Krisen-Survival : Wie macht man Wasser trinkbar?

...komplette Frage anzeigen feuer - (Medizin, Chemie, Biologie) wasser - (Medizin, Chemie, Biologie)

15 Antworten

Ich würde sagen da gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Du hast dich vorbereitet

2. Der Krisenzustand überrascht dich

Im ersten Fall wäre eine Möglichkeit: Du hast dich mit Tabletten oder anderen Verbrauchsgegenständen zur Reinigung von Wasser eingedeckt. Das ist natürlich eher eine vorrübergehende Lösung, da dir deine Vorräte auch irgendwann ausgehen werden. Für Extremfälle habe ich schon amerikanische Privatatombunker gesehen, die sich Pumpen, Filtern und Auffangbehältern (leicht gechlort wegen der Haltbarkeit) eingebaut haben. Im besten Fall, hast du dir also hochwertige Filtergeräte besorgt, die möglichst handlich sind und ohne Strom funktionieren! Deine Quellen sind dann je nach Jahreszeit und Region: Regenwasser, Tau, Flüsse, Bäche, Quellen, Meer, Seen, Brunnen/Grundwasser, Wasser das in Pflanzen/Früchten eingespeichert ist etc.

Im zweiten Fall hast du entweder Glück und gelangst in menschliche Einrichtungen die professionelle Aufbereitungsanlagen haben, oder gerätst durch Glück an einzelne Menschen die sich vorbereitet haben. Oder aber du musst improvisieren! In diesem Fall fällt mir außer dem Abkochen (oder noch besser: Destillieren) wirklich nichts ein! Klar könntest du pflanzliche Hilfe bemühen, aber das ist von Region zu Region unterschiedlich. Du musst auch ersteinmal über das Pflanzenwissen verfügen und die passenden finden - eher unwahrscheinlich.

exekutive09 26.08.2012, 12:54

WunderWunderbar ! Vielen Dank ! :)

0

Jedes Wasser lässt sich zu Trinkwasser aufbereiten, ob Abwasser, Flusswasser, Seewasser, Meerwasser, Regenwasser, Quellwasser, Grundwasser oder sonstiges Wasser. Man braucht es nur von den jeweils unerwünschten Beimengungen zu trennen und ggfs. mit erwünschten Stoffen anreichern, soweit das nicht schon die Natur erledigt. Was soll hier die Frage? Auf Dein Szenario zur technischen Realisierung unter Bürgerkriegsbedingungen lasse ich mich hier nicht ein. Im Mittelalter erwiesen sich Brunnenvergiftungen als taugliche militärische Mittel.

Also man kann auch Salzwasser nehmen, das machst du dann z.B. in eine große Schale oder ähnliches dann darauf noch eine Leere Schale, das mit durhcsichtbarer Folie drüber machen und in die Sonne stellen.

Dann verdammt das Wasser, das Salz bleibt in der großen Schale, der Dampf geht gegen die Folie, achja noch ein Stein in die Mitte tun, dadurch sikert es dann in die kleine Schale, und so bekommst du aus Salz wasser, normaler trink wasser her.

exekutive09 26.08.2012, 12:07

oO und im winter ?

also du meinst , ich soll das "kondensierte" Wasser in einem Behälter auffangen ? das ist dann sozusagen destilliertes Wasser ?

0
Nachtrabe 26.08.2012, 12:19
@exekutive09

Selbst wenn du es so machst: Destilliertes Wasser ist entgegen dem was viele Menschen glauben nicht gesundheitsschädlich, wenn man es in normalen Mengen konsumiert wird

1
exekutive09 26.08.2012, 12:21
@Nachtrabe

Ok also wäre destilliertes wasser (also verdampftes und wieder heruntergekühlt in einem separaten Behälter?) von MEHR keimen und Bakterien befreit, als das aus einem normal gekochten Topf ?

destilliertes Wasser entzieht dem Körper anscheinend Salze und Mineralien (Elektrolyte etc..)

0
Nachtrabe 26.08.2012, 12:24
@exekutive09

Destilliertes Wasser hat einfach keine Keime und keine Mineralstoffe. Es entzieht dem Körper nix, ist ein Ammenmärchen. Es liefert halt nur keine Mineralien. Abgekochtes Wasser hat auch kein Keime mehr.

1

Leg Dir einen Vorrat MMS /Jim Humble zu! Das ist ein Wasseraufbereitungsmittel welches auch gegen Bakterien und Viren im Körper hilft. Vielleicht ganz interessant für Dich.

P.S Und bilde Dir Deine eigene Meinung, da ich sicher bin, dass jetzt gleich wieder die ganzen Schulmediziner hier Alarm schlagen.

Nur soviel: Ich hab das Mittel selbst probiert und es ist sowohl als Wasseraufbereiter geeignet als auch für Halsentzündungen, Magen-Darm-Virus, Grippe u.v.m. Probiert und für gut befunden. Wenn ich auch skeptisch bin ob es schlimmere Krankheiten wie Malaria oder Krebs heilen kann. Dazu hab ich zum Glück keine eigenen Erfahrungen. Und nur DIESE gebe ich auch bekannt.

exekutive09 12.10.2012, 18:05

Super danke! sonnig0815-ige Aussichten ;)

0

Haltbar ist schwierig, trinkbar ist machbar. Entweder spezielle Tabletten, einen Kohlefilter oder durch simples Abkochen.

exekutive09 26.08.2012, 12:08

Fluss wasser abkochen ? oO

da überleb ich aber nicht lange.. oder meinst du, das destillierte Kondeswasser auffangen ?

0
exekutive09 26.08.2012, 12:14
@Nachtrabe

also meinst du nun, ich soll den wasserdampf durch einen schlauch in einen extra topf leiten, auf dem als deckel z.b. filter / siebe / netzstrümpfe sind ?

oder meinst du einfach in einen topf, kochen und dann trinken ? das geht so über monate leider nicht..

0
Nachtrabe 26.08.2012, 12:16
@exekutive09

Pott auf eine Flamme, Wasser kochen lassen. Dann das Wasser durch einen Filter laufen lassen. Da geht zur Not auch ein Tuch. Warum sollte das nicht gehen? Brauchst nur einen gescheiten Topf, Zünder und eine Möglichkeit alles anzuzünden. Das geht auch mechanisch. Das kannst du jahrelang so machen.

0
exekutive09 26.08.2012, 12:23
@Nachtrabe

..ich meinte den Unterschied zwischen :

Wasser in einem Topf kochen und lediglich filtern danach ODER Wasser in einem Topf kochen, DESSEN Dampf in einem anderen Topf auffangen und DANN filtern ...

was wäre über Monate gesünder? (destilliertes entzieht doch mineralien, salze, elektrolyten etc..)

0
Nachtrabe 26.08.2012, 12:25
@exekutive09

Es entzieht deinem Körper nix! Hab oben schon geschrieben, dass das ein Ammenmärchen ist. Auf Dauer gesehen ist es letztendlich egal, wie du es machst, hauptsache du erhitzt es (kochen) und filterst es. Ob du nun den Dampf nimmst oder das Wasser aus dem Topf direkt filterst ist Jacke wie Hose.

0
exekutive09 26.08.2012, 12:26
@Nachtrabe

..hat nicht der Wasserdampf höhere Temperatur in seiner Enstehung und töter daher mehr Keime als gekochtes ?... (ich glaube die antwort kriegt nen stern! danke deiner mühe!)

0
Nachtrabe 26.08.2012, 12:29
@exekutive09

Danke :) Muss dir aber sagen, dass ich nicht weiß, ob der Dampf eine höhere Temperatur hat. Wenn dem so ist, dann hättest du sicher Recht.

0
exekutive09 26.08.2012, 12:32
@Nachtrabe

Naja das muss ich schon noch wissen, ich würde gern länger als 4 Wochen überleben... :/ Stell dir vor, wir hätten Krise, und ich lade ´dich zu verseuchtem Kaffee ein :O !?

0
Nachtrabe 26.08.2012, 14:08
@exekutive09

Ich würd den Kaffee auch mit abgekochtem Flusswasser trinken ;) Ich hab's mal in einem Buch nachgeschlagen: Dampf ist tatsächlich heißer!

0

MAn kann aus Flusswasser Trinkwasser machen, indem man es abkocht. Am Strand zum Beispiel in einer größeren Mschel und im Wald zum Bespiel ... ach, da fällt mir grad ncihts ein. Sorry.

Aber vielleciht habt ihr einen Topf o ä. dabei, da geht das natürlich noch besser.

Regenwasser kann man, sofern es frisch ist, direkt trinken...

exekutive09 26.08.2012, 12:27

Regenwasser direkt trinken? Auch über Monate ?

0

Es gibt Pflanzen und Steine welche das Wasser reingen ebenso aktivkohle Schon die alten Indianer verwendeten das Mark der Aloe zum entgiften des Trinkwassers. Zeolithgestein ist sehr porös und filtert Gifte aus dem Wasser, ebenso Aktivkohle. Ich verwende nur bestens gerinigtes und aufbereitetes Wasser allerdings mit Strom.

exekutive09 26.08.2012, 12:09

Gut , aber ich gehe jetzt mal davon aus, dass ich wirklich nur meine hände und eine Feuerstelle mit verschiedenenen Behältern / Kolben habe...

0
netzsprinter 26.08.2012, 12:14
@exekutive09

Dann koch das Wasser fang den Dampf auf, Kondenswasser und trink das abgekühlte Wasser, es sind jedoch nicht alle Stoffe entfernt, Chlor und organische Stoffe bleiben erhalten.

0
exekutive09 26.08.2012, 12:16
@netzsprinter

:/ mist, also den swimming pool vom nachbarn lasse ich zwar stehen, aber irgendwie muss ich mich doch über monate im notfall mit wasser versorgen können?

0

Destilieren da gehen zwar viele wichtige Mineralien verloren aber dafür ist es am ende Keimfrei

exekutive09 26.08.2012, 12:24

ok! und wie genau destilliere ich bestmöglich, wenn ich nur Feuer, Kolben und Topf habe? (und mit was am besten grob filtern) ?

0
netzsprinter 26.08.2012, 12:34

Du brauchst im Trinkwasser keine Mineralien, Wasser ist kein Nahrunsmittel sondern Lebenmittel und hat die Aufgabe Nahrunsmittel in die Zellen, sowie Gift- und Schlackenstoffe aus dem Körper zu transportieren!

0
MrSarcastic 26.08.2012, 21:14
@netzsprinter

Das siehst du falsch. Wenn du destilliertees Wasser trinkst, entziehst du den Zellen Elektrolyte -> Kill

0

du muss wasser ca.6 st den UV-strahlen der sonne ausliefern dan wirds trinkbar

exekutive09 26.08.2012, 12:15

hmm 1,0l 12 h bei voller Sonneneinstrahlung senkt lediglich um 50 % das Risiko von Infektionen / Bakterien / Keimen. und was ist bei dunkelheit? Winter? Wenig Sonne?

0

wen du feuer und einen topf hast , dann koche einfach das wassser 5 minuten ab und schon ist es trinkbar, hat zwar noch schwebstoffe aber keime sind abgetötet

Habe letztens von einem Gerät gelesen kostet ~ 100€ und macht durch mikrofasern echt alles trinkbar. Weiß aber leider nicht mehr wie das heißt. Wenn du willst suche ich für den Namen raus. ^^

exekutive09 26.08.2012, 12:09

ja bitte

0
iMarkus 26.08.2012, 12:25
@exekutive09

Also, das Ding nennt sich Skyhydrant und wird u.a. von SIEMENS gebaut. Über die Kosten konnte ich leider noch nichts ermitteln, meine aber, dass ich irgendwo was von 100€ gelesen habe. Was ich aber raus gefunden habe (global gesehen), dass die Leute in Afrika durch so ein Teil für 20 Cent ein ganzes Jahr Wasser bekommen. Es fördert täglich 10.000 Liter Wasser, also genug zu trinken für dich. :P

0
exekutive09 26.08.2012, 12:28
@iMarkus

ja und wenn ich keinen strom mehr hätte ?

(siehe fragebeschreibung bürkerkriegsähnliche Zustände..)

0
iMarkus 26.08.2012, 12:32
@exekutive09

Brauchst du nicht, du musst das Wasser einfach (vielleicht mit 'ner Schüssel) da durch "schicken". Die Fasern erledigen den Rest.

0

kannst du alles trinken ,nur kein Salzwasser

exekutive09 26.08.2012, 12:05

...Wasserfilter? wie lange halten die? wenn ich von bürgerkriegsähnlichen zuständen ausgehe, komme ich ja nicht an Ersatzfilter ran... ich habe lediglich Feuer und ein paar erlenmeyer Kolben..

0
exekutive09 26.08.2012, 12:13
@exekutive09

wie und wo käme ich in einer krise denn an salzwasser ? man kann auch salzwasser trinken - weiss aber nicht, wie man es zubereiten müsste..

0

Falls evlt. Winter ist, kannst du aus Schnee auch Trinkwasser machen

exekutive09 26.08.2012, 12:06

wie genau? schnee enthält sicher viele keime u bakterien...

0
exekutive09 26.08.2012, 12:25
@Nachtrabe

ok ! nachtrabe :D also auch hier gilt dann :

Flusswasser = Regenwasser ?

0

Mit ner Britta Filtermaschine mit manuellen Antrieb......

exekutive09 26.08.2012, 12:08

hast du da einen link? ist das für flusswasser o.ä. geeignet ?

0

Was möchtest Du wissen?