Kriegspropaganda funktioniert das immer?

5 Antworten

Mich beeinflusst russische Kriegspropaganda nicht. Wenn die NATO in Russland einmarschieren würde und dort einen Krieg beginnen würde, würde mich auch deren Propaganda nicht beeinflussen.

Fazit: Kriegspropaganda von Aggressoren beeinflussen mich nicht.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ein Angriffskrieg von langer Hand geplant und durchgeführt einer Diktatur mitten in Europa auf einen souveränen und Demokratischen Staat mit Ziel diesen letztlich zu vernichten bzw von der Landkarte zu fegen und sich selbst dessen Staatsgebiet anzueignen hat eine völlig neue andere Qualität. Das gab es in der Form seit 1939 in Europa nicht mehr.

Die bittere Wahrheit ist es interessiert keine Sau ob Amerika irgendwelche Kriege am Arsch der Welt führt oder was Russland da für Kriege in Georgien,Kasachstan,Syrien,Dagestan oder Tschetschenien treibt aber mit der oben genannten Aktion hat Putin eine Rote Linie überschritten wo die freie Welt garnicht anders konnte als massiv zu reagieren.

Ist das aus Moralisch/Ethik Sicht alles so in Ordnung? Wahrscheinlich nein es steht dir (anders als in Russland) natürlich Frei darüber zu Philosophieren und debattieren und zu kritisieren. Ich muss aber ehrlich sagen über die Anzahl der immer selben Fragen zu der Thematik bin ich ehrlich erstaunt denn denkt man 2 Minuten mal selbstständig nach kommt man doch selbst darauf das es erhebliche Unterschiede gibt zu allen was im Europa sonst so passierte in denn letzten Jahrzehnten und das dein geschwubel von wegen Propaganda schlicht albern ist zumindest in denn aktuellen Kontext.

Deine Antworten sind echt immer einen Schmunzler wert :D

1
Macht Russland Boom Boom in der Ukraine ist sofort Russland der Böse.

Sowas nennt man schlichtweg Angriffskrieg, oder auch ein Überfall auf ein souveränes Land (da ja keine offizielle Kriegserklärung erfolgt ist). Laut dem Völkerrecht (das ist ein Standard, dem alle UN-Mitglieder verpflichtet sind und auch Russland ist in der UN) ist ist dabei der Angreifer immer der böse. Hat nichts mit "West ist gut" oder "Ost ist schlecht" zu tun, sondern mit den realen Tatsachen, was in der Ukraine grade passiert und ziemlich eindeutig ist.

Ja natürlich ist das möglich.

Obgleich wir in einem freien demokratischen Land leben in welchem es eine vielfältige und unabhängige Presse gibt so fallen doch trotzdem jede Menge Menschen auf die Probaganda Russlands herein.

Was dein merkwürdiger und zudem inkorrekter Vergleich zwischen Russland und den USA aber jetzt mit Probaganda zu tun hat erschließt sich mir nicht ganz.

Klar, die westliche Kriegspropaganda arbeitet auf Hochtouren. Man berichtet völlig einseitig. Verdrängt ist, dass die USA genau dieselben Kriege mehrfach geführt haben, z. b. gegen Serbien, gegen den Irak usw.

Und was genau möchtest du jetzt?

Sollen wir jetzt alle Kriege der Vergangenheit aufzählen und verurteilen sowie die Schuldigen, dazu zählt ja dann auch Deutschland, auf ewig bestrafen obgleich aktuell einer in Europa brennt oder möchtest du lediglich Putins Vorgehen damit schön reden.

1

Was möchtest Du wissen?