6 Antworten

Auch wenn mich die Geschichte nicht ganz hineingezogen hat, finde ich dass sie potential hat und es würde mich interessieren, wie du sie weiter schreibst.

Den Text an sich finde ich nicht schlecht geschrieben, es ist verständlich was gerade passiert. Auf Schreibfehler habe ich jetzt nicht geachtet, aber solange sie sich nicht konsequent durch den Text ziehen, jucken mich die nicht besonders.

Der Grund weswegen ich nicht ganz überzeugt bin, ist hauptsächlich auf eines zurückzuführen...

Zu wenig "Show, don't tell"...

Ich will nicht gesagt bekommen, dass ihr Vater streng ist, sondern wie er handelt, weil ich mir sonst nicht vorstellen kann, was streng bedeutet.

Muss Amy ihm immer Bescheid sagen, sobald sie irgendwo hin geht und was sie tut, oder sind ihm Regeln wichtig und verlangt, dass sie sich ebenfalls an diese haltet, ist er trotz seiner Strenge fair, haben sie trotzdem eine gute Beziehung zueinander?

Mir hilft es immer, mich auf meine Protagonisten beziehen, quasi die Geschichte durch ihre Augen hindurch zu sehen und darüber nachzudenken, was sie beschreiben würden oder wie sie gewisse Ereignisse interpretieren.

Sagen wir Charakter A und Charakter B sehen einen roten Ball an, vielleicht denkt Charakter A an die saftigen Tomaten, die er in in seinen Ferien in Italien gegessen hat, während Charakter B an seinen verstorbenen Hund denkt, der früher mit Bällen gespielt hat.

"Show, don't tell" ist meistens besser, aber ich würde das jetzt auch nicht übertreiben, weil es sonst den Lesefluss stört und gewisse Szenen, die eigentlich nicht wichtig wären unnötig in die länge zieht. Du musst jetzt nicht schreiben wie sie vor dem Check-in am Flughafen noch ein Eis essen gehen, wie sich Amy an ihre Tante erinnert, die ihr immer eins spendiert hat, oder wie der Name des Taxifahrers lautet, der sie zu ihrem Hotel bringt. Kannst du natürlich schon...

Schlussendlich bleibt es dir überlassen, wie du deine Geschichte erzählen und was du den Lesern zeigen willst. Das oben kritisierte, ist meiner Meinung nach Geschmacksache, genauso wie es Geschmacksache ist, ob man Bilder in einer Wattpad Geschichte mag oder nicht.

Ich finde es du hast es sehr schnell geschrieben ohne beschreibung wie es aussieht oder ähnliches! Außerdem gibt es ja im moment nur 1 Kapitel da kann man noch nicht viel sagen. Aber die Idee an sich ist nicht schlecht!

Fazit: Ich würde mehr beschreibungen & ähnliches einfügen! Außerdem kam die Beschreibung von ihr in der Mitte was ich ziemlich verwirrend fand, wenn würde ich diese Beschreibung am Anfang machen.

Aber wie gesagt das ist meine Meinung und letzen endes entscheidest du!

Ich finde es super das du dich das traust! Mach weiter so!

(Meine allererste Geschicte war im übrigen auch nicht besonders prickelnd <3)

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Creativ for my Humor

Einfach langsamer schreiben. Mehr beschreiben und so. Es ist ein bisschen zu schnell!

Meine Story hier

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Creativ for my Humor

Nun bisher gibt es ja nur ein Kapitel.

Ich muss sagen man kann noch nicht viel sagen. Aber ich denke du solltest nicht alles kleinlich beschreiben. Also nicht : ich gehe jetzt duschen, dann öffne ich die Tür, ziehe mich an, biege um die Ecke etc.

Außerdem finde ich geht das alles ziemlich schnell. Du solltest Dinge einbauen wie das sie das Zimmer betrachtet oder aus dem Fenster schaut. Wenn du die Umgebung mit beschreiben könntest würde man sich alles besser vorstellen können. Und sich besser in die Geschichte einlesen können.

Ich persönlich mag zudem keine Bilder dazwischen. Das stört mich im lesefluss und meine eigene "Imagination" ( mir fällt das Wort gerade nicht ein ) was das aussehen betrifft.

Aber man lernt nur besser zu werden wenn man schreibt. Meine ersten Geschichten waren schrecklich ! Also bleib dran !

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Mhm, beim Cover steht Mi und im Titel mi. Würde ich ändern.

Was mir im Klappentext noch auffällt: Er heißt Antonio Vivialdi und machte ‚zufälligerweise‘ Urlaub in Italien? Finde ich schon komisch…

Das ‚auch‘ würde ich weg lassen. Ist komisch:) Und achte auf Rechtschreibung, Wege groß.
Das unten mit Sexuellen Inhalt würde ich weglassen. Man weiß das schon in dem Erwachseneninhalt da steht. Finde ich persönlich auf blöd doppelt zu lesen.

Generell würde ich das Buch nicht lesen wollen.

  1. Antonio Vivaldi?! Wie oben schon gesagt, ist das für mich ein riesiger Logikfehler.
  2. Die Idee ist generell nichts Neues und der Satz ‚Werden sich die Wege der beiden Treffen?‘ schon ziemlich abgedroschen.
  3. Wahrscheinlich werden sie sich verlieben. Fünf Jahre?

Ist natürlich nur meine Meinung und viel Erfolg mit deiner Story.✨

Woher ich das weiß:Hobby – Schreibe zwei Bücher auf Wattpad

Was möchtest Du wissen?