Kriegt man die Kaution beim Auszug des Mieters vom Vermieter wieder?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn alle Kosten beglichen sind, gibts die Kaution zurück.

Verlässt der Mieter aber zB. die Wohnung mit vorher nicht vorhandenen Mängeln, kann die Kaution vom Vermieter für deren Behebung eingesetzt werden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Kaution ist für den Fall gedacht, dass Mieter ihren Verpflichtungen aus dem Mietvertrag nicht nachkommen.

Wird zum Beispiel die Miete nicht gezahlt, oder werden die Schönheitsreparaturen nicht ausgeführt, oder verursacht der Mieter Schäden in der Wohnung und behebt sie vor Auszug nicht, kann sich der Vermieter aus der Kaution bedienen.

Wenn ihr also alle Kosten bisher getragen habt, und auch keine weiteren Schäden in der Wohnung vorliegen, dann bekommt ihr innerhalb von zwei bis sechs Monaten nach Auszug eure Kaution wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
27.10.2016, 14:10

Wird zum Beispiel die Miete nicht gezahlt, oder werden die
Schönheitsreparaturen nicht ausgeführt, oder verursacht der Mieter
Schäden in der Wohnung und behebt sie vor Auszug nicht, kann sich der Vermieter aus der Kaution bedienen.

Während des laufenden Mietverhältnisses nicht. Erst danach kann der Vermieter Ansprüche hieraus bedienen.

0
Kommentar von ScharldeGohl
27.10.2016, 14:11

etwas anderes habe ich auch gar nicht gesagt.

0

Wenn keine Schäden in der Wohnung bestehen, die über das übliche Maß des Abwohnens hinausgehen und die im Mietvertrag geforderten Renovierungsarbeitn ordnungsgemäß gemacht worden sind und keine Mietschulden vorliegen: selbstverständlich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vermieter kann diese u.U. bis zu 6 Monate zurückhalten, wenn noch Ansprüche zu erwarten sind (Nachzahlung aus Nebenkostenabrechnung).

Grundsätzlich steht dem Mieter aber nach Beendigung des Mietverhältnisses die Kaution zzgl. Zinsen zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, jedoch wird sie mit evtl. Forderungen verrechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

normalerweise schon, der Vermieter muß das Geld sicher anlegen. Hast Du die Wohnung unrenoviert übernommen, mußt Du auch nicht renovieren.

Ebenso sind Klauseln wie abgenutztes Parkett oder Holztreppen-Versiegelung zu erneuern, nichtig.

Hier gibt es übliche Nutzungsdauern von 12,5 Jahren.

Siehe hier Mieterbund :

http://www.mieterbund.de/index.php?id=621

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Der Vermieter hat sogar die Pflicht, die Kaution mit Verzinsung anzulegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du die Wohnung in einem guten zustand verlässt dan ja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ergibt sich aus dem Begriff Kaution. https://de.wikipedia.org/wiki/Kaution

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Furino
27.10.2016, 12:13

Die erste und beste Antwort, welche dem Fragesteller hilft!

0

Ja, wenn keine Schäden entstanden sind, die die Kaution übersteigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?