kriegt man rente mit Behinderung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Man kann mit Behinderung ab 50% GbH 2 Jahre früher und damit vor dem persönlichen Rentenalter in Rente gehen. 

Kann man durch die Behinderung nicht mehr arbeiten nachweislich, dann ist eine Erwerbsunfähigkeitsrente möglich, wenn man gearbeitet hat. 

Ebenso, falls die Behinderung aufgrund eines Unfalls oder aufgrund der Schuld eines anderen eingetreten ist, kann eine Rente möglich sein, wenn eine Versicherung besteht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo miraymayday,

Sie schreiben:

kriegt man rente mit Behinderung?

Antwort:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/2_Rente_Reha/01_rente/01_grundwissen/03_rentenarten_und_leistungen/03_altersrente_schwerbehinderte_menschen.html

Auszug:

Voraussetzungen für eine Altersrente für Schwerbehinderte

Die Altersrente für schwerbehinderte Menschen können Frauen und Männer erhalten, die bei Beginn der Rente schwerbehindert sind, bei vor 1951 geborenen Versicherten reicht die Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit nach dem bis Ende 2000 geltenden Recht, und die Mindestversicherungszeit (Wartezeit) von 35 Jahren erfüllen.

Schwerbehinderte Menschen sind alle Personen mit einem Grad der Behinderung (GdB) von mindestens 50 (höchstmöglicher GdB = 100).

 Ihre Schwerbehinderung wird durch den Schwerbehindertenausweis nachgewiesen. 

Diesen können Sie beim Versorgungsamt beantragen. 

Beim Rentenbeginn muss der Ausweis noch gültig sein.

---------------

Unter GDB50 liegt keine Schwerbehinderung, sondern eine Behinderung vor!

Schwerbehinderung gilt ab GDB50 bis maximal GDB100!

-----------------

http://www.behindertenbeauftragte.de/DE/Themen/Soziales/Renten/Erwerbsminderungsrente/Erwerbsminderungsrente.html

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Behinderung ist NICHT rentenbegründend. Allerdings bei einem GdB ab 50 % kann der versicherte 24 Monate früher in Rente gehen, ohne Abschläge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... ich fürchte NEIN, denn so eine Leistung wird doch nur per Geld und ohne sonstiges Zubehör geleistet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht, aber nicht unbedingt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist keine Frage! Fragen stellt man etwas präziser. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht jeder, der einen Grad der Behinderung hat, ist automatisch erwerbsunfähig. Ich habe z.B. wegen Dialyse 100 GdB und arbeite Vollzeit...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?