Kronzeuge / Hauptzeuge

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als Zeuge ist man vor Gericht immer verpflichtet auszusagen. Du hast allerdings in Bezug auf nahe Familienmitgleider ein Zeugnisverweigerungsrecht.

Wenn man als "Kronzeuge" keine Hilfe will, gibts halt keine. Es sollten zur Anklageerhebung genügend andere Beweise ermittelt worden sein, um den "Wegfall" eines Zeugen zu kompensieren. Gelingt das nicht und es gibt keine Beweise, wird halt der Angeklagte freigesprochen. Risiko der Anklage eben.

Solange man sich nicht selbst belasten würde, muß man immer aussagen

Was möchtest Du wissen?