kriegt man Händezittern durch übermässigen Alkoholkonsum wieder weg?

4 Antworten

Wenn du wirklich aufhören willst, gehe sofort zum Arzt und melde dich bei einer Selbsthilfegruppe z.B. Annonyme Alkoholiker, an. Du schaffst es bei allem guten Willen nicht mehr alleine. Wenn du konsquent bleibst und dir helfen läßt, hört das Zittern relativ schnell auf. Viel schlimmer ist die Sucht an sich. Denk daran: Hol dir überall Hilfe, wo du sie bekommst.

Bist Du damit ganz allein,also ich meine ohne ärztliche Kontrolle??? Das würde ich Dir nämlich nicht empfehlen!!! Wenn Du gerade erst mit dem Alkohol aufgehört hast ( finde ich ganz super von Dir!),dann ist es normal,wenn die Hände zittern - es ist schließlich ein Entzug. Am besten allerdings würde ich finden,wenn Du Dich dafür in eine Spezialklinik begeben würdest, dann wirst Du auch aufgefangen,wenn es Dir mal schlecht gehen sollte! Alleine die ganze Prozedur durchzuziehen schafft man kaum! Die entsprechenden Kuren dauern so etwa 4-8 Wochen,je nachdem- ist meist ein festes Programm! Bitte erkundige Dich danach! Ich wünsche Dir ganz viel Erfolg und Du wirst sehen,das Aufhören lohnt sich in jeder Beziehung!!!

Ich selbst bin alkoholkrank aber trocken. Du solltes, oder bessergesagt mußt dich in ärztliche Behandlung begeben. Es ist ein gewaltiger Schritt, sich einzugestehen, dass man Alkoholiker ist, aber es ist auch der einzigste Weg der mit viel Willen funktioniert. Was Du jetzt vorhast, aufhören mit Trinken, zumal du sicher schon abhängig bist, ist ohnen ärztliche Hilfe riskant. Dein Kreislauf kann zusammensacken. ich rede aus Erfahrung!!! Gehe zum Arzt, lasse dich zur Entgiftung einweisen. Versuche in eine Klinik für Suchtkranke zu kommen. Ein normales Krankenhaus hilft dir zwar auch, aber es kommt ganz stark auf die psychologische Betreuung an. Ansonsten wirst du nach ca 8-10 Tagen entlassen und das Spiel beginnt von vorn.Ich selbst hatte 10 Entgiftungen in einem Krankenhaus und die 11. war in einer Klinik für Psychatrie und Suchtkranke. Erst diese 11. hat mir nachhaltig geholfen. Danach habe ich dann eine Langzeittherapie beantragt, um die Sache zu festigen. Ich mache Dir Mut, gehe zum Arzt, werde dir bewusst, dass du alkoholkrank bist und streiche den Alkohol aus deinem Gedächtnis. Lasse dir helfen, allein schafft man es nicht. Ich musste auch lernen.

sehr gute antwort....da ich selber auch alkoholkrank bin und seit 11 jahren trocken.... meine hochachtung für deine offenheit...danke gruß walle48

0
@walle48

So geht es mir auch, allerdings ging es mir mir ohne Therapie dafür aber durch eine mehr als ernstzunehmende Krankheit. Bauchspeicheldrüse)

0

toller kommentar! du bist wirklich seh ehrlich.das finde ich wirklich total toll :)

0

Händezittern/ einschlafen

seit einiger zeit hab ich immer mal wieder am tag das problem das meine hände richtig zum zittern anfangen.... und abends im bett beim einschlafen meine hände zur zeit immer mehrmals ein???

...zur Frage

Woher kommen die Zuckungen und das Zittern im Nacken?

Hallo, ich habe seit Ca. 1-2 Jahren Zuckungen. zur Info: Ich rauche seit 4-5 Jahren Täglich Cannabis, Ca. 0,8 Gramm am Tag in der Woche und am Wochenende Ca. 1,2 Gramm. Ich glaube meine Symptome kommen vom Kiffen, deshalb habe ich mich vor 2 Tagen entschlossen aufzuhören mit dem Kiffen. Es fing alles vor Ca. 1 Jahr an mit Zuckungen im Bein/Arm/Nacken wo ich high war, mittlerweile hab ich es sogar wenn ich nicht high bin. Jetzt komme ich zu dem schlimmen was ich finde: immer wenn ich unter Druck stehe (Vortrag vor der Klasse, oder anderen Situationen wo ich unter stehe), selbst öfters wenn ich mich mit jemandem überhalte und wir uns in die Augen schauen dann spüre ich wie sich mein kompletter Nacken anspannt und mein Kopf/Nacken anfängt zu Zittern/Zucken. Ich bin der Meinung das er immer stärker und immer schneller/häufiger auftritt. Mein Arzt hat mir vor 2 Tagen gegen Entzugserscheinungen, Zittern und Angstzuständen Dociton 40 verschrieben, was auch gegen Entzugserscheinungen echt gut hilft nur dieses Zittern/Zucken im Nacken will nicht aufhören wenn ich unter Druck stehe oder ich einer Person in die Augen schaue/Rede. Kommt das vom Kiffen oder liegt es an meinen Nerven ? hoffe einer von euch kann mir Tipps geben oder mir vielleicht sagen woher es kommen könnte, was es sein könnte. Ziehe mich langsam immer mehr zurück durch diese Symptome und Trau mich langsam garnichts mehr richtig zu machen. Hoffe das mir jemand etwas Licht ins Dunkle bringen kann, verzweifle langsam sonst noch so. Ich danke euch im Voraus. Stehe für weitere Fragen gerne und offen zur Verfügung.

...zur Frage

Warum zittern die Hände nach zu viel Alkoholkonsum?

Ich finde keine ordentliche Erklärung.

Ich bitte um kurze Antworten :)

...zur Frage

Was tun gegen Händezittern bei Nervosität?

Ich habe seit ich klein bin, das Problem, dass meine Hände bei Aufregung stark zittern. Z.B. wenn ich Vorträge halte ist mir das immer sehr peinlich. Was kann ich dagegen tun?Danke im Voraus :)

...zur Frage

Meine Hände zittern, was kann ich dagegen tun?

Hallo
Meine Hände zittern andauernd. Ich bin ein wenig nachlesen gegangen. Mein Alkoholkonsum ist sehr niedrig, deshalb würde ich dies ausschliessen.

Stress habe ich nicht viel also normal.

Und Parkinson habe ich auch nicht, ich lass mich jährlich von einem Arzt abchecken auf alles.

So ist jetzt meine Frage, wie hört das auf?
Kann man das trainieren?

...zur Frage

Kann man etwas gegen Händezittern tun?

Meine Hände zittern. Weiß jemand ob da was zu machen ist, dass das Zittern aufhört?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?