kriegt man kindergeld wenn man mit jemanden zusammen zieht?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Solange du selber kein Geld verdienst, sollte dir Kindergeld bis zum 27. Lebensjahr zustehen. Warum googelst du denn sowas nicht?

Schau mal hier: http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/A09-Kindergeld/A091-steuerrechtliche-Leistungen/Allgemein/Kindergeld.html

Kindergeld steht dir "nur" bis 25 Jahre zu solange du mit deinem eigenen Einkommen nicht über den Freibetrg vonn 8004€/Jahr netto (+ pauschale Werbekosten in Höhe von 900€) kommst. 27 Jahre ist das maximale Alter, wenn du beim Bund warst oder ein FSJ oder sonst welche Sonderfälle.

Siting, du bekommst auf jeden Fall noch Kindergeld. Auf Kindergeld kann man sich ziemlich gut verlassen, ist eine sichere Bank, wenn man sich darum kümmert.

LG

0

Ich hatte bei google schon nachgeschaut, aber immer waren da solche dinge drin das die personen irgendwo kinder hatten oder so.

Ich wollte es einfach so mal von menschen raus finden, die sich auskennen, und wollte nicht mir texte durchlesen, wo ich dann eh so einige fragen hätte, was was heißt.

Meine Mutter kann ich ja zurzeit nicht fragen, wenn es darum geht. Sie meinte ja, das ich weder Kindergeld , noch Hartz 4 kriegen würde.

Deswegen wollte ich mal fragen, ohne das man weiß, was andere personen zu mir gesagt haben.. Und somit heraus finden, ob meine mutter damit recht behält.

Ausserdem wollte ich wissen, wie es dann in meiner Situation aussehen würde. Anders gesagt, jeder hat seine eigene Situation und deswegen fragte ich das hier.

Danke euch :)

0

Mit 16 zum Freund ziehen.. wie sieht es mit dem Kindergeld aus.?

Ich (16) will aus Familären Gründen mit meinem Freund (18) zusammen ziehen.. Meine Eltern hätten nichs dagegen nur hab ich einige Fragen was die Finanzierung angeht.. Ich mach eine Schulische Ausbildung was heißt das ich kein Geld bekomme.. Mein Freund darf (aus Psychologischen Gründen) keine Ausbildung anfangen und ist dewegen gerade dabei Harz 4 zu beantragen.. Würde ich bzw. meine Eltern (die es mir geben würen) weiterhin Kindergeld bekommen wenn ih nichht mehr bei ihnen Wohne.? und außerdem.. Ich und mein Freund wohnen derzeit ca. 45 km voneinander entfernt.. Er kann wegen seinem Pflegebedürftigen Vater nicht weit weg ziehen.. meine Schule ist aber da wo ich derzeit Wohne.. D.h. die Zug kosten wären pro Tag 20,30 Euro.. Was echt zu viel ist.. würde ich diese bezahlt bekommen.? Und wie sieht es da mit Schüler Bafög aus, da ich jaa keine Einnahmen hab..

Danke im Vorraus:)

...zur Frage

Darf ich mit 18 mein Kindergeld und Unterhalt selbst verwalten?

Hallo, ich bin 17 Jahre alt und lebe bei meiner Mutter. Meine Schule ist 40 Kilometer von meinem Wohnort entfernt, deshalb möchte ich, sobald ich volljährig bin, in die Nähe meiner Schule ziehen. Allerdings sagt meine Mutter mir, ich habe auch mit 18 keinen Anspruch darauf, mein Kindergeld/Unterhalt selbst zu verwalten, und da ich eine Unterkunft habe, wird sie auch nicht bereit sein, mir das Geld auszuzahlen. Darf sie mir das Geld auch wenn ich 18 bin noch vorenthalten, obwohl ich es aus einem guten Grund brauche? Sie nimmt mir so die Möglichkeiten, mittels Kindergeld, Unterhalt und Schulbafög auszuziehen. Liebe Grüße und danke für eure Antworten in Voraus.

...zur Frage

Wo soll ich hin :I?

Also es ist so: Ich bin echt am Ende und will weg weil ich Stress mit meiner Mutter habe. Sie macht Sachen die einem echt ans Ende bringen und ich weiß nicht was ich machen soll. Ich versuche sie immer "anzubetteln" mich irgentwo weg zu bringen (Pflegefamilie oder so ) doch so verneint es weil sie sonst "ihren Ruf kaputt macht" bzw es wäre ihr echt peinlich. Nur ich weiß nicht wohin ich soll denn bei meinen Großeltern ist kein Platz und mein Vater ist nicht oft Zuhause (er wohnt woanderster in Frankreich). Und reden mit meiner Mutter bringt nicht :I . Kann mir bitte jemand helfen?

...zur Frage

Meine Mutter hat Schizophrenie aber will sich nicht behandeln lassen!

Heey, meine mutter leidet schon jahrelang an Schizophrenie und es wird immer schlimmer, wir waren schon bei vielen ärzten und psychologen und alle habn ihre krankheit bestätigt doch sie will es trotzdem nich einsehen, dass sie eine therapie braucht.. zum beispiel hat sie meinen vater jahrelang beschuldigt er würde sich immer mit andren frauen treffen oder er wäre fremdgegangen.. oder er würde wenn wir ausgehen zb die ganze zeit nur auf frauen starren was 100 % nich stimmt da ich mein vater deswegn ein ganzen tag lang sogar beobachtet hab und davon nix gesehen hab. dann hat sie ne zeit lang auch noch behauptet zuhause würden uns kameras verfolgen und irgendjemand würde uns beobachten oder so.. :s mein onkel meine tante und viele andere aus unsrer familie wollten ihr helfen, doch von fast allen hat sie sich jetzt distanziert und hat ein hass auf sie, obwohl das früher die menschen waren die sie geliebt hat. was kann ich jetzt tun bzw wir ? mein vater usw.. sie will sich scheiden lassen weil es fast immer wegen diesen sachen stress gibt und Hilfe von ärzten will sie schon mal gar nicht.. wenn wir sie drauf ansprechn macht sie uns wieder nur fertig

Bitte um antwort ich bin grad in ner echt ernsten lage :s

...zur Frage

17 Jahre ausziehen , Kindergeld?

Ich bin 17 Jajre und mach Fachabitur. Ich bin seit längerem mit meinem Freund zusammen und weil wir weit auseinander wohenen haben wir entschieden zusammen zu ziehen. Meine und seine Eltern sind einverstanden , und ich kriege mein Kindergeld. Aber wir haben jetzt gehört, dass wenn ich ausziehe kein Kindergeld kriege. Dazu muss ich wegen der zugeringen Ferne zum Praktikum/Schule die Fahrkosten über nehmen. Deswegen wäre das Geld Dafür gut. Wir kommen mit dem Geld gut hin und er ist auch ausgelernt. Also geht das. Das Kindergeld macht es einfacher.
Also krieg ich noch Geld?

...zur Frage

Kann meine 17 jährige Tochter zum Freund ziehen und das Kindergeld beanspruchen

Meine Tochter 17 Jahre noch Schülerin ist bei mir gemeldet u. hat einen Freund, dort hält sie sich überwiegend auf. Sie bekommt jede Woche mindestens 15 € zuzüglich das Geld für Anziehsachen usw. Jetzt möchte sie zu ihrem Freund ziehen u daß ich das Kindergeld auf ein Konto überweisen soll. Ich bin Alleinerziehend und bekomme ALG II.Der Freund hat ein Einkommen von ca. 1.200 €. Wie kann man eine vernünftige Lösung finden, was muß evtl. bei der ARGE und der Kindergeldkasse geändert werden? Ist es zulässig, daß sie einfach auszieht, wenn ich nicht damit einverstanden bin? Was ist, wenn wir eine Einigung treffen, daß sie beim Freund wohnt? Muß sie sich dort anmelden und auch mit im Mietvertrag stehen? Freue mich um jeden Rat u schon mal vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?