Kriegsflüchtlinge=Wirtschaftsflüchtlinge?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deutschland verstößt ja auch damit gegen geltendes Europäisches Gesetzt, da im Dublin-Abkommen beschlossen wurde das ein Flüchtling in dem ersten sicheren EU Staat Asyl beantragen muss. Damit ist deine Frage/Aussage komplett richtig das, dass nicht mehr Kriegsflüchtlinge sind.

Das sollte eine Ausnahme bleiben. Trotzdem lassen sich die Flüchtlinge nicht registrieren, sie ziehen einfach weiter und aufhalten kann man sie nicht wirklich.

Aber, können dann Asylsuchende aus den Ostblockländern nicht darauf pochen, dass sie sich ja (in diesen Fall) nicht von den Kriegsflüchtlingen unterscheiden?

1
@TheShadow94

So ganz richtig ist die Antwort leider nicht.

1. Wer vor einem Krieg in seiner Heimat flieht, ist ein Kriegsflüchtling. Das ist er auch noch, wenn er mittellos über die Grenze zum Nachbarland gekommen ist oder wenn er mit dem Flugzeug und Wertsachen und Bankdokumenten in ein Land auf einem anderen Kontinent kommt. Denn er kann nicht zurück in seine Wohnung, seinen Arbeitsplatz, seinen Staat, weil dort Krieg herrscht.

2. Wo ein Flüchtling aufgenommen wird, ist eine andere Frage. Die EU hat intern (Abkommen von Dublin) geregelt, dass er im ersten EU-Land, das er erreicht, aufgenommen werden muss. Da die meisten Flüchtlinge von Süden/Südosten kommen, führt das dazu, dass sie zuerst die ärmeren Länder Europas erreichen (v.a. Griechenland, Balkan, Italien). Ob es sinnvoll ist, dass Griechenland und Italien alle Flüchtlinge aufnehmen, lasse ich mal dahingestellt.

Wenn Flüchtlinge über Italien oder Griechenland nach Deutschland kommen, hat nicht zuerst Deutschland das Abkommen von Dublin verletzt, sondern schon die anderen Länder, die sie durchgelassen und nicht selbst aufgenommen haben.

0

Hallo!

Arme Leute, aus Ostblockstaaten haben aber auch nicht viel mehr.

Doch, sie haben ein sicheres Leben und genügend Nahrung und das ist unendlich viel mehr. Und würden wir alle aufnehmen die in dieser Situation sind und zu uns wollen dann haben wir mehr Einwohner als China und können sie nicht mehr versorgen. Was übrigens im Moment oft übersehen wird : Die EU nimmt rund 1 % der weltweiten Flüchtlinge auf - mehr nicht. 

Ich wünsche Dir alles Gute.

Nein, sie haben eben nicht genug Nahrung und erst recht keine Perspektiven für ihre Kinder. Sinti und Romakinder gehen nicht zur Schule, ihre Eltern finden keine Arbeit.

Also, wo ist da der Unterschied? Die Flüchtlinge, die jetzt alle her wollen, die waren auch schon im sicheren Lager untergebracht und auch wenn es da bestimmt nicht rosig aussieht. Sie wollen aber in ein reiches Land, verständlich. Genau wie es die Wirtschaftsflüchtlinge wollen.

0
@vanillakusss

Lager und Heimat ist ein Unterschied und viele kommen  direkt aus einem Kriegsgebiet. 

Nein, sie haben eben nicht genug Nahrung und erst recht keine Perspektiven für ihre Kinder.

Davon gibt es aber auf der Erde mehr als 1,5 Milliarden. Die Syrer leben  in Kriegsgebieten oder In Lagern mit ständiger Bedrohung getötet zu werden. Ändert man das Asylrecht dann haben 1,5 Milliarden ein Recht. Und auch bei den jetzigen Flüchtlingen wird man prüfen. Nachweisliche Unberechtigte wird man abschieben. 

Wo soll man Grenzen ziehen? 

0
@kami1a

Eben, wo soll man die Grenzen ziehen, das meine ich auch.

Die meisten Syrer waren schon in Sicherheit aber sie wollen (verständlicherweise) mehr. Nur, dann kann das jeder für sich beanspruchen, dem es schlecht geht.

Gilt man denn noch als Kriegsflüchtling wenn man schon einige Zeit in einem Lager gelebt hat? Und wenn ja, warum? Man wird nicht mehr verfolgt, man muss keine Angst um sein Leben haben.

Wenn man, für ein besseres Leben, in den Westen zieht, ist man genauso Wirtschaftsflüchtling wie alle anderen, die hierher wollen.

1
@vanillakusss

Gilt man denn noch als Kriegsflüchtling wenn man schon einige Zeit in einem Lager gelebt hat?

Ja, weil man ja nicht in die Heimat zurückkehren kann. Wo soll man die Menschen hinschicken. Das ist auch die Definition. 

0
@kami1a

Man sollte sie nirgendwohin schicken, sie sind in sicheren Lager untergebracht. Man muss nur zusehen, dass sich die Lebensbedingungen dort stark bessern, das ist alles.

Man kann nicht alle Flüchtlinge aufnehmen, auch wenn es Kriegsflüchtlinge sein sollen.

Übrigens, die meisten diese jungen Männer behaupten aus Syrien zu kommen aber Papiere haben sie natürlich nicht dabei.....

1

Man hat folgende Situation: Asylanten aus Syrien werden mehr oder weniger sofort aufgenommen, da ihre Heimat ein Kriegsgebiet ist. Die Asylanten bekommen nach einer bestimmten Zeit, wenn sie Glück haben die Staatsbürgerschaft und die Erlaubnis zu arbeiten. Ab da sind sie ganz normale Deutsche Einwohner.

Asylanten aus den Balkanstaaten bekommen meist gar nicht erst den Asylantrag bewilligt. 

Ja, genau das meine ich ja.

1
@vanillakusss

Es ändert den Sachverhalt schon, da die Syrer dann eine Staatsbürgerschaft haben. Das macht einen meilenweiten Unterschied zu den Berechtigungen eines Asylanten.

Falls ein Bewohner der Balkanstaaten nach Deuscthland kommt und den Asylantrag auch bewilligt bekommt, hat er die selben Chancen auf eine Staatsbürgerschaft, wie der Syrer.

1

Wiso darf Mensch in Lagerräumen nicht schlafen?

Wiso ist es das größte Verbrechen der Menschheit zu schlafen?

Wer hat einen Vorteil davon, wenn er anderen das Leben so schwer wie möglich macht?

Wiso ist der Hauptlebenssinn vieler Menschen, es anderen möglichst so schwer wie möglich zu machen?

(im Mietvertrag steht das der Raum "nur zu Lagerzwecken" genutzt werden darf)

Wiso dürfen Sachen "lagern", Menschen aber nicht?

Was ist soooo schlimm an einem schlafenden Menschen? ÜBERALL werden Sie vertrieben!

WIESO muß Schlafen immer Geld kosten?

Wieso ist es nicht aleine MEINE SACHE, wo, wann und wie ich schlafe oder auf´s Klo gehe solange ich niemanden damit behindere?

(mein Lager hat 3 Waschbecken UND ein Klo!!!)

...zur Frage

Asylberechtigung?

Diese Frage ist ernst gemeint und soll nicht polarisieren oder politisieren. Also sowohl links als auch rechts bitte zurückhalten. Ich verstehe unter dem Wort Asylberechtigt, Leute aus Kriegsgebieten bzw. nachweisbar politisch verfolgte Menschen.(Syrien) Armut alleine ist meines Wissens nach kein Grund für Asyl. Trotzdem bekommen jede Menge Leute aus z.b. Marokko oder Kamerun Asyl in Deutschland. Es gibt aber auch viele obdachlose Österreicher welche vom Staat keinen Cent bekommen. Hätten diese Obdachlosen eine Chance auf Asyl in Deutschland, oder würden sie gegenüber den Marokkanern benachteiligt ? Wird hier mit zweierlei Maß gemessen, oder verstehe ich das ganze völlig falsch ?

...zur Frage

Wer hat den Krieg in Syrien verursacht?

...zur Frage

Warum ändert man nichts an der Politik?

Versteht mich nicht falsch, ich hasse die AfD und Flüchtlinge sind bei mir stets willkommen. (Bin ein Kommunist)

Doch viele Bürger scheinen einfach zu große Sorgen um ihre Familie zu haben (Faschisten). Also warum ändert man nicht etwas daran, wenn man als Partei sieht dass es mit dem momentan Kurs NUR BERGAB geht?

Ich finde die momentane Parteilandschaft ganz OK, auch wenn ich CDU und SPD nicht mag und die Grünen-Wähler Sünder sind. Deshalb habe ich noch größere Sorge um die Faschistische AfD, die keinen Plan von Wirtschaft hat...

Wenn Merkel heute Abend sagen würde "Komm Grenzen werden besser kontrolliert, jeder Flüchtling der faxen macht wird abgeschoben, ab jetzt werden nurnoch Familien und Kinder aufgenommen, die Flüchtlinge werden integriert und das Flüchtlingsgehalt wird an das Hartz 4 Gehalt angepasst, bzw rund 200 euro höher sein", hätte die AfD bei der nächsten Bundestagswahl höchstens 10% und das wären nur die EU-Protestierer...

Antworten von Verschwörungstheoretikern von wegen "Rothschilds sind an allem Schuld", " denk nicht so Naiv, die Amerikaner wollen alles zerstören", "Die Russen wollen das wir untergehen" oder "Es wird eine neue Weltordnung geben, deshalb kommen Flüchtlinge zu uns um alles zu zerstören, damit es zu einem Bürgerkrieg kommt den Merkel gewollt hatte" braucht keiner und werden sofort reportet! Ich will keine Meinungsmache sondern Antworten!

...zur Frage

Warum nimmt Deutschland keine Klimaflüchtlinge auf?

In Deutschland sind die Flucht vor Krieg oder vor politischer Verfolgung Gründe, um als Flüchtling aufgenommen zu werden.

Aber warum nimmt Deutschland keine Klimaflüchtlinge auf?

Schließlich ist Deutschland ja ein Mitverursacher des Klimawandels.

Gelten Klimaflüchtlinge in Deutschland als Wirtschaftsflüchtlinge?

Z. B. wenn in Entwicklungsländern Landwirte ihre Höfe aufgeben müssen, weil der Regen nicht mehr ausreicht, könnten manche Menschen sagen, dass diese Ex-Landwirte Wirtschaftsflüchtlinge seien, weil sie aus ihrem wirtschaftlichem Elend und Armut flüchten.

Es gibt aber auch Menschen, die auf flachen Inselstaaten leben und ihre Heimat wegen des ansteigenden Meeresspiegels verlassen müssen. Wer seine Heimat komplett verliert, den kann man ja kaum als Wirtschaftsflüchtling bezeichnen.

 

...zur Frage

Warum wird Flüchtlingen von der Ausländerbehörde empfohlen eine deutsche Frau zu heiraten?

Ich habe einen guten Freund, der vor drei Jahren als Flüchtling nach Deutschland gekommen ist, aber dem demnächst die Abschiebung droht. Ihm wurde jetzt von der Ausländerbehörde empfohlen eine deutsche Frau zu heiraten, damit er sich langfristig in Deutschland aufhalten kann.

Erzwingt man damit nicht die Aufdringlichkeit der Flüchtlinge (wie es in vielen Orten der Fall ist), weil sie sonst keine andere Perspektive haben? Nimmt auch so nicht Scheinehen billigend in Kauf? http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.heidelberg-asylbewerber-belaestigen-junge-frauen.2b5bbd09-56f0-4329-b49c-6c8889aa2b2a.html

PS: Ich rede nicht von Kriegsflüchtlinge, sondern von Menschen, die sich über Asyl ein besseres Leben ermöglichen möchten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?