Kripo prüft Hinweise auf Brandstiftung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Den Satz aus der Zeitung würde ich nicht so wörtlich nehmen... 
Bei "unwissenden" Journalisten wird ganz schnell aus der Aussage des Polizei-Pressesprechers "Wir prüfen die Brandstelle auf Hinweise nach Brandstiftung (oder einer anderen Ursache)" in der Zeitung ein "Die Polizei überprüft Hinweise auf Brandstiftung" - ohne, dass sich der Journalist bewusst ist, wie er damit gerade den Sinn des Satzes verändert hat.

Bei einem Schadenfeuer leitet die Polizei bzw. Kripo generell Ermittlungen nach der Brandursache ein. 

Die Kripo mit ihren Brandsachverständigen ist immer dabei. Es könnte sich ja um einen "warmen Abriss" gehandelt haben, oder um andere schwere Straftaten.

Nikkom 30.06.2017, 13:36

Ja so kenne ich das auch. Und so liest man es auch immer in der Zeitung: "Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen."

Aber in diesem Fall steht eben: "Die Kripo prüft Hinweise auf Brandstiftung."

Das klingt für mich so, als ob es Hinweise auf eine Brandstiftung gibt.

0

Sofern die Ursache nicht offensichtlich ist, muss auf Brandstiftung ermittelt werden.

Es wird immer ermittelt, wie es zu einem Hausbrand gekommen ist

die müssen IMMER ermitteln... .. das heißt NICHT das es Brandstiftung war... 

Die prüfen immer auf Brandstiftung.

korrigiere, Brandursachenermittlung erfolgt immer

Was möchtest Du wissen?