Kriminologie/ Forensik

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Frage ist ziemlich ungenau gestellt. Informier dich lieber erst einmal was der Begriff Forensik überhaupt bedeutet. Es ist ein Überbegriff und schließt auch z.B. Psychologie mit ein.

Was genau interessiert dich? Worin bist du gut?

Um in der Forensik zu arbeiten kannst du verschiedene Wege gehen. Entweder versuchst du es mit einem Studium (Chemie, Biologie, Psycholigie, Medizin, Informatik usw.) oder mit einer Ausbildung bei der Polizei.

Es gibt einen Studiengang mit dem Namen Naturiwssenschaftliche Forensik an der Hoschule Bonn-Rhein-Sieg in Rheinbach. Hier kannst du dir die Inhalte anschauen: http://fb05.h-bonn-rhein-sieg.de/curriculum_forensik.html Es ist allerdings der einzige Studiengang dieser Art in ganz Deutschland.

lg KeeperG

Ich habe bewusst den Studiengang Naturwissenschaftliche Forensik nicht genannt, um unnötige Hoffnungen zu vermeiden, denn so viele wollen gerne etwas mit "Forensik" machen... Allerdings ist fraglich, ob man mit einem solchen Studium bessere Berufschancen hat, nur weil der Begriff "Forensik" verwendet wird, oder ob man doch z.B. mit einem vollständigen naturwissenschaftlichen Studium in einer Fachrichtung besser bedient ist, da nach meinem Wissen eher Spezialisten in bestimmten Bereichen gesucht werden und die Berufsaussichten generell recht mies sind (bzw. man muss echt gerade mal Glück haben!). Der Hinweis auf die speziellen Fächer ist deshalb gut, ich würde mich aber nicht drauf versteifen...

0

Werde dir erst mal darüber klar, was "Forensik" überhaupt ist, bzw. bedeutet und was der Unterschied zur Kriminologie ist. "Forensik" kann man überhaupt nicht studieren!!!!

Vielleicht "Forensic science" oder "Forensische Naturwissenschaften"...

Oh manno, Leute, denkt doch alle mal nach, was ihr wollt!!! Ich bezweifle, dass du überhaupt die Voraussetzungen für ein Studium hast! Sorry, aber damit möchte ich dir nur mal auf die Sprünge helfen nachzudenken und dich zu informieren!!! Bei gutefrage net, bist du da irgendwie nicht so ganz richtig!

Der Studiengang in Hamburg enthält eine Vorlesung, die sich "Forensik für Kriminologen" schimpft..(Wahlpflichtfach) Nennen wir es besser Rechtsmedizin für Kriminologen... Ein Kriminologe hat damit in der Regel aber nie etwas zu tun, denn Kriminologie bedient sich "sozialwissenschaftlicher Methoden" und das Studium in Hamburg ist im Fachbereich "Sozialwissenschaften"... Und "Soziologie" hat an sich nichts mit "forensik" bzw, der Anwendung einer (Natur)Wissenschaft auf das Gesetz zu tun..

Ich hätte noch etwas hinzuzufügen: Du könntest auch Soziale Arbeit oder Sozialpädagogik (B.A. od. Diplom) studieren und anschließend in der "forensischen Psychiatrie" arbeiten - dabei macht man auch etwas mit "Forensik" und spart sich einen unsinnigen Master im Fach Kriminologie. Als Psychiater und/oder Psychologe wäre das aber auch möglich...

Was möchtest Du wissen?