kriegt man bei ALG II auch seine fahrkarte bezahlt?

8 Antworten

Nein, Kante88, bekommst du nicht. Selbst dann nicht, wenn du zu einem 1 € Job fahren mußt. Die fk mußt du dann von dem da erhaltenen Geld legen. Grins, laß dich nicht beim Schwarzfahren erwischen, denn die 40 € Strafe + Anzeige löhnst auch du. LG + schöne Pfingsten.

PS. Ausnahme ist nur, mußt du zu einem Vorstellungsgespräch: da wird sie gelöhnt, wobei du aber erst mal in Vorleistung gehen mußt und dann einen Antrag auf Kostenerstattung stellen.

2

Nur, wenn du zu einem Vorstellungsgespräch fährst, und dann musst du sie vorher beantragen und hinterher vorlegen. Fitnessstudio ist dein Privatvergnügen, für so etwas ist der Regelsatz da.

In Berlin kriegt man bei ALG II, Grusi usw. rund die Hälfte seiner Monatsfahrkarte bezahlt. Die heißt dann "Sozial-Ticket" und kostet derzeit lediglich 36,- Euro im Monat.

In vielen anderen Städten gibt es ähnliche Modelle. Und woanders noch diese sensationelle Erfindung namens "Fahrrad" - da hat man seine Fitness schon, wenn man da ankommt :-).

Gruß aus Berlin, Gerd

Neuer Teilzeitjob - muss ich dem Arbeitgeber mitteilen, dass ich ALG II erhalte

Hallo,

ich war bisher nebenselbständig und habe ALG II erhalten. Jetzt habe ich einen neuen Midi-Job (also sozialversicherungspflichtig) und werde aber weiterhin noch ALG II beziehen. Im Personalfragebogen meines neuen Arbeitgebers soll ich angeben, ob ich einen "Arbeitslosenbescheid für das laufende Kalenderjahr" habe. Ich möchte aber nicht angeben, dass ich ALG II beziehe, weil das meines Erachtens den Arbeitgeber nichts angeht. Muss ich ihm das aber offiziell mitteilen, dass ich - bisher und auch weiterhin - ALG II erhalte?

...zur Frage

Wer bekommt nach Antragstellung auf ALG II das zuviel gezahlte Geld an die Krankenkasse?

da ich ab April rückwirkend AlG II beantragt, habe ich aufgrund meines vorigen Vermögens, zuviel Geld an die Krankenkasse bezahlt. Jetzt bekmomme ich es von der Krankenkasse zurück erstattet.

Steht mir das Geld nach der Rückerstattung zu, oder wird es auf das ALG II angerechnet?

Vielen Dank für eure Antwort

...zur Frage

Bezahlt das jobcenter abc fahrkarte?

Bin beim jobcenter Oranienburg und wollte wissen ob ich da eine fahrkarte abc beantragen kann

...zur Frage

Schwarzfahren trotz der Zahlungsbereitschaft - Dürften die Kontrolleure mich die 40 Euro zahlen lassen?

Folgende Situation: Ich habe eilig, deswegen will ich unbedingt mit der Straßenbahn fahren. Ich habe aber leider kein Kleingeld aber einen 50er Schein. Nun ich habe weniger als eine Minute, die Straßenbahn kommt und stehe vor dem Automaten und wähle Tageskarte, mach meinen 50er rein, und er spuckts aus. Dabei war dieser frisch aus der Bank. Zum Glück habe ich noch wenige Minuten und nutze sie - ich renne zum nächsten Automaten und wieder das Gleiche. Die Situation lässt mir keine Wahl:entweder komme ich viel zu spät und suche jemanden, der mir Geld wechselt oder ich steige ein und riskiere vl 40 Euro Bußgeld.

Meine Frage nun: Dürften die Kontrolleure mich die 40 Euro zahlen lassen? Weil ich meine, wenn IHRE Automaten mein Geld nicht annehmen wollen und somit die Möglichkeit für die Fahrt gefährdet und ich deswegen zu spät komme, ich aber trotzdem gezahlt hätte. Wo ist dieses Sachverhalt gesetzlich geregelt? Jemand schon Erfahrungen gemacht? (brauche keine Vermutungen oder so, sondern schon auf Erfahrung fundierte Antworten)

Danke im voraus

...zur Frage

ALG II "beenden"? Geht das?

Hallo,

also folgendes, habe bis jetzt immer ALG II bekommen (Bewilligung bis 30.09.) , nun habe ich mich aber nach der Elternzeit Arbeitslos gemeldet und bekomme ab 01.06. ALG I - jetzt müsste ich den ALG I Bescheid ja hinschicken damit die das ALG II neu berechnen. Anstatt des ALG II würde ich jetzt lieber Wohngeld beantragen.

Meine Frage nun, kann ich dem Amt sagen das ich das ALG II nicht mehr möchte???

...zur Frage

Werden mir beim BFD 27+, die Fahrtkosten von 200€ Freibetrag (aufgrund Hartz IV) abgezogen, wenn der Träger mir die Fahrkarte freiwillig bezahlt?

Hallo liebe Community,

Ich werde am 01.11.15 meinen BFD 27+ antreten, beziehe aber ALG II. Somit bleibt mir ein Freibetrag (Taschengeld) von 200€. Mein zukünftiger Chef meinte, ich würde die Monatskarte vom Träger bezahlt bekommen. Nun wollte ich wissen, ob mir die Fahrkarte auch angerechnet werden kann, wenn der Träger bereit ist, mir diese freiwillig zu bezahlen? Ich hab mich jetzt durch die ganzen Gesetzestexte gewühlt, aber irgendwie wird mir das nicht so recht ersichtlich, oder schlicht und ergreifend zu doof dazu... Über eure Antworten wäre ich sehr dankbar, lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?