nutzen. Sorge dann in der Schule aber dafür, dass Du während der Unterrichtsstunden den Fuß immer hoch legst und nach Möglichkeit auch kühlst. Auch solltest Du den Fuß immer wieder mit einer entzündungshemmenden Schmerzsalbe (z.B. Voltaren forte oder Diclo Schmerzgel) einreiben.

Du solltest den Fuß aber auch, wenn Du Gehstützen benutzt, ein klein wenig aufsetzen. Leichte Bewegungen sind notwendig, um die Blutergüsse im Inneren des Fußes wieder aufzulösen und Verklebungen des Gewebes zu vermeiden.

Wichtig ist halt, dass Du den Fuß viel hochlegst und kühlst. Alles andere bringt die Zeit.

Ich wünsche Dir alles Gute und gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz üble Geschichte, so eine Prellung am Fuß. Ohne Gehhilfen wirst du nicht gehen können. Und wenn du in die Schule musst, versuch dein Bein so viel wie möglich hoch zu legen. Besser wäre es natürlich, wenn du dich schonen könntest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du sonst nicht gut auftreten kannst sind Gehhilfen auf jeden Fall sinnvoll! Aber übertreibe es nicht am ersten Tag direkt damit. Deine armmuskeln sind nicht gewöhnt dein Gewicht zu tragen, du wirst unglaublichen Muskelkater am nächsten Tag haben ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?