Krone oder erneute Füllung auf Schneidezahn?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kann Dir da nicht ein Kieferchrirurg besser mit einem Implantat helfen?

Eine Krone - wie Du ja bereits schreibst - bedeutet: opfern eines / mehrerer gesunder(?) Nachbarzähne.

Implantat: Zahn komplett raus, "Schraube" rein und ca. 8 Wochen später, wenn alles verheilt ist und Knochen stabil, vom Dentallabor ein "Kunstzahn" draufgesetzt, fertig.

Das ist dann mehr für die Ewigkeit, voll einsatztauglich und optisch nicht zu unterscheiden vom echten Zahn.

Nachteil: die gesetzliche KV gibt nichts dazu, eine Zusatzvers. wäre ein echter Vorteil. Kostet vermutlich zwischen 1.500 und 2.500 Euro....
Natürlich bekommt man einen Kostenvoranschlag.

Wäre das nicht besser?

Grüße, ----->

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deichgoettin
01.09.2016, 14:22

Das ist mit Sicherheit nicht besser!
Einen gesunden Zahn - nur weil er eine Füllung hat - aus kosmetischen Gründen entfernen?
Von den Kosten einmal ganz abgesehen, es ist nicht sicher, daß der Patient ein ganzes Leben lang dieses Implantat behält.
Keine gute Idee - und kein verantwortungsvoller Zahnarzt wird so etwas machen.

0

Es gibt auch Implantate.

Aber Versuch es mal mit der Füllung,der Zahnarzt kann die Farbe der Füllung, für deine zahnfarbe anpassen und dann halt polieren.Frag einfach nochmal nach oder such dir einen anderen auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von donnie10
01.09.2016, 14:44

Ich hab schon 3 Füllungen an der stelle bekommen. Beim Zahnarzt siehts ja immer gut aus, ich merks eben nur bei mir im Badezimmer zb, weil da warmes, dünkleres licht herrst, und man den farbunterschied dann wirklich gut sehen kann

0

Das scheint ja nur ein rein kosmetisches Problem für Dich zu sein.
Hat der Zahn eine Wurzelfüllung zwischenzeitlich bekommen? Wenn nein, dann würde ich nicht wegen einer kleinen Füllung nicht mir den ganzen Zahn beschleifen lassen.

Frontzahnfüllungen können mit den entsprechenden Kompositmassen naturgetreu in verschiedenen Schichten wieder aufgebaut werden. Außerdem bestehen heute die Komposite aus ganz besonders feinen Partikeln, so daß die Füllung nach der Politur einen besonders natürlich Glanz bekommt und selbst bei näherer Betrachtung kaum von der eigenen Zahnsubstanz zu unterscheiden sind.

Es ist nicht unbedingt richtig, daß der 2. Schneidezahn auch beschliffen werden muß. Ein guter Zahntechniker und ein guter Zahnarzt bekommen das problemlos hin. Kosmetisch sehr gut sind Cerec-Kronen, setzen aber viel Erfahrung des ZA voraus und müssen äußerst sorgfältig bearbeitet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von donnie10
01.09.2016, 14:56

Nein, hatte Glück, man musste keine Wurzelbehandlung durchführen.

Der erste ZA, der mich damals kurz nach dem Unfall behandelt hat, hat mir schon 3 Füllungen eingesetzt.

Der zweite Zahnarzt meinte, dass es ästethisch gut aussieht und dass er nie bei einer gut sitzenden Füllung was verändern würde.

1

Aber für eine Krone müsste doch nicht der ganze Zahn geopfert werden? Die Krone kommt über den Zahn und setzt auf dem Zahnrest.

Wenn, dann ist es ein künstlicher Zahn, keine Krone.

Unabhängig davon ist es natürlich eine Frage der Kosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von donnie10
01.09.2016, 13:52

naja, der halbe zahn fehlt ja schon(man kann sogar die pulpa sehen) laut ZA müsste man seitlich abschleifen, so dass nur ein kleiner hügel übrig bleibt, und darauf kommt die Krone, die kosten sind mir egal, ich möchte ein ästhetisch, perfektes Ergebnis, damit ich wieder ohne Hintergedanken lachen kann.

0

Was möchtest Du wissen?