Kriegt man Haushaltsgeld nach der Trennung/Scheidung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kann man so nicht beantworten. Das Familiengericht entscheidet darüber, wie hoch der Unterhalt ist und wie lange er gezahlt wird. Grundsätzlich ist es aber so, dass heute die Pflicht zur Erwerbstätigkeit besteht. Hat der eine Eheteil extra seine Stelle aufzugeben, um z.B, die Kinder zu erziehen und den Haushalt zu managen, wird derjenige einen deutlichen Ausgleichsanspruch erwarten können. Mit einem neuen Partner dann aber zusammenziehen und weiter Unterhalt erhalten, diese Zeiten sind vorbei. Zum Thema gibts diverse Broschüren im Internet, Thema Trennung, Scheidung, Unterhalt. Da wird dann auch auf den Kindesunterhalt eingegangen, der vorrangig vor dem Unterhaltsbedarf des Erwachsenen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ggf. hat sie Anspuch auf Unterhalt. Unterhalt muß der gewähren, der mehr verdient, wenn ein Anspruch besteht  Egal ob der Mann oder die Frau. Und natürlich muß derjenige leistungsfähig sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das nennt sich dann wohl Unterhalt. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FordPrefect
21.10.2016, 17:24

Oder Schmerzensgeld...

1

unterhalt...nicht mehr und nicht weniger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haushaltsgeld? Nein.

Unter bestimmten Voraussetzungen könnte ihr Ehegattenunterhalt zustehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?