Sind Literaturepochen gerechtfertigt?

2 Antworten

Die Literaturepochen gelten natürlich nur als eine Orientierungshilfe, um Autoren einer gewissen literarischen Strömung zuzuordnen bzw Wellenbewegungen in der Literatur besser darstellen zu können.

Natürlich sind die Übergänge fließend, Strömungen exisiteren nebeneinanderher und Autoren können auch durchaus mit unterschiedlichen Werken - wie du sagst - verschiedenen Epochen zugeordnet werden.

Hättest Du denn einen anderen Vorschlag wie man Literaturgeschichte kategorisieren könnte ?

Oft ist es ja doch so, dass sich Literaten, die zu einer Zeit leben, ähnlicher Stilmittel, Motive und Themen bedienen. Gegen alles, was vor ihnen war, aufbegehren und neue, andere Ausdrucksformen finden wollen.

Sie dann einem gemeinsamen Oberbegriff zuzuordnen ist, denke ich, schon sinnvoll, wenn man das nicht zu eng sieht.

Natürlich ist es Quatsch zu denken, man könnte sagen, am 1.1.1815 begann der Biedermeier und ging Schlag Mitternacht am 31.12.1848 in den bürgerlichen Realismus über... ;D Das sind natürlich nur Richtwerte.

Danke, eine super Antwort :-)

0

Man liest Bücher und vergleicht sie nach Inhalt und Form (besser: nach materiellem Inhalt und immateriellen Gehalt, die in eine originale, genuine, literarische forma gebunden sind). Und je detaillierter man sie vergleicht, desto mehr Unterschiede und Übereinstimmungen erkennt man - und nun erfindet man Schubladen (Literaturepochen), um diese Werke zu sortieren, um sich über tausende Werke einen möglichst wahren Überblick zu verschaffen: Die Literatur bestimmt nicht die Literaturepochen, sondern ihre vergleichenden Leserinnen. Daher auch z. B. das nicht lösbare Problem der Schubladenfindung für Georg Büchners Werke; sie benötigen eine eigene Schublade - und den Georg-Büchner-Literaturpreis als größten deutschen Literaturpreis...

Danke, für diese Antwort, echt klasse :-)

0
@AaronBlol

Bitte, - ich befürchte sogar, dass die in den Schulen so zwingend gelernte "Unterordnung" der Literatur in "Epochen" nur dazu führt, dass so viele Menschen mit geringer Schulbildung immer "alte Bücher" für uninteressante Werke, für nur geeignet für den Papiermüll oder gerade noch für ein überflüssiges Museum halten... Eine thematische Einordnung, die auch höchst komplex sein würde, wäre viel besser, schon weil die überwiegende Mehrheit der Kunstliteratur ja keine Tatsachenberichte wie Unfallberichte oder Gebrauchsanweisungen für Maschinen sind, sondern schriftlicher Ausdruck von subjektiven Gedanken und Gefühlen in verschiedenster Art.... eben Kunst und nicht möglichst sachlich objektive, allgemeingültige Dissertationen... 

0

Beste deutsche Literaturbücher?

Hallo Leute!

Ich bin auf der Suche nach einem guten, DEUTSCHEN Literaturbuch. Im Internet habe ich schon nachgeschaut, jedoch konnte mich noch keines für meinen Vortrag überzeugen. Ich mag eben keine unlogischen (Monster, verschiedene Götter etc.) Themen. Vielleicht wäre etwas in Bezug auf Liebe oder Krieg etwas (ähnlich wie Romeo & Julia?). Es darf leider auch kein Jugendbuch sein :D

Habt ihr vielleicht Ideen für mich? Besten Dank im Voraus!

...zur Frage

Bedeutung von Mythen?

Was sind eigentlich Mythen? (brauch es wegen Geschichte )

...zur Frage

Kann man <Agnes> als <Mise en abyme> bezeichnen?

bezeichnet an sich ja ein bild im bild - also ein bild indem das selbe bild nochmal vorkommt.

In ist das ähnlich da der Ich-Erzähler letzten Endes auch eine Geschichte innerhalb der Geschichte verfasst. Stimmt der Begriff "mise en abyme" auch hier oder gibt es für solche Fälle einen anderen?

Wenn ja, welcher wäre das?

Danke schonmal!

...zur Frage

Was ist mit diesem Englischen Satz im Bezug zu dem Bild gemeint?

Guten Abend,

ich bin gerade dabei eine Arbeit zu schreiben und habe im Internet zu dem Bild (im Anhang zu finden) Interpretationsansätze gesucht. Dabei habe ich einen sehr schönen englischen Arikel gefunden.

Folgenden Satz habe ich dabei nicht verstanden:

" In “Eviction struggle” there seem to be two different perspectives. One from the outside, the right sight and from above running along the road, the other from down below, from the ground of the street running through the scene up to the landscape of the suburb. In an exhibition of Jeff Wall people are always running here and there to find out the right perspective"

Das Bild "An Eviction" habe ich in den Anhang gestellt. Da ich nicht sehr gut in Englisch bin, fällt es mir schwer den Satz zu verstehen. Könnte mir jemand von euch vielleicht erklärt was es mit diesen 2 unterschiedlichen Perspektiven im Zusammenhang mit dem Bild denn nun auf sich hat? Ich verstehe nicht wo man da 2 Perspektiven erkennen soll.

Ich wäre euch tausendmal dankbar wenn ihr mir ein wenig weiterhelfen könntet!

...zur Frage

Wie formuliert man das korrekt •?

Welches ist richtig? Soll man den Punkt davor oder danach machen? Das verwirrt mich ein wenig. Danke für die Hilfe.

1. Ich habe mich um ein Medizinisches Problem gekümmert. (erholt)

2. Ich habe mich um ein Medizinisches Problem gekümmert (erholt).

...zur Frage

Wie finde ich Dinge, die mich zum Nachdenken bringen?

Ich bin 15 und im Verlauf des letzten Jahres, hab ich begonnen mich unglaublich für Literatur, Geschichte, Philosophie, Sprache und Kunst zu interessieren (vor allem meine ich hier aber philosophische Fragen und das Verstehen des Gesamten, anstatt z.B. Fakten in der Menschengeschichte) und beschäftige mich auch sehr gerne damit. Nur weder im Unterricht, noch im Radio oder Fernsehen gibt es etwas, was ich nicht schon wusste, hörte oder irgendwie voraussehen konnte. Alle philosophischen Bruchstücke, die ich in der Schule oder im Internet finde, erscheinen mir wie lächerliche Grundschulgedanken, ich wünschte einfach nur, ich würde irgendwo gefördert und herausgefordert werden, denn ich fühle mich nur noch enttäuscht und von der Welt, zumindest von dem Teil, den ich mitbekomme.

Ich lese schon viele Bücher oder lerne etwas über damalige Philosophen, aber mir reicht das irgendwie nicht. Alte, deutsche Autoren scheinen nur das zu wiederholen, was ich schon selbst herausgefunden hatte.

Gibt es da etwas, was ich tun kann? Etwas, dass mich gedanklich unterhält?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?