Kritik zu Welthunger (Vegetarisch oder Fleisch?)

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo ! Ein wichtiger Punkt. Und Achtung - es argumentiert auch immer die Fleischlobby mit.

Die Hälfte der weltweiten Getreideernte und 80% der Sojaernte wird verfüttert. Allein Deutschland importiert jährlich 5,3 Millionen Tonnen Futtersoja. Für die Fleischerzeugung braucht man ein vielfaches an Futtermittel. Nachfrage nach Fleisch steigt --> Nachfrage nach Futtermittel steigt --> Getreidepreise steigen --> Menschen hungern. Würden alle Menschen so viel Fleisch essen wie wir in den Industrieländern, bräuchte man weltweit 3 mal mehr landwirtschaftliche Nutzfläche als jetzt .

Schau Dir noch dieses Video an. Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Ich bin seit 1 1/2 Jahren Vegetarier und ich bin Stolz darauf. Fleisch zu essen hat jetzt nicht unbedingt was mit Welthunger zu tun. aber du könntest uns dabei unterstützen das die Massentierhaltung aufhört. Schweinchen werden die Hoden bei lebendigen Leibe ausgerissen und die Schwänze einfach so mit einer Schere abgeschnitten. Sie werden viel zu kurz betäubt (oder auch garnicht) und dann ich brühend heißes Wasser "geschmissen". Möchtest du das etwa unterstützen?. schon eine Person die kein Fleisch ist rettet ein paar Tiere. Bitte überlege dir das und lass es nicht so wie es ist. Je mehr Leute sich für den Vegetarismus entscheiden desto besser wird unsere Welt. Es wäre schlimm wenn wir unseren Kindern eine solche Welt hinterlassen würden. Einfach Schrecklich. Wenn du jetzt nicht unbedingt auf Fleisch vezsichten willst dann schau halt wo du es her bekommst. Vlt vom Bauern in der Nähe oder Biofleisch. Ich würde mich freuen.

Lg und schönen Tag noch Celina , 14

hi :) dass eine einzelne person durch fleischverzicht den tieren das leben rettet stimmt nicht. das sind nämlich dann die nicht gekauften steaks die auf dem müll landen. natürlich haben die vegetarier alle zusammen einen einfluss auf die fleischproduktion, aber wenn, dann in dem sinne, dass einfach weniger gezüchtet wird. leben retten man also bestimmt nicht.

aber bitte versteh mich nicht falsch, ich finde vegetarismus absolut unterstützenswert. ich beschäftige mich zur zeit intensiv mit tierethik (speziell mit peter singer) und überlege selbst vegetarier zu werden, auf jeden fall will ich aber weniger fleisch essen und wenn dann eher bio :)

0
Schweinchen werden die Hoden bei lebendigen Leibe ausgerissen und die Schwänze einfach so mit einer Schere abgeschnitten. Sie werden viel zu kurz betäubt (oder auch garnicht) und dann ich brühend heißes Wasser "geschmissen".

du hast das vom video und übernimmst das ungeprüft,weil du es sachlich nicht beurteilen kannst, verbreitest es als tatsache,weil es deine emotionen angesprochen hat.

3

Schon heute werden genügend Lebensmittel für die Versorgung aller Menschen produziert. Der Grund für die chronische Unterernährung von knapp 1 Milliarde Menschen im Jahre 2012 ist nicht in der mangelnden Anbaufläche oder Problemen bei technischer Konservierungs- oder Transportmittel zu suchen.

Im Kapitalismus werden Lebensmittel als Waren geboren, das heißt, sie werden nur produziert, um verkauft zu werden. Solange die Menschen also nur ihr nacktes Bedürfnis nach Essen haben, werden sie weiterhungern, und sobald sie Geld haben, werden für sie auch Lebensmittel produziert. Für Menschen mit Geld wird im Allgemeinen alles produziert – genau das wissen Veganer_innen an anderer Stelle nur zu gut, wenn sie die unnötige Grausamkeit von Stopfleber kritisieren, für welche Gourmets gerne einen stattlichen Preis bezahlen. Selbst die Produktion von zehnmal so vielen veganen Lebensmitteln würde am globalen Hunger nichts ändern.

Fleisch. Und das problem liegt nicht an unsrer ernährung, sondern an den systemen die über hungerne herrschen.

Veg oder Fleisch hat mit Welthunger nichts zu tun. Gar nichts. Schon sehr viel eher aber die Frage, ob man Mais zigtonnenweise zu Kraftstoff verarbeiten soll.

In allererster Linie ist Welthunger ein politisches und ein Verteilungsproblem.

Fleisch hat mit dem Welthunger überhaupt nix gemein!

Die Menschen hungern, weil sie kein Geld haben und auch oft von irgendwelchen westlichen Ländern um ihre Ressourcen und ihre "billige" Arbeitskraft gebracht werden. Das passiert in der Landwirtschaft genauso wie beim Bergbau, bei der Textilindustrie, bei der Automobilindustrie, usw.

Mit Fleisch hat das überhaupt nix zu tun. Glaubt nicht alles, was euch die Peta weiß machen will! Die verstehen davon noch weniger!

Also: Du kannst ruhig Fleisch essen oder nicht: Am Welthunger ändert das jedenfalls nichts! Der Hunger ist ein rein politisches Problem und KEIN Problem, weil wir in den Industrieländern Fleisch essen.

Fleisch im gewissen Maß.

Ich meinte eigentlch Kritik zu den diskussionen und wirbel um den welthunger...^^

0
@Jankur

dann musst du deine frage genauer stellung und nicht nur iwelche halbsätze in die gegend werfen

2

hintergrundwissen oder emotionen durch spendengenerierer.

Sagt einer der vom Fleisch lebt - siehe Profil. Kann man auch den Opelhändler nach opel fragen.

1

Was möchtest Du wissen?